Archiv Konferenzen

Als Wissenschaftliche Assistentin/Oberassistentin an der Universität Osnabrück (1998- 2004)

Internationales Symposium zum Thema Krieg und Frieden: 450 Jahre Westfälischer Frieden Deutsches Historisches Institut London, Dezember 1998, Leitung: Dr. Bärbel Brodt, Dr. Dagmar Freist

Staatsbildung, lokale Herrschaftsprozesse und kultureller Wandel in der Frühen Neuzeit Universität Osnabrück, 19.-21.September 2002, Leitung: Prof. Dr. Ronald G. Asch, Osnabrück, Dr. Dagmar Freist unter Mitarbeit von Dr. Mike Braddick, Universität Sheffield; gefördert von der Fritz Thyssen-Stiftung

Als Research Fellow am Deutschen Historischen Institut London (1995-1998)

Frauen, Religion und Gesellschaft in der frühen Neuzeit
Schloß Flehingen, internationale Tagung, 16.-18. Juni 1995, Leitung: Dr. Dagmar Freist,

London (Ev. Akademie Baden), Dr. Ulrike Gleixner, Berlin, Dr. Ulinka (Rublack, Cambridge)

Konfession, Religion und Frömmigkeit in der Frühen Neuzeit
Schloß Flehingen, internationale Tagung, 22.-24. November 1996, Leitung: Prof. Dr. Heide Wunder, Dr. Dagmar Freist, London (Ev. Akademie Baden)  

Collective Memory in Debate. The Politics and Culture of Remembrance in Post-1989 Germany
Internationales Symposium, 27. September 1996, Deutsches Historisches Institut London (DHI) Leitung: Prof. Dr. Peter Wende, London und Dr. Dagmar Freist, London

Deutsch-Englische Tagung zur vergleichenden Geschichte des 17. Jahrhunderts Institut für Europäische Geschichte, Mainz, März 1997, Leitung: Prof. Dr. Peter Wende, London, Prof. Dr. Heinz Duchhardt, Mainz, Dr. Dagmar Freist, London

Bildung als Schlüssel weiblicher Emanzipation in Europa. Ein Mythos des zwanzigsten Jahrhunderts? Education as the Key to Women’s Emancipation in Europe. A Twentieth-Century Myth?
Evangelische Akademie Baden, internationale Tagung, 5.-7. Dezember 1997 Leitung: Dr. Dagmar Freist, London, Dr. Amy Louise Erickson, University of Sussex, Prof. Dr. Cornelia Helfferich, Ev. Fachhochschule, Freiburg i.Br.