Didaktik der Informatik

Roadshow "Making-Hacking-Coding“

Am Freitag, den 15. September, wird das Vernetzungstreffen mit dem Titel „Roadshow Making-Hacking-Coding“ stattfinden.
Die Veranstaltung zielt darauf ab, dass die vielfältigen Förderprojekte für IT-Nachwuchs im Bereich Informatik / Programmieren / Making etc. in Schule und außerschulisch und vor allem die Menschen dahinter einmal zusammenkommen, sich austauschen und vernetzen. Auf der Roadshow können sich modellhafte Projekte sowohl in einem Ausstellungsbereich mit Tischen und Postern als auch in Workshops präsentieren und Ansatzpunkte ihrer innovativen Arbeit in andere Regionen tragen.

Die Roadshow "Making-Hacking-Coding" wird von der Metropolregion Nordwest gefördert:


Das Programm:

Zeit

Programm

Raum

9:00-10:00

Begrüßung

Grußwort Dr. Anna Meincke, Geschäftsführerin Metropolregion Nordwest

Vortrag Stephan Noller (Beirat Junge Digitale Wirtschaft des Bundeswirtschaftsministeriums und Mitgründer der gemeinnützigen Calliope gGmbH):
Calliope mini - Informatik zum Anfassen für GrundschülerInnen

Hörsaal 1

10:30-12:00

Workshopsession der einzelnen Initiativen:

Wolfgang Pohl (Bundeswettbewerb Informatik, Germany): Einstieg ins Programmieren mit CS First und JwInf (Jugendwettbewerb Informatik)

Esther Alzate Romero (Heidelberg School of Education, Germany) und Leonore Dietrich (Universität Heidelberg, Germany): Musikprogrammierung mit Sonic Pi

Sven Jatzlau (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Germany) und Ralf Romeike (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Germany): Herausforderungen durch neue Programmierkonzepte in blockbasierten Programmiersprachen

 

12:00-13:30

Mittagspause

Mensa

13:30-14:30

Poster-Session/Markt der Möglichkeiten der einzelnen Förderprojekte auf Freifläche im Foyer inklusive Kaffee:

Wolfgang Pohl und Robert Czechowski (BWINF / Bundesweite Informatikwettbewerbe, Germany):Jugendwettbewerb Informatik: BWINF füllt die Lücke

Uwe Geisler (famity.de, Germany): Technische Informatik als didaktische Lichtkunst - Interdisziplinärer Ansatz - funktionsfähige Veranschaulichung komplexer Schaltungen anhand von Alltagsgegenständen - Nachtlichter als NOR-Gatter

Stefanie Hänsel ("Ich kann was!"-Initiative, Deutsche Telekom Stiftung, Germany): Die "Ich kann was!"-Initiative – Medienkompetenz in der offenen Kinder- und Jugendarbeit fördern

Martin Janik (Berufsbildende Schulen Osterholz-Scharmbeck, Germany): 3D-Druck: praktische Einsatzmöglichkeiten in der Schule

Patrick Günther (Kreativität trifft Technik e.V., Germany): Fab4Teachers und Fabule - 3D-Druck für Schulen, Lehrer und die Region

Nora Perseke (Calliope gGmbH, Germany): Calliope

Kerstin Bub: Das smile-Projekt - Smart Environments als Kontext motivierender Lernangebote für Mädchen für einen wachsenden Anteil von Informatikerinnen durch Einbezug von Lehrkräften und Eltern

und weitere

Foyer

14:30-16:00

Workshopsession der einzelnen Initiativen:

Markus Fleige (TECHNIK BEGEISTERT e.V., Germany): Einsatz von LEGO MINDSTORMS Robotern als Schul-AG

Anatolij Fandrich (OFFIS e.V., Germany): IT2School - Überblick über die Basismodule inkl. B8 Calliope

Stefanie Hänsel ("Ich kann was!"-Initiatie, Deutsche Telekom Stiftung, Germany): Mit Spaß in die digitale Zukunft – Medienkompetenz in der offenen Kinder- und Jugendarbeit fördern

Nadine Dittert (University of Bremen, Germany) und
Eva-Sophie Katterfeldt (University of Bremen, Germany):Das fabrication–Kit – Ein modularer FabLab-Baukasten für Lehrer*innen

 

 

16:00-16:30

Kaffeepause

Foyer

16:30-17:30

Closing Session

 Seminarraum 112

 

Kontakt:

Bei Fragen zur Organisation und zum Programm wenden Sie sich bitte an:

Wibke Duwe