Software Engineering

Past Software Engineering News

  • Firmenvorträge zum Thema Software-Engineering durch die Firma Ferchau

    18.05.2016, 16:00 Uhr, A3 2-209 Vortrag für Bachelor-Studierende: Projektplanung (Softwareentwicklungsprojekte sind häufig ein sehr dynamischer Vorgang, der ständigen Monitorings bedarf. Neben den vielen Methoden, gibt es eine Menge anderer Faktoren, die in den Prozess mit einspielen. Viele Projektmanager sind selbst operativ sehr eng im Projekt involviert und sich somit auch thematisch voreingenommen der Projektplanung widmen. Dies hat schließlich auch Einfluss auf das Softwaredesign, die Architektur, die Tests und so weiter, was anhand eines eingebetteten Linux Systems beispielhaft gezeigt und verdeutlicht wird. Dabei wird auch auf Probleme eingegangen, wie das Integrieren von externen Software-Komponenten, das Einbinden von Hardware-nahen / -spezifischen Funktionalitäten sowie Methoden zum Testen.)

    25.05.2016, 16:00 Uhr, A3 2-209 Vortrag für Master-Studierende: Requirements Engineering im Projektalltag (Dieser Vortrag gibt einen Einblick in den Lebenszyklus von Anforderungen in Projekten. Anhand eines Beispielprojekts wird betrachtet, wie Anforderungen ermittelt und verfolgt werden können und wie sich Tests für Hard- und Software ableiten lassen.)

  • Paper on 4th VAO Workshop was accepted

    February 2, 2016 Today, the position paper of Johannes Meier and Andreas Winter with the title "Towards Metamodel Integration using Reference Metamodels" was accepted at the 4th Workshop on View-Based, Aspect-Oriented and Orthographic Software Modelling (VAO), co-located with the Modellierung2016, in Karlsruhe, Germany!

  • November 12, 2015 The test was conducted on 12.11.2015 at 8:00-10:00 in Hoersal B (A11 1-101).

  • Visit to Voronezh

    May 20, 2014 A delegation from the University of Oldenburg (Prof. Dr. Dr. Rössner, Prof. Dr. Wickleder and Prof. Dr. Andreas Winter) visited the Voronezh State University especially the faculties of Computer Science, Applied Mathematics, Mechanics, Informatics and Chemistry.

  • EnviroInfo2014

    January 7, 2014 EnviroInfo2014 is the 28th edition of a long standing and established international and interdisciplinary conference series on leading environmental information and communication technologies. Combining and shaping national and international activities in the field of applied informatics and environmental informatics in making the world a better place for living, the EnviroInfo conference series aims at presenting and discussing the latest state-of-the-art development on ICT and environmental related fields.

    Under the supervision of the the Carl von Ossietzky University Oldenburg the 28th EnviroInfo conference will discuss the special topic of ICT for energy efficiency as main conference theme as well as the whole range of cross-cutting topics in ICT and environmental sciences.

    As the EnviroInfo conference series tries to strengthen the interdisciplinary activities in the fields of sustainable development, participants from industry, higher education and research institutes will be invited to exchange ideas and solutions for current and future problems.

  • DASIK Module on "Mobile Computing"

    4th December 2013

    From the 2nd to 6th December 2013 the third DASIK Module with its topic "Mobile Computing" is carried out at Nelson Mandela Metropolitan University (NMMU) in Port Elizabeth, South Africa. Participants from South African companies such as Aspen Pharmacare, BranSystems, Business Connexion, Creative IT, SYSPRO, UTi Worldwide and Volkswagen Group South Africa as well as students from NMMU, Rhodes University, University of Cape Town and of the Free State learn about the development of mobile applications. In detail, the participants are getting an insight what are the main concepts with regards to UI design, agile software engineering and hands-on app development. The course incorporates groups from Software Engineering and Business Informatics to enforce a transfer of knowledge on engineering software systems to enable sustainable development of practical applications. Besides the theoretical concepts in mobile computing the participants are developing a WildlifeAfrica-application in Android. The one week course is conducted by Prof. Dr. Janet Wesson and Dr. Lester Cowley (Computing Science, NMMU) together with colleagues from University of Oldenburg, Germany Prof. Dr. Andreas Winter (Software Engineering Group) and Dirk Peters (Business Information Systems, VLBA). Furthermore guest lecturers from IBM, Microsoft and SYSPRO talk about their software products and future directions in the field of mobile computing.

    DASIK Mobile Computing

    DASIK Mobile Computing Course is conducted at NMMU, South Africa.

    Source: DASIK Website.

  • Open Position

    There is an open position for a research assistant in our group. Read the position's description (available in English and German) here, or download the PDF.

  • Pictures of the Argentina Visit are here with restricted access.

  • Marie-Christin Ostendorp received CONTACT Price 2012

    Marie-Christin Ostendorps bachelors thesis on "Software Visualization Services" which was done in the software-engineering group at Carl von Ossietzky University, Oldenburg, was awarded with a CONTACT price 2012.
    Together with Malin Gandor, who was awarded for her Masters thesis, entitled "Optimierte Steuerung elektrischer Erzeuger und Verbraucher zur Wahrung der Versorgungsqualität in Verteilnetzen" she received the price on November 23, 2012 during graduation by Dr. Roland Drewinsk (CONTACT Software GmbH, member of board).

