Produktentwicklung in der Automobilindustrie - Workshop an der Universität Oldenburg, 7.-8. November 2008

Senatssitzungssaal A14 – 1 -111

Die Automobilindustrie ist eine Kernbranche moderner Volkswirtschaften: In Europa sind über 40 % der Beschäftigten im Verarbeitenden Gewerbe in dieser Branche tätig. Da der Automobilsektor einen sehr hohen Internationalisierungsgrad aufweist, können Innovationsprozesse immer weniger als lineare Abfolge von Grundlagenforschung, anwendungsbezogener Forschung, Entwicklung und Umsetzung abgewickelt werden, sondern finden in einem Spannungsfeld aus erheblichen Unsicherheiten und der notwendigen Integration heterogenen Wissens statt. Im Zentrum des Workshops steht deshalb die Frage, wie multinationale Unternehmen in der Automobilindustrie standortinterne, konzernweite sowie externe Kompetenzen bei der Organisation von Innovationsvorhaben strategisch nutzen.

 Programm Workshop