Event Calendar

The Event Calendar is not yet available in english language. Please switch to german language in the page header.

Kongresse, Tagungen, Workshops

« zeige alle Veranstaltungen

Freitag, 9. März 2018 bis Sonnabend, 10. März 2018

  • 16:00 Uhr, Lifelong Learning Campus, V02 / V03

    Methodenworkshop: "Kooperatives Lernen"

    mit Maren Schleiff. – Im Rahmen des Programms NQ - Qualifizierung für Lehrende

    Eintritt: 180,- € (Kosten); Schriftliche Anmeldung bis 16. Februar 2018; Vorverkauf ab 01.09.2017

Freitag, 16. Februar 2018 bis Sonnabend, 17. Februar 2018

  • Campus Haarentor

    "Workshop für Promovierende"

    Einführung in fortgeschrittene Regressionsverfahren und deren Visualisierung

    Wenngleich die Erklärung von Regressionsverfahren inzwischen weitgehend zum Standard der sozialwissenschaftlichen Methodenausbildung gehört, bietet der vorliegende Kurs eine Einführung in zwei teilweise immer noch zu wenig adressierte Aspekte der Analyse von Regressionsmodellen: Die graphische (statt tabellarische) Visualisierung von Regressionsmodellen und die Analyse von Interaktionseffekten.

    Bitte über Stud.IP anmelden

    Veranstalter: 3GO

Freitag, 9. Februar 2018 bis Sonnabend, 10. Februar 2018

  • Campus Haarentor

    "Workshop für Promovierende"

    Grundlagen der Interpretation von Regressionsmodellen

    mit Dr. phil. Kamil Marcinkiewicz. – Am ersten Tag wird die Berechnung und Interpretation von linearen Regressionsmodellen (OLS) in R bzw. in Stata im Mittelpunkt stehen. Es handelt sich hierbei um einen anwendungsorientierten Kurs, in dem nicht auf die mathematische Herleitung der Regressionsfunktion eingegangen wird. Am zweiten Tag wird die Berechnung und Interpretation von logistischen Regressionsmodellen in R im Mittelpunkt stehen. Auch in diesem Teil des Kurses wird nicht auf die Herleitung der Linkfunktion eingegangen.

    Bitte über Stud.IP anmelden

    Veranstalter: 3GO
  • Campus Haarentor

    "Workshop für Promovierende"

    Wissen im Wandel: Wann ist eine Theorie überholt? Zum Verhältnis von Gesellschafts- und Sozialtheorie

    mit Dr. Christian Fritz-Hoffmann. – Woher weiß man eigentlich, ob eine Theorie überholt ist? "Dem Neuen" kann man kaum entfliehen. Im Innovationsregime der Wissenschaften vergeht kaum ein Tag, ohne dass irgendwas Neues, Originelles, Geniales oder Jungfräuliches angepriesen, vermutet oder herbeigesehnt wird. Gerade diese Erwartungshaltung, etwas Besonderes abliefern zu müssen, belastet oftmals den Alltag von Promovierenden. Andererseits betrifft jene Frage aber auch den Inhalt der eigenen Arbeit: Wie stellt man Desiderate dar? Wie 'verkauft' man die eigene Position im Forschungsfeld?

    Bitte über Stud.IP anmelden

    Veranstalter: 3GO

Freitag, 2. Februar 2018 bis Sonnabend, 3. Februar 2018

  • 16:00 Uhr, Lifelong Learning Campus, V02 / V03

    Workshop: "Ich mache hier doch keine Sozialarbeit! ? Oder?..."

    mit Gisela Degener. – Im Rahmen des Programms NQ - Qualifizierung für Lehrende

    Eintritt: 180,- € (Kosten); Schriftliche Anmeldung bis 12. Januar 2018; Vorverkauf ab 01.09.2017

Freitag, 12. Januar 2018 bis Sonnabend, 13. Januar 2018

  • 16:00 Uhr, Lifelong Learning Campus, V02 / V03

    Seminar: "Lerncoaching als Weg zum selbstgesteuerten Lernen"

    mit Barbara Kosuch. – Im Rahmen des Programms NQ - Qualifizierung für Lehrende

    Eintritt: 180,- € (Kosten); Schriftliche Anmeldung bis 22. Dezember 2017; Vorverkauf ab 01.09.2017

