Konferenzen (seit 2006)

Reformation, Migration und religiöse Pluralisierung: Politik und Praktiken religiöser Koexistenz

Tagung in Oldenburg vom 11. bis 13. Mai 2017 der Historischen Kommission für Niedersachen und Bremen in Kooperation mit dem Projekt "Freiheitsraum Reformation" und der Abteilung für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Oldenburg.
[Programm] [Konferenzbericht]

Transkulturelle Mehrfachzugehörigkeiten: Räume, Materialitäten, Erinnerungen

Internationale und interdisziplinäre Konferenz des DFG Graduiertenkollegs 1608/2 Selbstbildungen. Praktiken der Subjektivierung in historischer und interdisziplinärer Perspektive und des Wissenschaftlichen Zentrums Genealogie der Gegenwart
04.-06. Februar 2016, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Senatssitzungssaal
Konzeption und Organisation: Prof. Dr. Dagmar Freist, Geschichtswissenschadft; Prof. Dr. Sabine Kyora, Germanistik; Prof. Dr. Melanie Unseld, Musikwissenschaft 
[Konferenzexposé]  [Programm]

Grenzen der Pluralisierung?
Zur Konflikthaftigkeit religiöser Identitätsbildung und Erinnerungskultur in Europa seit der Frühen Neuzeit

Tagung (13.-15. November 2014) als Kooperationsprojekt des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE) und der Abteilung Geschichte der Frühen Neuzeit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg im Rahmen des Projekts „Freiheitsraum Reformation“, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM).

[Programm]

All At Sea: The Prize Papers as a Source for a Global Microhistory

Internationale Konferenz im National Archiv London, 06.-08. Oktober 2014
Organisatoren: Dagmar Freist, Carl von Ossietzky University Oldenburg, Caroline Kimbell, National Archives London, Lex Heerma van Voss, Huygens Institute, The Hague, The German Historical Institute London and the Friends of the National Archives, London

[Programm] [Konferenzbericht]

Ländliche Eliten im europäischen Vergleich

Internationale Tagung im Rahmen des VW-Forschungsprojekts „Hinter dem Horizont“, 20-22 September 2012, Prof. Dr. Dagmar Freist, Antrag bei der VW-Stiftung

Praktiken der Selbst-Bildung im Spannungsfeld von ständischer Ordnung und gesellschaftlicher Dynamik

Internationale Tagung, 16-18 Februar 2012 an der Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg, Prof. Dr. Dagmar Freist, gefördert von der DFG

[Programm]

Wie Menschen zu Subjekten gemacht werden. Theorie und Methodologie der Subjektivationsforschung in interdisziplinärer Perspektive

Interdisziplinäre Tagung, November 2011, gefördert durch die Nowetas-Stiftung, Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg | Universität Bremen, Prof. Dr. Thomas Alkemeyer, Prof. Dr. Dagmar Freist, Prof. Dr. Gunilla Budde Prof. Dr. Norbert Ricken

[Konferenzbericht]

Diasporas as Translocal Societies.

International Workshop: 1-5 September 2011.Universitaet Oldenburg Organisers: Prof. Dr. Dagmar Freist (Oldenburg)/Prof. Dr. Susanne Lachenicht (Bayreuth), gefördert von der DFG und der Schwedischen Handelsbank

 [Konferenzbericht][Programm] 

Ambivalenzen der Aufklärung und Haskala im europäischen Kontext

Universität Oldenburg, Studierendenkonferenz, 6. Februar 2010

Leitung: Prof. Dr. Dagmar Freist (Universität Oldenburg), Prof. Dr. Gerd Steinwascher (Staatsarchiv Oldenburg), Christina Beckers (Universität Oldenburg)

Das Programm finden Sie hier.

The Religious Worlds of Early Modern Europe: Perception, Appropriation, Dialogue, Synthesis

(14.-16. September 2007) Internationale Konferenz, Prof. Dr. Dagmar Freist/Universität Oldenburg, Prof. Dr. Mark Greengrass/University of Sheffield, Dr. Scott Dixon/Queen’s University Belfast, gefördert von der Gerda Henkel Stiftung


		
			

Die Verflechtung einer Region: Netzwerke und Kulturtransfer in Nordwesteuropa

Aufbau eines europäischen Forschungsverbundes (Networks, Economic and Social Interaction and Cultural Transfer in early modern Northerin Europe NESICT Workshop, CvO Universität Oldenburg, Leitung Prof. Dr. Dagmar Freist 23.-25. März 2007, gefördert von der EWE-Stiftung

Die Verflechtung einer Region: Netzwerke, Technik- und Kulturtransfer im neuzeitlichen Nordeuropa

Universität Oldenburg, internationale Konferenz, 23.-25. Juni 2006 , Leitung: Prof. Dr. Dagmar Freist (Universität Oldenburg), gefördert von der EWE-Stiftung