Event Calendar

The Event Calendar is not yet available in english language. Please switch to german language in the page header.

Veranstaltungen

Musik, Theater, Vorträge, Workshops

Montag, 28. Mai 2018

  • 10:00 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Vortrag: "Die Narbe des Odysseus. Horizonte der Weltliteratur"

    mit Malte Unverzagt (Oldenburg). – Der Philosoph Unverzagt wird in diesem Feature den Worten und Gedanken von Erich Auerbach seine Stimme leihen. Der frühe Essay, den Auerbach von Prousts Jahrhundertwerk schrieb, wird im Zentrum der Lesung stehen.

    Informationen unter: Institut für Philosophie, Karl Jaspers-Haus

  • 10:00 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Vortrag: "Flimmern des Herzens." Prousts Urfassung von 'Auf der Suche nach der verlorenen Zeit' Entfällt leider!

    Informationen hierzu im Institut für Philosophie

  • 19:00 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Vortrag unde Diskussion: "Zur Kritik der politischen Ökologie"

    mit Jörg Huber. – Der Vortrag wird die Entwicklung der pol. Ökologie
    nachverfolgen. Es geht darum, allgemein zu verstehen,
    wie mit wissenschaftlichen Argumentationsmustern
    unterfütterte ökologische Debatten eine regressive Politik befördern können. Huber ist studierter Physiker und veröffentlicht u.a zu den Themen Ökologie,Erkenntniskritik und Antisemitismus.

Dienstag, 29. Mai 2018

  • 18:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Veranstaltungsreihe Arbeitswelten der Zukunft: "Renaissance des Taylorismus - Arbeit in der Fleischindustrie"

    mit Matthias Brümmer (Gewerkschaft NGG). – Die Fleischwirtschaft gilt in unserer Region als eine besonders wichtige Branche, die viel zum wirtschaftlichen Aufstieg beigetragen hat und die beschäftigungsintensiv ist. Doch was auf der einen Seite gefeiert wird, basiert auf der anderen Seite auf sehr ausbeuterischen Zuständen bei den Beschäftigten. Ein Großteil der meist osteuropäischen Arbeitnehmer/innen sind Werkvertragsnehmer, die über Subunternehmen angestellt sind. Der Referent hat in den vergangenen Jahren dazu beigetragen, dass die Missstände öffentlich gemacht wurden.

Mittwoch, 30. Mai 2018

  • 13:00 Uhr, Campus Wechloy, W04 1-162

    Kurzvortrag im Rahmen der mittags-info : "Achtsam und gelassen den Herausforderungen im beruflichen Alltag begegnen - gewusst wie!"

    mit Birgit Gerdes (Business Coach). – Zeit: 13.00-13.30 Uhr
    Wirksam das ändern, was man ändern kann. Im Kurzvortrag geht es darum, Störfaktoren zu erkennen und gelassen und lösungsorientiert, auch in Konfliktsituationen, darauf zu reagieren.

Donnerstag, 31. Mai 2018

  • 19:00 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Filmforum: "Herausragende Frauen in der Chemie - Marie Curie"

    mit Prof. Dr. Katharina Al-Shamery (Institut für Chemie, Universität Oldenburg). – Noch immer sind die weiblichen Pioniere in den (Natur-) Wissenschaften nahezu gänzlich unbekannt im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen. Prof. Dr. Katharina Al-Shamery wird mit einem Impulsvortrag auf die außerordentlichen Leistungen hinweisen, die viele Frauen in der Chemie erbracht haben. Im Anschluss wird ein Film über die wohl berühmteste Chemikerin gezeigt: Marie Curie, der Frau mit zwei Nobelpreisen!

