Zertifikatsstudium

Flexible Weiterbildung für Führungskräfte und junge Professionals

Aufgrund seiner modularen Struktur bietet der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Business Administration in mittelständischen Unternehmen die Möglichkeit, entsprechend dem individuellen Bedarf und den persönlichen Qualifizierungszielen die Dauer und Inhalte sowie den angestrebten Abschluss flexibel zu wählen. Neben dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) sind folgende Weiterbildungsabschlüsse möglich:

  • Das Diploma of Advanced Studies (DAS) umfasst vier Module im Umfang von 32 KP. Thematischer Schwerpunkt ist u.a. "Grundlagen der Betriebswirtschaft für mittelständische Unternehmen“.
  • Das Certificate of Advanced Studies (CAS) umfasst zwei Module im Umfang von 16 KP. Sie erlangen wesentliches Know-how zu einem ausgewählten Betätigungsfeld. Thematische Schwerpunkte sind u.a. "Personal und Führung", "Rechtliche Grundlagen in Unternehmen" sowie "Rechnungswesen“. 
  • Das Weiterbildungsmodul umfasst ein Modul im Umfang von 8 KP und ist die schnellste Option, um kurzfristig neues Know-how für den Job zu erlangen. Sie können jedes Modul aus dem Angebot des Bachelorstudiengangs wählen.

Die Verfügbarkeit dieser Weiterbildungsangebote richtet sich nach dem Lehrangebot des Studiengangs. Über Termine und ggf. weitere thematische Angebote beraten wir Sie gerne persönlich.

Certificate of Advanced Studies (CAS)

Personal und Führung

Human Resource Management
Nähere Infos

Modulbeschreibung (PDF)
Leseprobe Studienmaterial (PDF)

  • Unterschiede zwischen „Faktor Arbeit“ und anderen Produktionsfaktoren
  • Stand der Theoriebildung im Fach HRM/Personalwesen
  • Personalwirtschaftliche Konsequenzen eines gesellschaftlichen Wertewandels
  • Grundlagen und Bedeutung von Zielvereinbarungen und Steuerungsinstrumenten
  • Personalplanung im betriebswirtschaftlichen Planungszusammenhang, Unterscheidung von Funktionsbereichen
  • Instrumente zur Personalauswahl
Foto Prof. Dr. Thomas Breisig

Prof. Dr. Thomas Breisig
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Profil und Arbeitsschwerpunkte

Führung und Kommunikation
Nähere Infos

Modulbeschreibung (PDF)
Leseprobe Studienmaterial (PDF)

  • Begriffe der Führung und Kommunikation definieren
  • Basisannahmen der vorgestellten Führungs- und Kommunikationstheorien beschreiben und voneinander abgrenzen
  • Verschiedene Führungs- und Kommunikationsinstrumente anwenden
  • Analysieren, weshalb Führungs- und Kommunikationsdefizite entstehen und wie damit umgegangen werden kann
  • Das eigene Führungs- und Kommunikationsverhalten theoretisch reflektieren
Foto André Karczmarcyk

André Karczmarcyk
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Profil und Arbeitsschwerpunkte

Certificate of Advanced Studies (CAS)

Rechtliche Grundlagen in Unternehmen

Arbeitsrecht
Nähere Infos

Modulbeschreibung (PDF)
Leseprobe Studienmaterial (PDF)

  • Grundlagen der Arbeitsrechtsordnung
  • Bewerbungsgespräch und Einstellungsverfahren
  • Rechte und Pflichten von Arbeitnehmern und Arbeitgeber
  • Inhalt und Gestaltung von Arbeitsverträgen
  • Beendigung von Arbeitsverhältnissen
  • Kündigungsschutzklage
Foto Prof. Dr. Thomas Heinicke

Prof. Dr. Thomas Heinicke
Fachhochschule für öffentliche Verwaltung (FHöV) Münster/Duisburg

Profil und Arbeitsschwerpunkte

Wirtschaftsprivatrecht
Nähere Infos

Modulbeschreibung (PDF)
Leseprobe Studienmaterial (PDF)

  • Zivilrechtliche Voraussetzungen bzw. Wirkungen wirtschaftlicher Aktivitäten
  • Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Schuldrecht, Grundlagen zu wirtschaftsrelevanten Vertragstypen
  • Verträge im Handelsrecht
  • Eigenständiges juristisches Beurteilen rechtlicher Probleme aus dem Bereich des Wirtschaftsprivatrechts
  • Verträge gestalten und haftungsrechtliche Risiken erkennen

Dr. Edgar Rose
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Profil und Arbeitsschwerpunkte

Certificate of Advanced Studies (CAS)

Rechnungswesen

Bilanzierung
Nähere Infos

Modulbeschreibung (PDF)
Leseprobe Studienmaterial (PDF)

  • Grundwissen für die Aufstellung von Jahresabschlüssen für Einzelunternehmen und Konzerne
  • Wesentliche Gestaltungsalternativen bei der Abschlusserstellung
  • Beurteilen des Aussagewertes von Abschlüssen
  • Handlungs- und Problemlösungskompetenz in Rechnungslegung und Abschlussauswertung

Prof. Dr. Andreas Eiselt
PWHT Vechta/Diepholz/Oldenburg

Profil und Arbeitsschwerpunkte

Kosten- und Leistungsrechnung
Nähere Infos

Modulbeschreibung (PDF)
Leseprobe Studienmaterial (PDF)

