Dr. Jörg Vianden

Associate Professor und Department Chair im Department of Student Affairs Administration in Higher Education

University of Wisconsin-La Crosse (UWL)

Zur Person / Werdegang

Dr. Jörg Vianden ist Associate Professor und Department Chair im Department of Student Affairs Administration in Higher Education an der University of Wisconsin-La Crosse (UWL). Er ist dort seit 2010 tätig und unterrichtet Studierende in Master- und Doktorstudiengängen. Dr. Viandens Lehre umfasst Kurse wie History of Higher Education, Student Development Theory, oder Diversity in Higher Education. Für exzellente Lehre erhielt Dr. Vianden 2014 einen von sechs Provost Teaching Excellence Awards an der UWL. Im Jahr 2016-17 absolvierte Dr. Vianden einen Sabbatical und im WS 2016 war er als Gastdozent im Center für lebenslanges Lernen (C3L) an der Uni Oldenburg tätig.

Dr. Vianden sieht sich hauptsächlich als teacher und legt viel Wert auf das kommunikative Miteinander von Lehrenden und Studierenden. Er ist ansprechbar und verfügbar und sieht sich als Berater und Betreuer von Studierenden. 

Dr. Vianden ist gebürtig aus Bonn und absolvierte 1994 sein Grundstudium in Amerikanistik an der Universität Bonn. Einem vorgesehenen Austauschjahr am Luther College in Iowa folgten über zwei Jahrzehnte in den USA und drei Abschlüsse an U.S. Universitäten (Bachelor’s – Luther College; Master’s – The University of Iowa; Doktor – Indiana University). Bevor Dr. Vianden dem Kollegium der UWL beitrat, arbeitete er über 10 Jahre im Student Affairs Bereich der Iowa State University, der Indiana University, der University of Oregon, und der University of Arkansas. Erfahrungen, die Dr. Vianden in Bildungs- und Verwaltungsbereichen der Hochschule sammeln konnte beeinflussen weiterhin seine Forschung und Lehre.

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

Dr. Viandens Forschung thematisiert Heterogenität und Inklusion. Im speziellen Vordergrund stehen hier Konzepte der Maskulinität in der Hochschule, soziale Gerechtigkeit, und das Verantwortungsbewusstsein von Menschen mit mehreren sozialen Privilegien für sozialen Wandel. Zu diesem Thema wird 2019 bei Routledge das Buch White Men on Campus: Transforming Learning about Privilege, Diversity, and Responsibility for Social Change erscheinen. Die Grundlage für das Buch ist das Straight White College Men Project, eine qualitative Studie mit fast 200 Studierenden an 13 Hochschulen in fast allen Regionen der USA, die Dr. Vianden und sein Forschungsteam von 2014 bis 2016 durchführte. Hierzu sind zur Zeit drei Veröffentlichungen erhältlich.

Außerdem erforscht Dr. Vianden die Beziehung zwischen Studierenden und ihren Hochschulen. Dabei im Vordergrund stehen Modelle des Studienerfolgs, der Studierendenzufriedenheit, und der Hochschulbindung. Hierzu veröffentlichte Dr. Vianden sechs referierte Artikel in U.S. amerikanischen und europäischen Zeitschriften.

 

Kontakt

Dr. Jörg Vianden

T
E jvianden(at)uwlax.edu

Sprechstunde: n. V.