  • 19:30 Uhr, Gemeindehaus der Jüdischen Gemeinde, Leo-Trepp-Str. 15

    Vortrag: "Hoffnungsvorstellungen und eschatologische Konzepte"

    mit Prof. Dr. Daniel Krochmalnik (School of Jewish Theology) u. Prof. Dr. Andrea Strübind (Universität Oldenburg). – Krochmalnik wird über die eschatologischen Hoffnungen des Judentums (Messias, Gericht, Auferstehung) referieren und zeigen, wie diese nach den weitgehend rezipierten 13 Dogmen des Maimonides begründet sind und zusammenhängen.
    Fortsetzung der Vortragsreihe "Das Friedenspotential der drei monotheistischen Religionen" der Arbeitsstelle "Interkulturelle Jüdische Studien" der Universität Oldenburg gemeinsam mit dem Leo-Trepp-Lehrhaus der Jüdischen Gemeinde zu Oldenburg

Mittwoch, 6. Juni 2018

  • 16:00 Uhr, Campus Haarentor, A08 0-001

    Vortragsreihe: "Das Tier: Diskurse in Kunst- und Mediengeschichte"

    mit Prof. Dr. Sabine Nessel (Berlin). – "Wie sehen wir Tiere an? Mediale Tiere im Film und in den Schauanordnungen des Zoos"
    Abstract und weitere Informationen:
    http://www.uni-oldenburg.de/kunst/projekte/ringvorlesungen-tagungen/das-tier-diskurse-in-kunst-und-mediengeschichte/

  • 18:00 Uhr, Lesepavillon im Schlossgarten

    Vortrag: "Enacting the New Commons: the Global Progress, Promise and Possibilities of Open Source Seed"

    mit Prof. Jack Kloppenburg (University of Wisconsin). – Bis ins 20. Jh. war Saatgut Gemeingut und gehörte allen. Bauern entwickelten gemeinschaftlich Nutzpflanzen und tauschten ihr Saatgut. Heute sind Pflanzensorten durch Sortenschutz oder Patente meist zu Firmenprodukten geworden, von denen Landwirte abhängig sind. Es bedarf neuer Wege, um Saatgut und Pflanzensorten vor einer Vereinnahmung durch große Unternehmen zu schützen. Kloppenburg spricht über die Potentiale, die der aus dem Softwarebereich stammende OpenSource-Ansatz für eine unabhängigere Landwirtschaft birgt.
    Vortrag in englischer Sprache.

  • 18:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Arthrose und Bandverletzungen des Kniegelenkes

    Marc Harms, Oberarzt, Ev. Krankenhaus Oldenburg. – Sowohl Bandverletzungen wie auch die Arthrose des Kniegelenkes sind häufige Krankheitsbilder, die die Aktivität und Lebensqualität stark beeinträchtigen können. Zur Wiedererlangung des alten Aktivitätsniveaus sind nach Bandverletzungen mitunter maßgeschneiderte Therapiekonzepte erforderlich. Viele Patienten im Ev. Krankenhaus Oldenburg haben schon von dieser individuellen Vorgehensweise profitiert. Der Vortrag erläutert die minimal-invasive Rekonstruktion des vorderen Kreuzbandes bis hin zur Versorgungskonzepten bei kombinierten Bandverletzungen.

Donnerstag, 7. Juni 2018

  • 18:15 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Vortrag: "Unterwerfung als Freiheit. Leben im Neoliberalismus"

    mit Patrick Schreiner. – Weit über Politik und Wirtschaft hinaus hat sich der Neoliberalismus in unserem Denken verankert. Schreiner fragt nach den Mechanismen, durch die Menschen neoliberale Ansätze und Ideen als gut, angemessen und alternativlos akzeptieren. Dabei wird deutlich: Neoliberalismus ist eine Ideologie, die Freiheit verspricht, aber Elend und Unterwerfung bedeutet.

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Studieren an der Jade Hochschule ? Wie geht das?

    Ingrida Budininkaite und Eike Betten, Zentrale Studienberatung, Jade Hochschule sowie Jade Lotsen. – Dieser Abend soll dazu dienen, interessierte junge Erwachsene und/ oder ihre Eltern ausführlich darüber zu informieren, was die Jade Hochschule ?so alles bietet? an Zugängen, Unterstützungsangeboten, Studiengängen und Karrierewegen. Die Zentrale Studienberatung informiert über die entsprechenden Möglichkeiten und die Jade Lotsen erzählen vom studentischen Leben. Wir freuen uns auf die Gespräche!