Freitag, 8. Dezember 2017

  • 10:15 Uhr, Campus Haarentor

    Workshop: "Kollegiale Hospitation: Durch kollegiales Feedback wachsen"

    mit Dr. Simone Schipper. – Werkstattseminar im Rahmen des Zertifikatsprogramms "Hochschuldidaktische Qualifizierung". Zielgruppe: Lehrende

    Anmeldung unter: orga.hochschuldidaktik@uni-oldenburg.de

Donnerstag, 7. Dezember 2017

  • 09:00 Uhr, V02 1-122

    Workshop: "VWL Kompakt für Promovierende und PostDocs"

    mit Ingo Schüler. – Das Verständnis des gesamtwirtschaftlichen Kontextes, in dem Unternehmen, Organisationen, Verbände und politische Institutionen agieren, ist grundlegend für zielgerichtetes Handeln zukünftiger Fach- und Führungskräfte.

Sonnabend, 2. Dezember 2017 bis Sonntag, 3. Dezember 2017

  • 10:00 Uhr, Campus Haarentor

    Seminar: "Qigong der Fünf Wandlungsphasen"

    mit Prof. Song Tianbin (Peking). – Auf der Wandlungsphasen-Theorie basierende Übungen zur Stärkung der inneren Organe

    Eintritt: 189,- € (Normalpreis); 139,- € (Ermäßigung); Vorverkauf ab 19.10.2017

    Veranstalter: PTCH im C3L

Donnerstag, 30. November 2017 bis Freitag, 1. Dezember 2017

  • 10:00 Uhr, Campus Haarentor

    Workshop: "Entwicklung und Dokumentation des eigenen Lehrprofils: Die Lehrportfolio-Werkstatt"

    Dr. Birgit Szczyrba. – Werkstattseminar im Rahmen des Zertifikatsprogramms "Hochschuldidaktische Qualifizierung". Zielgruppe: Lehrende der Universität Oldenburg

    Anmeldung unter: orga.hochschuldidaktik@uni-oldenburg.de

Mittwoch, 29. November 2017

  • 08:00 Uhr, Campus Haarentor

    Erster "Tag des Lehrens und Lernens" der Universität Oldenburg

    inkl. Verleihung "Preis der Lehre" ab 17:30 im Hörsaal 2. – Thematisch fokussiert auf "Innovationen in der Hochschullehre" (mit den Unterthemen Digitalisierung, Internationalisierung und forschungsbasiertes Lernen), hält der erste Tag des Lehrens und Lernens zahlreiche Angebote zum Anschauen und Mitmachen bereit: Die Fakultäten bieten im Vormittagsprogramm eigene Inhalte rund um das Thema Lehren und Lernen an; am Nachmittag wird das zentrale Programm dann viele weitere Workshops und Vorträge im Hörsaalzentrum A14 präsentieren; am Abend schließlich findet die traditionelle Verleihung des Preises der Lehre statt mit anschließendem Empfang.

    Eintritt: 0,- € (Normal); 0,- € (Ermäßigt); Für die Workshop-Angebote ist eine Anmeldung erforderlich. Diese erfolgt über die Webseite der Veranstaltung.

Freitag, 24. November 2017 bis Sonnabend, 25. November 2017

  • 14:00 Uhr, Lifelong Learning Campus, V02 / V03

    Workshop: "Selbstmanagement mit dem Zürcher Ressourcenmodell"

    mit Katrin Scholz. – Im Rahmen des Programms NQ - Qualifizierung für Lehrende

    Eintritt: 200,- € (Kosten); Schriftliche Anmeldung bis 3. November 2017; Vorverkauf ab 01.09.2017

Donnerstag, 23. November 2017 bis Freitag, 24. November 2017

Dienstag, 21. November 2017 bis Mittwoch, 22. November 2017

  • 10:00 Uhr, Campus Haarentor

    Workshop: "Endlich vorbereitete Studierende!?"

    mit Dr. Stefan Brall. – Werkstattseminar im Rahmen des Zertifikatsprogramms "Hochschuldidaktische Qualifizierung". Zielgruppe: Lehrende

    Anmeldung unter: orga.hochschuldidaktik@uni-oldenburg.de

Montag, 20. November 2017

  • 14:00 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Vortrag: "Think Butlerian!"

