Prof. Dr. Sebastian Schlütter

Professor für Quantitative Methoden in den Wirtschaftswissenschaften

Hochschule Mainz

 

Zur Person / Werdegang

Qualifikationen

  • 2012 Dr. rer. pol. in Betriebswirtschaftslehre, Goethe-Universität Frankfurt
  • 2012 Aktuar (DAV)
  • 2006 Diplom in Wirtschaftsmathematik, Universität Ulm

Positionen

Seit 2015 Professor für Quantitative Methoden in den Wirtschaftswissenschaften, Hochschule Mainz

  • 2012 –2015 Risk Manager, Allianz Global Corporate & Specialty SE
  • Seit 2012 Fellow, International Center for Insurance Regulation (ICIR), Goethe-Universität Frankfurt
  • Seit 2012 Dozent für die Deutsche Versicherungsakademie, u.a. in den Programmen „Certified Insurance Risk Manager Solvency II (DVA)” und „Executive Circle Solvency II“ 
  • 2010 –2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Goethe-Universität Frankfurt
  • 2010 Gastforscher, Georgia State University, Atlanta (USA)
  • 2009 – 2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Humboldt-Universität zu Berlin
  • 2007 – 2009 Management Consultant / Senior Consultant, zeb

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

  • Risikomanagement
  • Regulierung von Versicherungsunternehmen / Solvency II
  • Gestaltung von Steuern hinsichtlich Anreizen für die Kapitalstruktur

Ausgewählte Publikationen

Artikel in Fachzeitschriften

  • „Optimal Investment Strategies for Insurance Companies when Capital Requirements are Imposed by a Standard Formula“, 2015, The Geneva Risk and Insurance Review, Vol. 40, 15–40 (mit K. Fischer)
  • „Safety versus Affordability as Targets of Insurance Regulation: A Welfare Approach“, 2015, Journal of Insurance Regulation, Vol. 34, No. 1 (mit R. Stoyanova)
  • „Is the Risk-based Mechanism Always Better? The Risk-shifting Behavior of Insurers under Different Insurance Guarantee Schemes“, 2015, Journal of Insurance Issues, Vol. 38, No. 1: 72–95 (mit M. Dong, und H. Gründl)
  • „Capital Requirements or Pricing Constraints? - An Economic Analysis of Measures for Insurance Regulation“, 2014, The Journal of Risk Finance, Vol. 15, Iss. 5, pp.533-554
  • „Who Benefits from Building Insurance Groups? A Welfare Analysis of Optimal Group Capital Management“, 2012, The Geneva Papers on Risk and Insurance – Issues and Practice, Vol. 37 (2012), pp. 571-593 (mit H. Gründl)

 
Buchbeitrag

  • Gründl, H. und M. Kraft (Hrsg.), "Solvency II - Eine Einführung", Kapitel „Solvabilitätsrechnung als Ausgangspunkt“ (mit H. Gründl), Verlag Versicherungswirtschaft GmbH, Karlsruhe 2015
 

Kontakt

Prof. Dr. Sebastian Schlütter

E sebastian.schluetter(at)hs-mainz.de

Sprechstunde: n. V.