Freitag, 8. Juni 2018

  • 18:00 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    5. Junior Science Café: "Hydro, Geo, Aero - die Sphären der Erde"

    Schüler-AG "Na, Erde?", Neues Gymnasium Oldenburg (NGO). – Die Schülerinnen und Schüler des Neuen Gymnasiums Oldenburg beschäftigen sich mit den Sphären der Erde. Welche Fragen stellen sich im Umgang mit den Meeren? Kann man auch im Nordwesten Fossilien finden? Unterscheiden sich Wind und Wetter zwischen regionalen Standorten? Die Schülerinnen und Schüler, die diese Veranstaltung selbstständig planen und durchführen, diskutieren und informieren mit Experten und Wissenschaftlern. Sie planen diese Veranstaltung, führen sie selbstständig durch und moderieren sie. Fragen aus dem Publikum sind willkommen.

Sonnabend, 9. Juni 2018

  • 11:00 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Tag der Energiewende

    Informationstag

    Wilko Heitkötter, DLR-Institut für Vernetzte Energiesysteme, Universität Oldenburg. – Wie ökologisch ist ein Elektroauto? Kann man Klimaschutz in Oldenburg selbst mitgestalten? Am 09. Juni 2018 stellen Ihnen Vereine, Unternehmen und Forschungsinstitute aus der Region Oldenburg alles rund um das Thema Energiewende vor. Dazu gibt es spannende Vorträge und Diskussionsrunden im Schlauen Haus. Besuchen Sie auch die Infostände und Mitmachaktionen auf dem Julius-Mosen-Platz und am Lefferseck (Lange Straße 80). Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei.

Montag, 11. Juni 2018

  • 16:15 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Vortrag: "Meeresschutzgebiete in der Nordsee - Grundlagen, Systemfehler und offene Fragen"

    mit Dr. Till Markus (Universität Bremen). – Kolloquium zur nachhaltigen Raumentwicklung - Dachthema: "Aktuelle umweltrechtliche Fragen des Nordwest-Raums"

  • 18:00 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Vortrag: "Affekte, Emotionen und Körperwissen in der Oper des 17. und 19. Jahrhunderts"

    Ringvorlesung "Musikalische Wissensordnungen"

    mit Prof. Dr. Clemens Risi (Universität Erlangen-Nürnberg). – Mindestens seit der Antike haben Philosophen, Theoretiker und Musiker einhellig und wiederholt die Macht der Musik über die Affekte und Emotionen beschworen. Insbesondere im 17. und 19. Jahrhundert ist die emotionale Wirkungsdimension der Musik wichtiges Anliegen aller Agierenden auf dem Feld der Oper. An Beispielen von Monteverdi, Berlioz u. a. soll diskutiert werden, wie sich an den Opern und den diese umgebenden Diskursen ein Niederschlag des jeweiligen Körperwissens einer Zeit zeigen lässt.

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Bye Bye Europe - Zwei Jahre nach dem Brexit-Votum

    Dr. John Goodyear, German Teaching Fellow an der University of Birmingham. – Im Juni 2018 wird es zwei Jahre her sein, als Grossbritannien mit einer knappen Mehrheit für den Brexit gestimmt hat. Seitdem gibt es eine neue Premierministerin, eine neue politische Konstellation im Land sowie eine neue geopolitische, soziale und wirtschaftliche Realität: Grossbritannien bleibt nicht länger in der EU.
    In dem Vortrag wird Dr. John Goodyear von diesen neuen Realitäten berichten. Was heißt der Ausstieg für die Engländer? Wie hat sich die Politik im Land verändert? Was wird Großbritannien ohne die EU machen?

Mittwoch, 13. Juni 2018

  • 18:15 Uhr, Campus Haarentor, A01 0-008

    Vortrag: "Schule und Körper: Schule als verkörperter Ort von Individualisierung. Kritisch-erziehungswissenschaftliche Denkbewegungen."

    m Rahmen der Vortragsreihe "Welche Schule wäre zu verantworten?"

    mit Prof. Dr. Bettina Wuttig (Hochschule Heidelberg). – Schulräume sind Orte, die Denk-, Wahrnehmungs- und Verhaltensweisen der Einzelnen konfigurieren. Diese Konfigurationen finden nicht jenseits hegemonialer (medial erzeugter) Rationalitäten statt. Die Gefahr besteht, dass SchülerInnen über verletzende Sprechakte, die kaum von den meist als weiß positionierten LehrerInnen und den SchülerInnen als solche wahrgenommen werden, an einen (Nicht-)Ort, im Sinne der (Un-)Möglichkeit der Repräsentation, gesprochen werden.