    Why bodies still matter ? Performativität und Sprechakte

    mit Dr. Carla Schriever. – Vorlesung zur Interdisziplinarität im Werk von Judith Butler. Butlers Texte bewegen: Sie sind Anlass für politische, wissenschaftliche und feministische Kontroversen und Zustimmungen.

Freitag, 17. November 2017 bis Sonntag, 19. November 2017

  • 15:00 Uhr, Campus Haarentor

    Seminar: "Daoistische Techniken zur 'Pflege des Lebens'"

    mit Prof. Song Tianbin (Peking).

    Eintritt: 261,- € (Normalpreis); 211,- € (Ermäßigung); Vorverkauf ab 19.10.2017

    Veranstalter: PTCH im C3L

Freitag, 17. November 2017

  • 09:15 Uhr, Campus Haarentor

    Workshop: "Upporting visual representation of knowledge with concept maps. a multifaceted tool for teaching and learning"

    mit Dr. Victoria Marín (FLiF+). – Zielgruppe: Lehrende der Universität Oldenburg

    Anmeldung über Stud.IP erforderlich.

Freitag, 17. November 2017 bis Sonnabend, 18. November 2017

  • Campus Haarentor

    Workshop für Promovierende: "Einführung in die Identifikation und Analyse kausaler Effekte"

    mit Dr. Michael Jankwoski. – Ein Ziel der empirischen Sozialforschung besteht darin, kausale Effekte zu identifizieren. Hatte die Wiedervereinigung Deutschlands einen Einfluss auf das Wirtschaftswachstum? Diese Frage stellt die Frage nach dem kausalen Effekt eines bestimmten Ereignisses. Es ist jedoch bekannt, dass die Korrelation zwischen zwei Variablen noch längst keine Kausalität impliziert. Wie kann man also herausfinden, ob ein kausaler Effekt vorliegt?

    Anmeldung über Stud.IP

    Veranstalter: 3GO
  • Campus Haarentor

    "Workshop für Promovierende"

    It's the research design, stupid! Einführung in die Identifikation und Analyse kausaler Effekte

    mit Dr. Michael Jankowski. – Ein zentrales Ziel der empirischen Sozialforschung besteht darin kausale Effekte zu identifizieren. Hatte die Wiedervereinigung Deutschlands einen Einfluss auf das Wirtschaftswachstum? Ist die Armut in Deutschland nach der Hartz IV Reform angestiegen? Profitieren Kandidaten in Wahlen von einem Doktortitel? All diese Fragen stellen die Frage nach dem kausalen Effekt eines bestimmten Ereignisses. Es ist jedoch weitläufig bekannt, dass die reine Korrelation zwischen zwei Variablen noch längst keine Kausalität impliziert. Wie kann man also herausfinden, ob ein kausaler Effekt vorliegt?

    Please register by stud.IP: https://elearning.uni-oldenburg.de/plugins.php/veranstaltungsverzeichnis_lvsg/show/index/sem/bd9f84f4c86f01faf2fea3136669b16d?cancel_login=1

    Veranstalter: 3GO

Montag, 13. November 2017 bis Dienstag, 14. November 2017

  • 10:00 Uhr, Campus Haarentor

    Seminar: "Wer hat den Text denn gelesen? Aktivierende Methoden zur Textarbeit in Seminaren"

    mit Dagmar Schulte. – Werkstattseminar im Rahmen des Zertifikatsprogramms "Hochschuldidaktische Qualifizierung". Zielgruppe: Lehrende der Universität Oldenburg

    Anmeldung unter: orga.hochschuldidaktik@uni-oldenburg.de

Freitag, 10. November 2017 bis Sonnabend, 11. November 2017

  • 16:00 Uhr, Lifelong Learning Campus, V02 / V03

    Workshop: "Funktion und Wirkung von Teamcoaching"

    mit Maren Schleiff. – Im Rahmen des Programms NQ - Qualifizierung für Lehrende

    Eintritt: 180,- € (Kosten); Schriftliche Anmeldung bis 20. Oktober 2017; Vorverkauf ab 01.09.2017

