Dr. Dennis Drews

wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Volkswirtschaftslehre

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Zur Person / Werdegang

Dennis Drews (1970) ist Wissenschaftl. Mitarbeiter am Institut für Volkswirtschaftslehre der Universität Oldenburg.

Nach Abschluss einer Ausbildung zum Industriekaufmann in einem Konzern der Schwerindustrie studierte er Betriebs- und Volkswirtschaftslehre an der Universität Oldenburg.

Anschließend promovierte er am Lehrstuhl für internationale Wirtschaftsbeziehungen.

Im Rahmen seiner Doktorarbeit befasste er sich mit der handelstheoretischen Untersuchung transnationaler Wertschöpfungsketten.

Seit 2001 führt er regelmäßig Lehrveranstaltungen an der Universität Oldenburg im Bereich der Mikro- und Makroökonomik durch.

Zudem ist er als Dozent an der Fachhochschule sowie Berufsakademie mit Lehrtätigkeiten betraut.

Weiterhin leistet er die mentorielle Betreuung der mikro- und makroökonomischen Module des berufsbegleitenden Studiengangs

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

  • Transnationale Wertschöpfungsketten und Beschäftigungseffekte
  • Internationaler Handel

Ausgewählte Publikationen

Drews, Dennis (2008), Skill Premia und Supply Chains, Arbeitsmarktwirkungen der Produktion in transnationalen Wertschöpfungsketten, Hochschulschriften, Band 117, Dissertationsschrift, metropolis Verlag

'Web Technologies in Supply Chains' (with Marcelo Wesseler), in: Seuring, S. et al.: 'Strategy and Organization in Supply Chains' (2003), 273-288, Physica-Verlag, Heidelberg