Freitag, 15. Juni 2018

  • 16:30 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Vortrag: "#ichbinhier - Für eine bessere Diksussionskultur in den Sozialen Medien"

    Lesung und Vortrag über die Facebook-Counterspeech-Initiative

    mit Hannes Ley. – Hass nimmt immer breiteren Raum im Internet und da in den Sozialen Medien wie Facebook ein. Selbst der Gesetzgeber versucht mit dem NetzDG zu reagieren. In einer Veranstaltung des ZRI und der Hanse Law School stellt Hannes Ley sein Buch zur Counterspeech-Facebookgruppe #ichbinhier vor. Philip Kreißel stellt ergänzend seine Studie zu Intensität, Ursprung und Koordination von Hassrede auf Facebook vor.
    Einführung und rechtliche Einordnung: Prof. Böhme Neßler (Hanse Law School); Mitveranstalter: Prof Taeger (ZRI), Prof Theilmeier (FK VI)

Montag, 18. Juni 2018

  • 09:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Fokus Assistenzroboter: Herausforderungen an die moderne Mensch-Maschine Interaktion

    Meet the Scientist

    Prof. Dr.-Ing. Frank Wallhoff, (ITAS), Jade Hochschule. – Prof. Dr. Wallhoff berichtet über den Studiengang Assistive Technologien und über seine Forschung: Seit längerem gibt es Roboter von der Stange zu kaufen. Ihre (autonomen) Fähigkeiten sind noch sehr begrenzt, während die Erwartungen der Nutzer steigen. Was sind die besonderen Herausforderungen an Mensch-Maschine Interaktion?
    Im Anschluss an den Vortrag werden aktuelle Laborroboter vorgestellt. Außerdem berichten Jade Lotsen aus ihrem studentischen Alltag und Eike Betten von der Zentralen Studienberatung beantwortet Fragen zum Studium.

  • 16:15 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Vortrag: "Offshore-Windenergie, maritine Raumordnung und neue Planungsinstrumente für das Meer"

    mit Dr. Nico Nolte (Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie, Hamburg). – Kolloquium zur nachhaltigen Raumentwicklung - Dachthema: "Aktuelle umweltrechtliche Fragen des Nordwest-Raums"

  • 18:00 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Vortrag: "Musik, Wissenschaft, Geschichte: Internationale Ausstellungen und musikalische Wissensordnungen im späten 19. Jahrhundert"

    Ringvorlesung "Musikalische Wissensordnungen"

    mit Prof. Dr. Signe Rotter-Broman (Universität der Künste Berlin). – Der Vortrag befasst sich mit Fragen musikalischer Wissensordnungen anhand von zwei prominenten Beispielen aus der Weltausstellungsbewegung des 19. Jahrhunderts, nämlich der ?Internationalen Ausstellung für Musik- und Theaterwesen? in Wien 1892 und der Pariser Weltausstellung 1900, die einen ?Internationalen Kongress für Geschichte der Musik? einschloss. Exemplarisch werden Bedingungen, Verfahrensweisen und Medien der Produktion wissenschaftlichen Wissens über Musik und ihre Geschichte dargestellt.