  • Campus Haarentor

    Workshop für Promovierende: "Experimental research in social sciences"

    mit Steffen Felix Bandlow-Raffalski u. Maximilian Lutz. – Der Kurs bietet eine Vorbereitung auf die experimentelle Datenerhebung in sozialwissenschaftlichem Kontext. Neben einer Einführung in die Methodologie liegt der Fokus auf der praktischen Umsetzung sozialwissenschaftlicher Laborexperimente mit Z-Tree. Z-Tree ist das Standardwerkzeug zur Durchführung interaktiver, computergestützter Laborexperimente. Mit der weit verbreiteten Software können mit einer grundlegenden Programmiersprache und einem simplen Baukastensystem schnell Programme erstellt werden, die Teilnehmer durch ein Experiment führen und entsprechend Daten generieren.

    Anmeldung über Stud.IP

    Veranstalter: 3GO

Mittwoch, 8. November 2017 bis Donnerstag, 9. November 2017

  • 10:00 Uhr, Campus Haarentor

    Workshop: "Forschungsbasiertes Lernen"

    mit Prof. Dr. Luisa Sabine Heß. – Werkstattseminar im Rahmen des Zertifikatsprogramms "Hochschuldidaktische Qualifizierung". Zielgruppe: Lehrende der Universität Oldenburg

    Anmeldung unter: orga.hochschuldidaktik@uni-oldenburg.de

Dienstag, 7. November 2017

  • 09:00 Uhr, Campus Haarentor

    Workshop: "Lehrexperiment mit Feedback"

    mit Dr. Björn Kiehne. – Werkstattseminar im Rahmen des Zertifikatsprogramms "Hochschuldidaktische Qualifizierung". Zielgruppe: Lehrende

    Anmeldung über StudIP

Montag, 6. November 2017

  • 09:00 Uhr, V02 1-122

    Workshop: "Starting your PhD: communication, efficiency, project orientation"

    mit Dr. Wibke Stegemann u. Dr. Caroline Trautwein. – The workshop "Starting your PhD" offers all new PhD-students at the University of Oldenburg the opportunity to network with their peers and to discuss typical themes of the doctoral phase, such as communication, planning of the PhD-thesis and time management.

Donnerstag, 2. November 2017

  • 18:00 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Podiumsdiskussion: "Fake-News und Lügenpresse"

    mit Lars Reckermann (NWZ Chefredaktion). – Fake-News und Lügenpresse: Die Begriffe sind noch immer in aller Munde. Doch ist dies wirklich ein so neues Phänomen? Und wenn ja, wieso? Soziale Netzwerke, Social Bots, neurechte
    Parteien oder einfach schlechter Journalismus, wer ist dafür verantwortlich?

    In unserer Podiumsdiskussion möchten wir uns
    diesen Fragen widmen und gemeinsam mit dem
    Recherche-Kollektiv CORRECTIV e.V. nach
    neuen Wegen suchen.

Donnerstag, 2. November 2017 bis Freitag, 3. November 2017

  • 10:00 Uhr, Campus Haarentor

    Workshop: "Lehrportfolio?!"

    mit Dr. Björn Kiehne. – Werkstattseminar im Rahmen des Zertifikatsprogramms "Hochschuldidaktische Qualifizierung". Zielgruppe: Lehrende

    Anmeldung unter: orga.hochschuldidaktik@uni-oldenburg.de

Freitag, 27. Oktober 2017

  • 09:00 Uhr, Campus Haarentor

    Workshop: "Kollegiale Hospitation: Durch kollegiales Feedback wachsen"

    mit Dr. Simone Schipper. – Werkstattseminar im Rahmen des Zertifikatsprogramms "Hochschuldidaktische Qualifizierung". Zielgruppe: Lehrende

    Anmeldung unter: orga.hochschuldidaktik@uni-oldenburg.de

Sonnabend, 21. Oktober 2017

  • 09:30 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Workshop: "Salutogene Aspekte der Mediation"

    mit Margarethe Tschochohei. – Die Salutogenese mit ihrem Fokus auf Faktoren und Prozessen der Gesundheitsentstehung bzw. Gesundheitserhaltung findet u.a. in den psychosozialen Berufen immer mehr Beachtung. Im Workshop wird zunächst der Begriff der Salutogenese beleuchtet und darauf aufbauend das salutogene Potential der Mediation als Form der Konfliktbearbeitung, -verarbeitung und -lösung herausgearbeitet.