    From left to right: Prof. Dr. Andreas Winter (Software-Engineering), Malin Gandor, Marie-Christin Ostendorp, Jun.-Prof. Sebastian Lehnhoff (Energy Informatics), Dr. Roland Drewinsk

  • CONTACT Software Förderpreis 2012 (Submission Deadline: Oct. 26, 2012)

    Die CONTACT Software GmbH schreibt zusammen mit dem Fachbereich Mathematik/Informatik der Universität Bremen, dem Department für Informatik der Universität Oldenburg und dem OFFIS-TZI e. V. den Software-Förderpreis für das Jahr 2012 aus. Der Preis ist mit 5.000 EUR für die beste Arbeit, mit 3.000 EUR für die zweitbeste und 2.000 EUR für die drittbeste Arbeit dotiert.

    Die Ausschreibung wendet sich an Diplomandinnen, Diplomanden und Master-Studierende des Fachbereichs Mathematik/Informatik der Universität Bremen und des Department für Informatik der Universität Oldenburg. Der Förderpreis zeichnet hervorragende Leistungen in der Praktischen Informatik aus. Hierzu gehören auch wissenschaftliche Methoden zur Entwicklung neuartiger Benutzungsschnittstellen, neuer Algorithmen für das Information Retrieval und innovativer Architekturen für Informationssysteme.

    Der Förderpreis wird vom Fachbereich Mathematik/Informatik der Universität Bremen und dem Department Informatik der Universität Oldenburg verliehen. Eine Jury aus vier Wissenschaftlern und einem Vertreter der CONTACT Software GmbH befindet über die Zuerkennung dieser Auszeichnungen.

    Gestiftet wird der Preis von der CONTACT Software GmbH, um die besondere Verbindung des Unternehmens zur Universität Bremen zu unterstreichen und die Idee der Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten zu fördern.

  • CONTACT Software Förderpreis 2011 (Submission Deadline: Nov. 4, 2011)

    Die CONTACT Software GmbH schreibt zusammen mit dem Fachbereich Mathematik/Informatik der Universität Bremen, dem Department für Informatik der Universität Oldenburg und dem OFFIS-TZI e. V. den Software-Förderpreis für das Jahr 2011 aus. Der Preis ist mit EUR 5.000 für die beste Arbeit, mit EUR 3.000 für die zweitbeste und EUR 2.000 für die drittbeste Arbeit dotiert.

    Die Ausschreibung wendet sich an Diplomandinnen, Diplomanden und Master-Studierende des Fachbereichs Mathematik/Informatik der Universität Bremen und des Department für Informatik der Universität Oldenburg. Der Förderpreis zeichnet hervorragende Leistungen in der Praktischen Informatik aus. Hierzu gehören auch wissenschaftliche Methoden zur Entwicklung neuartiger Benutzungsschnittstellen, neuer Algorithmen für das Information Retrieval und innovativer Architekturen für Informationssysteme.

    Der Förderpreis wird vom Fachbereich Mathematik/Informatik der Universität Bremen und dem Department Informatik der Universität Oldenburg verliehen. Eine Jury aus vier Wissenschaftlern und einem Vertreter der CONTACT Software GmbH befindet über die Zuerkennung dieser Auszeichnungen.

    Gestiftet wird der Preis von der CONTACT Software GmbH, um die besondere Verbindung des Unternehmens zur Universität Bremen zu unterstreichen und die Idee der Metropolregion Bremen-Oldenburg im Nordwesten zu fördern.

  • 7th Educators' Symposium @ MODELS 2011

    Marion Brandsteidl (TU Wien) and Andreas Winter are organizing the 7th Educators' Symposium "Software Modeling in Education" to be held at Models 2011 in Wellington, New Zeeland.

  • CONTACT Software Förderpreis 2010

    Die CONTACT Software GmbH schreibt zusammen mit dem Fachbereich Mathematik/Informatik der Universität Bremen, dem Department für Informatik der Universität Oldenburg und dem OFFIS-TZI e.V. den Software-Förderpreis für das Jahr 2010 aus. Der Preis ist mit EUR 5.000 für die beste Arbeit, mit EUR 3.000 für die zweitbeste und EUR 2.000 für die drittbeste Arbeit dotiert.

    Weitere Informationen finden Sie hier .

  • Hochschulübergreifendes Blockseminar zu Software-Analyse und Transformation

    Verfahren zur Analyse von Software-Systemen dienen insbesondere zur Software-Qualitätssicherung. Im hochschulübergreifenden Blockseminar,das gemeinsam von Prof. Dr. Rainer Koschke (Universität Bremen), Prof. Dr. Sibylle Schupp (TU Hamburg-Harburg) und Prof. Dr. Andreas Winter (Universität Oldenburg) durchgeführt wird, wurden verschiedene Methoden und Verfahren zur Analyse von Modellen und Programmen vorgestellt und diskutiert. Den Studierenden wurde die Gelegenheit gegeben, ihr Wissen in direktem Austausch mit Studierenden und Hochschullehrern verschiedener Universitäten unter Beweis zu stellen.

    Weitere Informationen zur Veranstaltung befinden sich hier .

    Die Pressemitteilung zum Blockseminar finden Sie auf der Seite der TU Hamburg-Harburg ( Link ).