Prof. Dr. Thomas Breisig

Professor für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Personal und Organisation

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Zur Person / Werdegang

Thomas Breisig (1957) studierte Betriebswirtschaftslehre und Politologie an der Universität Trier und arbeitete dort anschließend als wissenschaftlicher Mitarbeiter bzw. Assistent. 1986 promovierte er und 1994 erfolgte die Habilitation mit einer Arbeit über innerbetriebliche Konfliktregulierung durch Beschwerdeverfahren in Deutschland und in den USA. Prof. Dr. Thomas Breisig ist seit 1994 Professor für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Organisation und Personal an der Universität Oldenburg.

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

Hauptarbeitsschwerpunkte:
Organisation, Personalbeurteilung und -auswahl, Entwicklung von Instrumenten wie Mitarbeitergespräche, Zielvereinbarungen, Assessment Center, Vorgesetztenbeurteilungen etc., Personalentwicklung, leistungs- bzw. erfolgsorientierte Ansätze zur Vergütung, Zusammenhang zwischen Leistungspolitik und Work Life Balance.

Thomas Breisig kooperiert mit Unternehmen und Organisationen verschiedener Bereiche insbesondere im Zusammenhang mit der Gestaltung personalwirtschaftlicher Instrumente.

Er ist Mitglied in verschiedenen universitären und außeruniversitären Gremien wie: Förderverein Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, Arbeitsgruppe Evaluation in der Lehre und Kooperationsausschuss Hochschule und Gewerkschaften.

Ausgewählte Publikationen

  • Betriebliche Organisation : organisatorische Grundlagen und Managementkonzepte ; Aufbau- und Prozessorganisation, Organisationswandel, Aufgaben und Lösungen ; 2., vollst. überarb. Aufl., Herne : NWB-Verl., 2015
  • Personal. Grundlagen und Handlungsfelder aus arbeitsrechtlicher Perspektive, 2. Aufl., Herne: NWB-Verlag 2016
  • Betriebliche Leistungssteuerung : Grundlagen und Strategien für Betriebsräte und Personalräte, Frankfurt am Main : Bund-Verlag, 2014
  • Unternehmenssteuerung – eine konzeptionelle Einführung, Berlin: edition sigma 2010