    Eintritt: 100,- € (Normalpreis); 80,- € (Ermäßigt für Teilnehmer/Alumni C3L); 50,- € (Ermäßigt für Studierende); https://www.uni-oldenburg.de/c3l/impulse/anmeldung/

Donnerstag, 19. Oktober 2017 bis Freitag, 20. Oktober 2017

  • 09:00 Uhr, V02 1-122

    Workshop: "BWL Kompakt für Promovierende und PostDocs"

    mit Ingo Schüler. – Für Fach- und Führungskräfte werden neben Fachwissen und sozialer Kompetenz betriebswirtschaftliche Kenntnisse in Zukunft immer relevanter. Modernes, projektorientiertes Arbeiten erfordert zunehmend organisatorische, kaufmännische sowie personalbezogene Kenntnisse. In dem Intensivseminar sollen Einblicke in die Kernbereiche der BWL gegeben und Grundlagen für betriebswirtschaftlich orientiertes Handeln erarbeitet werden.

Donnerstag, 12. Oktober 2017 bis Freitag, 13. Oktober 2017

  • 09:00 Uhr, V02 1-122

    Workshop: "Erfolgsfaktor Stimme"

    mit Tomma Hangen. – Inhalte: tragfähige und resonanzreiche Stimme, ausgeglichene Körperhaltung und -spannung, ökonomische Atmung, individuelle Stimmlage, klare Stimme für einen klaren Ausdruck, deutliche und präzise Aussprache, gezielter Einsatz des Sprechausdrucks

Montag, 25. September 2017

Donnerstag, 21. September 2017 bis Freitag, 22. September 2017

  • 10:00 Uhr, Campus Haarentor

    Workshop: "Planungswerkstatt interaktive Lehre"

    mit Dr. Björn Kiehne. – Werkstattseminar im Rahmen des Zertifikatsprogramms "Hochschuldidaktische Qualifizierung". Zielgruppe: Lehrende

    Anmeldung unter: orga.hochschuldidaktik@uni-oldenburg.de

Sonntag, 17. September 2017 bis Donnerstag, 21. September 2017

Mittwoch, 13. September 2017 bis Donnerstag, 14. September 2017

  • 10:00 Uhr, Campus Haarentor

    Workshop: "Methodenvielfalt und Förderung aktiven Lernens"

    mit Beate Baxmann. – Werkstattseminar im Rahmen des Zertifikatsprogramms "Hochschuldidaktische Qualifizierung". Zielgruppe: Lehrende

    Anmeldung unter: orga.hochschuldidaktik@uni-oldenburg.de

Mittwoch, 6. September 2017 bis Donnerstag, 7. September 2017

  • 10:00 Uhr, Campus Haarentor

    Workshop: "Forschungsbasiertes Lernen"

    mit Prof. Dr. Luisa Sabine Heß. – Werkstattseminar im Rahmen des Zertifikatsprogramms "Hochschuldidaktische Qualifizierung". Zielgruppe: Lehrende

    Anmeldung unter: orga.hochschuldidaktik@uni-oldenburg.de

  • 09:00 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    "Career Development and Fundraising"

    mit Dr. Beate Scholz. – Researchers are increasingly faced with expectations to raise 3rd party funds if they want to pursue a successful research career. Yet, applying for 3rd party funds is not an end in itself and could even be detrimental to research careers, if disconnected from own scientific or life plans or scientific goals. This workshop, thus, aims to clarify which kinds of funding opportunities are suitable for the participants? respective purposes. In addition, it offers insights into the objectives and practices of research funding institutions and peer review procedures.