  • 19:30 Uhr, Gemeindehaus der Jüdischen Gemeinde, Leo-Trepp-Str. 15

    Vortrag: "Von der Notwendigkeit produktiven Unfriedens"

    Eine muslimische Perspektive in Zeiten hegemonialen Rufens nach Frieden

    mit Zubair Ahmad (Graduate School Muslim Cultures and Societies, FU Berlin). – Fortsetzung der Vortragsreihe "Das Friedenspotential der drei monotheistischen Religionen" der Arbeitsstelle "Interkulturelle Jüdische Studien" der Universität Oldenburg gemeinsam mit dem Leo-Trepp-Lehrhaus der Jüdischen Gemeinde zu Oldenburg

Mittwoch, 20. Juni 2018

  • 09:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Forschungsfeld Bildungswissenschaften - Lernen mit digitalen Medien - Chancen, Risiken, Perspektiven

    Meet the Scientist

    Karen Vogelpohl, Institut für Germanistik, Universität Oldenburg. – Frau Vogelpohl gibt einen Einblick in das Arbeits- und Forschungsfeld der Erziehungs- und Bildungswissenschaften. Eine besondere Beachtung erfährt dabei die Forschung rund um die Entwicklung mediengestützter Bildungsangebote. Welche Bedeutung haben Lerntechnologien für die Gestaltung von Lernprozessen? Welche Rolle nehmen forschungsrelevante Fragen ein und wie lassen sie sich in der Praxis nutzen? Im Anschluss an den Vortrag beantwortet ein Studienberater der Universität Oldenburg Fragen zum Studium.

  • 13:00 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Kurzvortrag im Rahmen der mittags-info: "Aluminium in "der Ernährung

    mit Sebastian Münz (Oecotrophologe). – Zeit: 13.00-13.30 Uhr
    Die Frage nach der Gefährlichkeit der Aluminiumaufnahme in den menschlichen Organismus geistert immer wieder durch die Medien. Die einen schüren Panik, die anderen wiegeln ab. Wie soll man also mit dem Problem umgehen? Dieser Vortrag versucht das Thema differenziert zu betrachten und Aufschluss darüber zu geben, wie man unnötige Risiken vermeiden kann.

  • 16:00 Uhr, Campus Haarentor, A08 0-001

    Vortragsreihe: "Das Tier: Diskurse in Kunst- und Mediengeschichte"

    mit Prof. Dr. Petra Lange-Berndt (Hamburg). – "Animal Art: Posthumanistische Perspektiven auf Präparate"
    Abstract und weitere Informationen:
    http://www.uni-oldenburg.de/kunst/projekte/ringvorlesungen-tagungen/das-tier-diskurse-in-kunst-und-mediengeschichte/

  • 18:15 Uhr, Campus Haarentor, A01 0-008

    Vortrag: "Schule und Sprache(n): Wir mögen keine Deutschförderung - nieder mit der hegemonialen Sprache!?"

    im Rahmen der Vortragsreihe "Welche Schule wäre zu verantworten?"

    Prof. Dr. Inci Dirim (Universität Wien). – Die Hegemonie des Deutschen im österreichischen und deutschen Bildungssystem führt zur Benachteiligung von Kindern und Jugendlichen, die im privaten Umfeld mit anderen Sprachen als Deutsch aufwachsen. Inwiefern ist es möglich, diese Hegemonie mit Einbezug anderer Sprachen als Deutsch in die Schule zu reduzieren? Inwiefern ist Widerstand gegen den deutschsprachigen Unterricht sinnvoll und möglich? Im Vortrag werden diese Fragen mit einer hegemonietheoretischen Perspektive und unter Berücksichtigung der Ergebnisse von Untersuchungen zum Umgang mit Mehrsprachigkeit in der Schule diskutiert.

Donnerstag, 21. Juni 2018

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Hören im Kindergartenalter, Teil I.2

    Prof. Dr. med. Karsten Plotz, Jade Hochschule. – Im Zeitraum der Kindergartenbetreuung entwickeln sich die Kinder im sozialen und kommunikativen Bereich entscheidend weiter. Zugleich ist dies auch ein Zeitraum, in dem unentdeckte oder länger zeitig bestehende Hörprobleme auftreten oder auffällig werden. Literaturangaben lassen vermuten, dass 10 % der Kinder bei der Einschulung eine chronische Mittelohr-Schwerhörigkeit auf beiden Ohren aufweisen. Es werden neuere Forschungsergebnisse präsentiert und deren Auswirkungen auf die Entwicklung des Hörsystems diskutiert.

