Über uns

Das C3L – Center für lebenslanges Lernen ist als wissenschaftliches Zentrum bundesweit Vorreiter in der wissenschaftlichen Weiterbildung, bei der Etablierung innovativer Lehr-Lern-Formate sowie bei der Entwicklung und Anwendung von Anrechnungsverfahren. Mit unseren Angeboten richten wir uns speziell an Fach- und Führungskräfte in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen, die sich berufsbegleitend weiterbilden wollen oder Unterstützung bei der Ausgestaltung der internen Weiterbildung suchen. Zudem richten wir uns an alle Bildungsinteressierten und eröffnen diesen die Teilhabe an der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit gesellschaftlich relevanten Themen. 

Das C3L im Fokus der Wissenschaft

Das C3L ist immer wieder aufgrund seiner einzigartigen Position im deutschen Hochschulwesen selbst Forschungsobjekt gewesen. In den letzten Jahren sind die folgenden Beiträge über das C3L erschienen:  

Berufsbegleitende Studiengänge und Zertifikatsprogramme

Ausgehend von internationalen, inzwischen aber auch in Deutschland erkennbaren Entwicklungen ist absehbar, dass ein immer größer werdender Anteil der Studierenden berufsbegleitend studieren wird. Studienangebote in Deutschland sind bislang allerdings nahezu ausschließlich auf Vollzeitstudierende ausgerichtet. Die Universität Oldenburg hat als erste deutsche Universität berufsbegleitende Bachelor- und Master-Studienangebote eingeführt und richtet sich damit gezielt an Studierende, die in einem Prozess des lebenslangen Lernens Berufstätigkeit und wissenschaftliche Qualifizierung eng verzahnen wollen. Das C3L bietet in Kooperation mit den Fakultäten der Universität Oldenburg ein großes Angebot berufsbegleitender Studiengänge, das regelmäßig erweitert wird.

Wissenschaftliche Weiterbildung

Neben den Studiengängen bietet das C3L eine Reihe von überwiegend berufsbegleitenden Zertifikatsprogrammen an, die Weiterbildung auf universitärem Niveau mit beruflich qualifizierendem Abschluss auch ohne den Hochschulgrad eines Bachelor oder Master ermöglichen. Die zur Auswahl stehenden Angebote schließen mit einem Zertifikat der Universität Oldenburg und/oder anderer zertifizierender Institutionen ab und können zum Teil auf ein späteres Studium angerechnet werden.

Internetgestützte Studienangebote

Die Universität Oldenburg zählt im Einsatz neuer Technologien in der Lehre zu den erfolgreichsten Universitäten in Deutschland. In den vergangenen Jahren konnte die Universität ihr Know-how auf diesem Gebiet durch eine Reihe drittmittelgeförderter Projekte aufbauen und fortlaufend erweitern. Das C3L verfügt über eine eigens auf das berufsbegleitende Lernen zugeschnittene internetbasierte Lernplattform, die in weiterbildenden Studiengängen und auch im betrieblichen Kontext eingesetzt und fortlaufend in einer eigenen Abteilung für IT, Medien und Lerndesign in Richtung Mobile Learning und der Integration von Web 2.0 Tools weiterentwickelt wird.

Forschungsnahes Lernen und Lerninnovationsforschung

Das Weiterbildungsangebot des C3L ist an den Kernkompetenzen der Universität in Forschung und Lehre ausgerichtet. Da die größte Nachfrage nach Weiterbildung in den reputationsstarken Bereichen der Universität existiert, werden Programme und Angebote in enger Kooperation mit den Forschungseinrichtungen der Universität entwickelt und vermarktet. Das C3L stellt als wissenschaftliches Zentrum, das sich mit Lerninnovationen und neuen Lernmethoden forschend und lehrend befasst, professionelles Know-how für alle Neuentwicklungen zur Verfügung.

Öffentliche Wissenschaft

Als Institution des lebenslangen Lernens spricht die Universität Oldenburg alle an Bildung und Wissenschaft interessierten Menschen an – auch diejenigen, die zunächst nicht an längerfristigen und abschlussbezogenen Studienprogrammen interessiert sind. Ob im Rahmen eines Studium generale, in der KinderUniversität oder bei Aktionen und Vorlesungen, die "Lust auf Wissenschaft" machen: die Oldenburger Universität öffnet ihre Tore bereits seit vielen Jahren auch für nicht-traditionelle Zielgruppen.

Öffnung der Hochschule

Die Universität Oldenburg hat sich seit ihrer Gründung dem Motto "Offen für neue Wege" verschrieben und als Institution des lebenslangen Lernens für neue und heterogene Zielgruppen verortet. Zu diesen Zielgruppen zählen u. a. ErstakademikerInnen, ausländische Studierende, AkademikerInnen mit ausländischen Berufsabschlüssen, beruflich Qualifizierte, Berufstätige, nicht-akademische Zielgruppen (wie ErzieherInnen, Pflegekräfte, Kulturschaffende) oder auch SeniorInnen. Das C3L setzt seit vielen Jahren auf die Anerkennung und Anrechnung von Kompetenzen und Vorleistungen durch pauschale, qualitätsgeprüfte Verfahren sowie den Einsatz von Kompetenz-Portfolios und sorgt für eine flexible und passgenaue Studienorganisation.