Freitag, 1. September 2017 bis Sonnabend, 2. September 2017

  • 16:00 Uhr, Campus Haarentor, V03

    Seminar: "Veränderungen konstruktiv managen"

    mit Barbara Kosuch. – Das Seminar für Lehrende in der Erwachsenen- und Weiterbildung bietet Gelegenheit, sich mit Veränderungssituationen auseinanderzusetzen, Handlungsmöglichkeiten zu erkennen und Prozesse konkret zu gestalten bzw. zu begleiten.

    Schriftliche Anmeldung erforderlich

Freitag, 18. August 2017 bis Sonnabend, 19. August 2017

  • 13:00 Uhr, Campus Haarentor, V03

    Workshop: "Strategien in Besprechungen und Workshops"

    mit Fred Kastens. – Eine Veranstaltung für Lehrende in der Erwachsenen- und Weiterbildung über Konzeption, Vorgehensweisen, Dramaturgie, methodischen Aufbau u.v.m. zu Besprechungen und Workshops. Die Themen werden anhand konkreter Fälle erarbeitet oder anders herum die erarbeiteten Themen in den Fällen angewandt.

    Schriftliche Anmeldung erforderlich

Freitag, 7. Juli 2017 bis Sonnabend, 8. Juli 2017

  • Campus Haarentor

    Workshop für Promovierende: "Einführung in Z-Tree"

    Z-Tree ist eine frei zugängliche Software zur Programmierung und Durchführung interaktiver, computergestützter Laborexperimente (www.ztree.uzh.ch/). Auf Grundlage einer einfachen Programmiersprache und einem simplen Baukastensystem können mit wenig Aufwand verhaltenswissenschaftliche Laborexperimente programmiert werden. Der Kurs richtet sich an alle TeilnehmerInnen, die bislang über keine Erfahrung im Umgang mit Z-Tree verfügen und Interessen an der laborexperimentellen Forschung haben.

    max. 16 Plätze

    Veranstalter: 3GO

Donnerstag, 6. Juli 2017 bis Freitag, 14. Juli 2017

  • Campus Haarentor

    "Implementation of Inclusion in the Educational System of Iraq. Selected Topics of Theory and Practices of Special Needs Education in Germany II"

    Im Rahmen der DAAD geförderten Hochschulkooperation zwischen der Universität Oldenburg und der Universität Dohuk (Irak/Kurdistan) nehmen 17 WissenschaftlerInnen aus Dohuk an einem Fortbildungsprogramm aus Vorträgen und Workshops zu verschiedenen Themenbereichen der Sonder- und Rehabilitationspädagogik teil.

Mittwoch, 28. Juni 2017 bis Freitag, 30. Juni 2017

Donnerstag, 15. Juni 2017 bis Freitag, 16. Juni 2017

  • 10:00 Uhr, Campus Haarentor

    Workshop: "Humboldt reloaded – forschendes Lernen initiieren"

    Werkstattseminar im Rahmen des Zertifikatsprogramms "Hochschuldidaktische Qualifizierung". Zielgruppe: Lehrende

    Anmeldung unter: orga.hochschuldidaktik@uni-oldenburg.de

Montag, 12. Juni 2017

  • 09:30 Uhr, Campus Haarentor

    Hochschuldidaktischer Workshop: "Forschungsmethoden für Lehrende"

    Methodenworkshop A2: Quantitative Auswertung von Fragebogendaten

    mit Dr. Carmen Wulf. – Zielgruppe: Lehrende

    Anmeldung unter: orga.hochschuldidaktik@uni-oldenburg.de

Mittwoch, 31. Mai 2017

  • 17:00 Uhr, Campus Wechloy - W16A (Weißes Haus)

    Workshop: "Team-Based-Learning"

    Workshop für Dozenten der Humanmedizin

    Dieser Kurs soll in die Methode des Team-Based learnig (TBL) einführen. Dieses Lernformat bietet die Möglichkeit Faktenwissen in einer Abfolge von Tätigkeiten wie Einzelarbeit, Gruppenarbeit und sofortigem Feedback anzuwenden und zu vertiefen. Dieser Kurs soll die Teilnehmer in die Lage versetzen die Methode zu erlernen und selbständig anzuwenden.