Montag, 25. Juni 2018

Dienstag, 26. Juni 2018

  • 18:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Internationalisierung der Arbeit - Ausmaß und Auswirkungen von Arbeitsmigration

    Dr. Lydia Potts, Universität Oldenburg. – Das öffentliche Bild erscheint eindeutig: globale Arbeitsmigration nimmt zu. Doch welche Formen der Arbeitsmigration nehmen konkret zu, welche nicht? In Europa des freien Binnenmarktes herrscht Arbeitnehmerfreizügigkeit, alle Unionsbürger dürfen in allen Mitgliedsstaaten eine Arbeit aufnehmen. Viele Menschen, die dies in Deutschland tun, arbeiten hier unter äußerst prekären Bedingungen in niedrig bezahlten Jobs in der Landwirtschaft, dem Ernährungsgewerbe oder dem Pflegebereich.

  • 18:30 Uhr, Botanischer Garten, Philosophenweg

    Sammlungsbestände der Carl von Ossietzky Universität

    Zu Gast im Botanischen Garten

    Carolin Krämer, Universität Oldenburg; Brigitte Heck, Landesmuseum Karlsruhe. – Die Veranstaltung im Botanischen Garten beschließt die Ringvorlesung ?WissensBestände?, die Sammlungen an der Universität Oldenburg sowie externe Positionen zum Umgang mit Universitätssammlungen in Deutschland fokussiert hat. Im letzten Gastvortrag der Reihe lenkt dabei Brigitte Heck zunächst den Blick auf die Frage nach der Erweiterung von Sammlungsbeständen in die Gegenwart hinein. Im Anschluss daran stellen die Beteiligten erste Ergebnisse zur Gesamterhebung zu den Sammlungsbeständen der Universität Oldenburg vor.

Donnerstag, 28. Juni 2018

  • 19:00 Uhr, Alter Stadthafen, Nähe Agentur für Arbeit.

    Robbie, reich mir die Schnabeltasse! Können Pflegeroboter Menschen ersetzen?

    Podiumsdiskussion

    Werden wir in Zukunft von Robotern gepflegt? Die Bevölkerung wird immer älter. Um das Personal in Krankenhäusern und Seniorenheimen zu entlasten und die Kosten zu senken, könnten in Zukunft Roboter bestimmte Aufgaben in der Pflege übernehmen. Welche Technologien existieren und was wird in Zukunft möglich sein? Wo sind Assistenzsysteme und Pflegeroboter sinnvoll? Und: Ist ihr Einsatz in jedem Fall ethisch vertretbar?

Montag, 2. Juli 2018

Dienstag, 3. Juli 2018

  • 18:00 Uhr, Campus Haarentor, A08 1-110

    Vortragsreihe: "Das Tier: Diskurse in Kunst- und Mediengeschichte"

    mit Prof. Dr. Jessica Ullrich (Münster). – "Interspecies Art. Tiere als Ko-Autor*innen von Kunstwerken"
    Abstract und weitere Informationen:
    http://www.uni-oldenburg.de/kunst/projekte/ringvorlesungen-tagungen/das-tier-diskurse-in-kunst-und-mediengeschichte/

Mittwoch, 11. Juli 2018

  • 13:00 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Kurzvortrag im Rahmen der mittags-info: "Vorstellung der Demenz-Informations- und Koordinationsstelle Oldenburg DIKO"

    mit Ute Richwien-Emken (Heilpädagogin, Business Coach). – 13.00-13.30 Uhr
    Im Mittelpunkt der mittagsinfo steht das Thema Demenz, der Umgang mit Demenzbetroffenen und das Angebot der 2017 gegründeten Koordinationsstelle DIKO für Demenzbetroffene und ihre Angehörigen durch individuelle Beratung und Weitervermittlung. Die Gespräche bei der DIKO erfolgen kostenlos und unabhängig.

Montag, 16. Juli 2018

  • 19:30 Uhr, Flänzburch Oldenburg

    Science Café "Startups - schöne, neue Arbeitswelt!?"

