Didaktisches Zentrum

Datenschutz

1. Kontakt

1.1. Ansprechpartnerin/Prozesseignerin

Dr. Julia Michaelis, wissenschaftliche Leiterin und Geschäftsführerin des Didaktischen Zentrums

1.2. Name und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Der Datenschutzbeauftragte
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg

Tel.: 0441-798-4196
E-Mail: dsuni(at)uol.de
www.uni-oldenburg.de/datenschutz/

2. Verarbeitungsrahmen

2.1. Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden:

Wir speichern ggf. folgende Daten von Ihnen:
•    E-Mail-Adresse, Name, Anschrift, Telefonnummer, Name der Institution, Geschlecht
•    Für gebührenpflichtige Veranstaltungen speichern wir vorübergehend Ihre Bankdaten.
Ihre Daten werden durch Zugangsschutz vor unbefugtem Zugriff durch unbeteiligte Dritte gesichert. Sie werden auf einem zugangsgeschützten Laufwerk gespeichert.

2.2. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Die personenbezogenen Daten werden für die Dauer von bis zu zwei Jahren gespeichert. Nach Abschluss der zwei Jahre werden Sie gefragt, ob Sie weiterhin die Zustimmung zur Nutzung ihrer Daten geben wollen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, uns Ihre Daten für den oben genannten Zweck zu entziehen.

Hierzu reicht eine E-Mail an diz-datenschutz(at)uni-oldenburg.de.

Ihre für eine gebührenpflichtige Veranstaltung benötigten Bankdaten speichern wir nur vorübergehend. Diese werden nach dem Rechnungsabschluss der Veranstaltung gelöscht.

2.3. Zwecke, für die personenbezogene Daten verarbeitet werden:

Ihre personenbezogenen Daten werden gespeichert, um Sie über aktuelle Veranstaltungen des Didaktischen Zentrums im Bereich der Lehrerbildung zu informieren (z. B. Pädagogische Woche, Schulmanagement-Tagung, Netzwerke, Gesprächskreise, themenspezifische Veranstaltungen wie z. B. videobasierte Unterrichtsreflexion, Diagnose, Energiebildung, etc.).

Ihre ggf. erhobenen Bankdaten zur Abbuchung von Teilnahmegebühren werden bis zur Abrechnung einer Veranstaltung gespeichert.

2.4. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a. DSGVO; bei der Benennung der zutreffenden rechtlichen Grundlage hilft Ihnen gerne die/der Datenschutzbeauftragte der Carl von Ossietzky Universität weiter (siehe vorne).

2.5. Bereitstellung der Daten

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist freiwillig.
Im Falle der Anmeldung zu einer Veranstaltung des Didaktischen Zentrums ist die Bereitstellung der persönlichen Daten verpflichtend.

2.6. Folgen der Nichtbereitstellung personenbezogener Daten

Die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hat folgende Folgen:

  • Ohne die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten werden Sie nicht über unsere Veranstaltungsangebote in der Lehrerbildung informiert.
  • Ohne die Bereitstellung der personenbezogenen Daten können Sie sich nicht für eine Veranstaltung des Didaktischen Zentrums anmelden.

2.7. Bestehen einer automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall

Eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall findet nicht statt.

3. Weitergabe und Auslandsbezug

3.1. Empfänger oder Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten

keine

3.2. Übermittlung an ein Drittland  / eine internationale Organisation

keine

4. Ihre Rechte als Betroffene/r

Als von der Datenverarbeitung Betroffene/r haben Sie die folgenden Rechte:

  • Sie können jederzeit unentgeltlich Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.
  • Liegen über Sie unrichtige personenbezogene Daten vor, können Sie jederzeit deren Berichtigung verlangen.
  • Sie können jederzeit die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.
  • Sie können jederzeit die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.
  • Sie können jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen.
  • Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen zu  übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung oder auf einem Vertrag beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt (Recht auf Datenübertragbarkeit).
  • Sie können eine ggf. erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.
  • Falls Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen Datenschutzvorschriften verstößt, wenden Sie sich bitte an die/den Datenschutzbeauftragte/n (s. Ziff. 1.3.). Unabhängig hiervon haben Sie ein Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde.

Die zuständige Aufsichtsbehörde ist:
Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen
Prinzenstraße 5
30159 Hannover

Telefon: 0511 120-4500
Telefax: 0511 120-4599

Email: poststelle(at)lfd.niedersachsen.de