Didaktisches Zentrum

Hinweise zum Verfahren bei Schadensfällen / Unfällen während Praktika

Im Falle eines Schadensfalles oder eines Unfalles während der Praktika im Studium, gelten folgende Regelungen für die Studierenden der Carl von Ossietzky Universität:

Unfall

Alle Studierenden und DoktorandInnen sind bei der Landesunfallkasse Niedersachsen in Hannover unfallversichert (Bezug ist hier § 2 Abs. 1 Nr. 8 c SGB VII). Dies gilt explizit auch für die durch die Studien- und Prüfungs- und Praktikumsordnungen verpflichtenden Schulpraktika.
Nähere Informationen finden Sie unter http://www.studium.uni-oldenburg.de/16524.html, die Unterlagen für die Anzeige eines Unfalls finden Sie unter diesem Link.

  • Broschüre Unfallversicherungsschutz an Hochschulen  PDF-Dokument
  • Wegeunfall-Fragebogen des Gemeindeunfallverbandes Hannover  PDF-Dokument

Wichtiger Hinweis für Studierende, die sich im Urlaubssemester befinden:
Nach § 2 Abs. 1 Nr. 8 c) des Siebten Sozialgesetzbuches (SGB VII) sind versichert
"Studierende während der Aus- und Fortbildung an Hochschulen"
Da während des Urlaubssemesters keine Ausbildung stattfindet, sind die Studierenden also grds. nicht unfallversichert. Wer aber während des Urlaubssemesters notwendige Behördenbesuche bei der Uni macht (z.B. Rückmeldung), wäre unfallversichert, weil die Tätigkeit unmittelbar mit der Aufnahme der Ausbildung stünde.

Sachschäden (in Schulen)

Studierende, die an der Schule im Rahmen ihrer Lehrerausbildung ein Pflichtpraktikum absolvieren, sind versicherungsrechtlich Lehrkräften gleichgestellt. Etwaige Schäden gehen zu Lasten der ausbildenden Schulen bzw. des Schulträgers.