    Zu Gast in der Flänzburch

    Im Wissenschaftsjahr 2018 ?Arbeitswelten der Zukunft? kommt man um Startups nicht herum. Spätestens seit 2014 ?Die Höhle der Löwen? startete, sind sie omnipräsent: junge Menschen, die mit Leidenschaft und Spaß ein Produkt entwickeln. Sie revolutionieren die Arbeitswelt mit einer kreativen, unkonventionellen Unternehmenskultur. Kicker, Hängematte und Limo statt 9-to-5-Job. Ist das die Zukunft der Arbeit oder ein Mythos? Und wollen wir das wirklich?
    Nach drei Impulsvorträgen zum Thema ?Startups? laden wir Sie ein mitzudiskutieren.

Dienstag, 17. Juli 2018 bis Freitag, 7. September 2018

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Our world is beautiful

    Ausstellungseröffnung

    Die Fotoausstellung zeigt die Gewinnerfotos des weltgrößten offenen Fotowettbewerbs 2017 ?Our world is beautiful? von CEWE. Die Teilnehmer wurden aufgefordert, ihre individuelle Sicht auf die Schönheit der Welt festzuhalten. In den sechs verschiedenen Kategorien Sport, Menschen, Landschaften, Architektur, Verkehr und Infrastruktur und Natur konnten Fotos eingereicht werden. Der Finne Janne Kahila erhielt den CEWE Photo Award für seine Aufnahme von den Faröer-Inseln.

    Eintritt: 0,- € (Ermäßigt)

Montag, 13. August 2018

  • 19:30 Uhr, Botanischer Garten

    Science Café "Nachhaltig Anbauen - von Hobbygärtnern bis zur modernen Landwirtschaft"

    Zu Gast im Botanischen Garten

    Der Begriff der Nachhaltigkeit wurde in den 80er Jahren durch die Vereinten Nationen und den Club of Rome geprägt und hat bis heute nicht an Aktualität verloren. Wir stehen noch immer vor der Herausforderung, die stetig steigende Weltbevölkerung umweltschonend und tiergerecht zu ernähren. In drei Impulsvorträgen zu den Themenaspekten ?nachhaltig Anbauen im eigenen Garten?, ?grüne Gentechnik? und ?nachhaltiger Konsum? geben uns drei Experten einen Einblick in das vielseitige Thema.

    Eintritt: 0,- € (Ermäßigt)

Montag, 20. August 2018

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Digital Shift - Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf die Arbeitswelt

    Martin Hilscher ? Head of Software Engineering, Junge Haie GmbH. – Als Digitalisierung wird der Einsatz moderner Technologien und Kommunikationsformen bezeichnet. Unter diesem Schlagwort werden auch Lösungsansätze vereint, die die Optimierung von Prozessen in einer beschleunigten, lokal und zeitlich dezentralisierten Arbeitswelt gewährleisten sollen.
    Dieser Vortrag gibt eine anschauliche Einführung, wie komplexe Herausforderungen in Unternehmen durch einen Digital Shift handhabbar werden.

Mittwoch, 26. September 2018

  • 13:00 Uhr, W04 1-171

    Kurzvortrag im Rahmen der mittags-info: "Du Opfer! - Wie schütze ich Kinder und Jugendliche vor Cybermobbing und sexualisierter Gewalt im Internet?"

    mit Kerstin Koletschka, Wildwasser Oldenburg e.V., Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt. – Zeit: 13.00 - 13:30 Uhr
    Die Nutzung des Internets ist mittlerweile für alle Kinder und Jugendlichen zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Zum Ende der Grundschulzeit sind heute fast alle Kinder online und knapp drei Viertel besitzen bereits ein eigenes Smartphone. Der Vortrag wird über Cybermobbing, Cybergrooming und Sexting aufklären und geeignete Hilfsmöglichkeiten für Betroffene und deren Bezugspersonen aufzeigen.

Montag, 15. Oktober 2018

Montag, 19. November 2018

Dienstag, 4. Dezember 2018

Dienstag, 18. Dezember 2018

Montag, 14. Januar 2019

» Neuen Termin eintragen

XMLDer Kalender als News-Feed

Veranstaltungsauswahl

Kongresse, Tagungen, Workshops

Ausstellungen

Veranstaltungen

Sie können die Anzeige auf bestimmte Rubriken einschränken: