Der Datenschutzbeauftragte

Gem. § 8a des Niedersächsischen Datenschutzgesetzes (NDSG) muss jede Behörde, die personenbezogene Daten automatisiert verarbeitet, einen Beauftragten für den Datenschutz bestellen. Seine Aufgabe ist es, die Dienststelle bei der Sicherstellung des Datenschutzes zu unterstützen und auf die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorschriften hinzuwirken. Der Datenschutzbeauftragte arbeitet weisungsfrei.

In bestimmten Fällen ist die Beteiligung des Datenschutzbeauftragten zwingend vorgesehen, z.B. sind bei Befragungen von Mitgliedern der Universität die Fragebögen zur Prüfung vorzulegen (Geschäftsanweisung für die Wahrnehmung von Verwaltungsaufgaben der Universität Oldenburg, Nr. 1.4 (1)).

Wichtiger Hinweis!

Der behördliche Datenschutzbeauftragte ist nur zuständig, wenn personenbezogene Daten durch eine Stelle der Universität Oldenburg verarbeitet werden. Eine Beratung von Studierenden bei der Anfertigung von Abschlussarbeiten oder Promovierenden, die ihre Dissertation nicht im Rahmen ihrer Dienstaufgaben nach § 31 Abs. 4 NHG anfertigen, ist daher nicht möglich!

 

 

Kontakt

Ass. iur. Dipl.-Jur. Thomas Geuken

Raum: M 1 - 176
Tel: 0441 798-2431
Fax: 0441 798-4531
E-Mail: dsuni(at)uni-oldenburg.de

Sprechzeiten: nach Vereinbarung