Prof. Dr. Hans-Michael Trautwein

Professor für Internationale Wirtschaftsbeziehungen

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Zur Person / Werdegang

Nach einem einjährigen Indienaufenthalt während der Schulzeit studierte Trautwein an der Universität Bremen und promovierte dort 1985 mit einer Dissertation über Arbeitnehmerfonds in Schweden.

Von 1985 bis 1990 war er Akademischer Rat am Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik der Universität Lüneburg.

Im Jahr 1990 wechselte er an die Universität Hohenheim in Stuttgart, wo er bis zum Jahr 2000 als Wissenschaftlicher Assistent, Oberassistent und Lehrstuhlvertreter für Wirtschaftstheorie tätig war.

Die Habilitation erfolgte 1996 mit einer Arbeit über Kredittheorien des Geldangebots.

Im Jahr 2000 wurde Trautwein an die Universität Oldenburg berufen. Einen weiteren Ruf an die Universität Hamburg (2003) lehnte er ab.

Von 2007 bis 2009 war Trautwein Dekan der Fakultät für Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften.

Seit Herbst 2009 ist er Chinabeauftragter der Universität Oldenburg, seit Frühjahr 2012 Direktor des Zentrums für Transnationale Studien (ZenTra) der Universitäten Bremen und Oldenburg.

Zur Zeit ist er Präsident der European Society for the History of Economic Thought.

Trautwein hat zahlreiche Aufsätze in internationalen referierten Fachzeitschriften und Sammelbänden veröffentlicht.

Erwähnenswert sind auch verschiedene Gastprofessuren und Forschungsaufenthalte an Universitäten und Forschungsinstituten in Brasilien, China, Frankreich, Italien, Österreich und Schweden.

Neben der universitären Lehre verfügt Trautwein über umfangreiche Lehrerfahrung aus volkswirtschaftlichen Vorlesungen an Fachhochschulen und Verwaltungsakademien sowie als Sprachlehrer (Schwedisch).

Außerdem war er in der Vergangenheit gutachterlich für das Bundeswirtschaftsministerium, das niedersächsische Wirtschaftsministerium sowie für die Bundeslotsenkammer tätig.

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

  • Geschichtliche und aktuelle Entwicklungen der Makroökonomie
  • makroökonomische Theorien
  • monetäre Integration und internationale Finanzmärkte
  • Globalisierung und Beschäftigung

Ausgewählte Publikationen

  • 'German economic models, transnationalization and European imbalances' (mit Finn Marten Körner) in The Political Economy of the Eurozone, hrsg. von Ivano Cardinale, D'Maris Coffman, Roberto Scazzieri. Cambridge: Cambridge University Press, 2017. S. 241-283.
  • 'Sovereign credit ratings and the transnationalization of finance. Evidence from a gravity model of portfolio investment' (mit Finn Marten Körner), Economics: : The Open-Access, Open-Assessment E-Journal 9 (2015-9): 1—54.
  • Makroökonomik, 3. Auflage (Oldenburger Studienbücher). Edewecht: OlWIR Verlag, 2014.
  • Entwicklung der Raumwirtschaftslehre von ihren Anfängen bis in die Gegenwart (Hrsg.), Studien zur Entwicklung der ökonomischen Theorie Vol. XXIX (Schriften des Vereins für Socialpolitik 115/XXIX). Berlin: Duncker & Humblot, 2014. 371 S.
  • A Short History of Economic Thought (3rd ed., mit Bo Sandelin and Richard Wundrak). London: Routledge, 2014. 118 S.
 

Kontakt

Prof. Dr. Hans-Michael Trautwein

T +49(0)441-798-4110
E hans.michael.trautwein(at)uni-oldenburg.de

Sprechstunde: n. V.