Organische Chemie - Martens

Auslandsaufenthalt ­

Das Institut für Reine und Angewandte Chemie bietet regelmäßig interessierten Studenten die Möglichkeit einen Auslandsaufenthalt in ihr Studium zu integrieren. Im Gegenzug ist auch Oldenburg ein Ziel von Studenten aus aller Welt.

Prof. Dr. Jürgen Martens ist als Beauftragter für Auslandskontakte für die Koordination zuständig. Die Finanzierungsmöglichkeiten reichen vom BAFöG bis zu einem Stipendium. Interessierte Studierende können sich diesbezüglich persönlich oder per Email bei Jürgen Martens informieren.

Weitere Auskunft über die Möglichkeit eines Auslandsaufenthaltes wird auch gerne vom International Student Office (ISO) erteilt.

Antragformulare zur Teilnahme am Erasmus-Austauschprogramm und eine Erasmusannahmeerklärung sind zu finden unter:
www.iso.uni-oldenburg.de/8870.html.

Interessenten wollen diese Formulare bitte ausfüllen und unterschreiben. Anschließend sind diese bitte beim Chemie-Beauftragten für Auslandskontakte (Jürgen Martens) vorzulegen. Danach sind die Formblätter im ISO bei Frau Christa Weers (A05 1-115 / Fon 2438)  abzugeben. Es ist empfehlenswert, diese Formalien ca. zwölf Monate vor Beginn des Auslandsaufenthaltes zu erledigen.  

Erfahrungsberichte von anderen Studierenden aus Oldenburg können bei der Entscheidung, ob ein Auslandsaufenthalt im Einzelfall sinnvoll ist, hilfreich sein. Deshalb bieten wir an dieser Stelle eine kleine Auswahl an Erfahrungsberichten, die von Chemiestudenten zur Verfügung gestellt wurden.