  • Grundsystematik von Kosten- und Leistungsrechnungen
  • Unterscheidungsmerkmale zwischen externem und internem Rechnungswesen
  • Kostenarten- und Kostenstellenrechnungen
  • Erstellen von Betriebsabrechnungsbögen sowie Interpretation der Ergebnisse
  • Erstellen von Kalkulationen im Rahmen der Kostenträgerstückrechnung
  • Erstellen von Betriebsergebnisrechnungen nach Umsatzkostenverfahren (UKV) und Gesamtkostenverfahren (GKV) im Rahmen der Kostenträgerzeitrechnung
  • Teilkostenrechnung und Plankostenrechnung
  • Prozesskostenrechnung
  • Wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Fragen des internen Rechnungswesens sowie anwendungsorientierte Präsentation der Ergebnisse

Prof. Dr. Andreas Eiselt
PWHT Vechta/Diepholz/Oldenburg

Profil und Arbeitsschwerpunkte

Diploma of Advanced Studies (DAS)

Grundlagen des Managements von mittelständischen Unternehmen

Strategisches Management
Nähere Infos

Modulbeschreibung (PDF)
Leseprobe Studienmaterial (PDF)

  • Grundlegende Einsichten in das Wesen des Strategischen Managements
  • Verschiedene Theoriekonzeptionen des Strategischen Managements vergleichend beschreiben
  • Anwendungsbedingungen verschiedener Methoden des Strategischen Managements erläutern

Prof. Dr. Reinhard Pfriem
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (emeritiert)

Profil und Arbeitsschwerpunkte

Unternehmensprozesse
Nähere Infos

Modulbeschreibung (PDF)
Leseprobe Studienmaterial (PDF)

  • Absatz, Beschaffung und Produktion
  • Die einzelnen Stufen des leistungswirtschaftlichen Prozesses und deren Lenkung durch Marktimpulse
  • Zielgrößen und leistungswirtschaftliche Entscheidungen im Bereich der Produktion
  • Entscheidungsindikatoren im Rahmen des leistungswirtschaftlichen Prozesses
  • Der Einfluss neuer Kommunikationstechnologien auf den betrieblichen Leistungsprozess
mueller_martin_80x100.jpg

Prof. Dr. Martin Müller
Universität Ulm

Profil und Arbeitsschwerpunkte

Human Resource Management
Nähere Infos

Modulbeschreibung (PDF)
Leseprobe Studienmaterial (PDF)

  • Unterschiede zwischen „Faktor Arbeit“ und anderen Produktionsfaktoren
  • Stand der Theoriebildung im Fach HRM/Personalwesen
  • Personalwirtschaftliche Konsequenzen eines gesellschaftlichen Wertewandels
  • Grundlagen und Bedeutung von Zielvereinbarungen und Steuerungsinstrumenten
  • Personalplanung im betriebswirtschaftlichen Planungszusammenhang, Unterscheidung von Funktionsbereichen
  • Instrumente zur Personalauswahl
Foto Prof. Dr. Thomas Breisig

Prof. Dr. Thomas Breisig
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Profil und Arbeitsschwerpunkte

Diploma of Advanced Studies (DAS)

Recht und Steuern

Wirtschaftsprivatrecht
Nähere Infos

Modulbeschreibung (PDF)
Leseprobe Studienmaterial (PDF)

  • Zivilrechtliche Voraussetzungen bzw. Wirkungen wirtschaftlicher Aktivitäten
  • Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht, Schuldrecht, Grundlagen zu wirtschaftsrelevanten Vertragstypen
  • Verträge im Handelsrecht
  • Eigenständiges juristisches Beurteilen rechtlicher Probleme aus dem Bereich des Wirtschaftsprivatrechts
  • Verträge gestalten und haftungsrechtliche Risiken erkennen

Dr. Edgar Rose
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Profil und Arbeitsschwerpunkte

Arbeitsrecht
Nähere Infos

Modulbeschreibung (PDF)
Leseprobe Studienmaterial (PDF)

  • Grundlagen der Arbeitsrechtsordnung
  • Bewerbungsgespräch und Einstellungsverfahren
  • Rechte und Pflichten von Arbeitnehmern und Arbeitgeber
  • Inhalt und Gestaltung von Arbeitsverträgen
  • Beendigung von Arbeitsverhältnissen
  • Kündigungsschutzklage
Foto Prof. Dr. Thomas Heinicke

Prof. Dr. Thomas Heinicke
Fachhochschule für öffentliche Verwaltung (FHöV) Münster/Duisburg

Profil und Arbeitsschwerpunkte

Gesellschaftsrecht
Nähere Infos

Modulbeschreibung (PDF)
Leseprobe Studienmaterial (PDF)

  • Unterschiedliche Gesellschaftsformen
  • Rechtsformwahl
  • Haftungsrechtliche Risiken
  • Konzernrecht, Kapitalmarktrecht und Europäisches Unternehmensrecht

Dr. Edgar Rose
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Profil und Arbeitsschwerpunkte

Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
Nähere Infos

Modulbeschreibung (PDF)
Leseprobe Studienmaterial (PDF)

  • Verständnis unternehmensbezogener Steuerpolitik
  • Grundkenntnisse des Unternehmenssteuerrechts
  • Bestimmung der rechtsformabhängigen Ertragsteuerbelastung
  • Handlungskompetenz zur Wahl der Rechtsform und zur Sachverhaltsgestaltung

Ass. jur. Jörg Richter
Leuphana Universität Lüneburg

Profil und Arbeitsschwerpunkte

Diploma of Advanced Studies (DAS)

Grundlagen des Marketing

Marketing
Nähere Infos

Modulbeschreibung (PDF)
Leseprobe Studienmaterial (PDF)

  • Gewinnung von Einblicken in die Denkweise und Aufgaben des Marketings
  • Identifikation und Abgrenzung von Märkten
  • Auseinandersetzung mit einem systematischen Entscheidungsverhalten
  • Erkennung neuer Entwicklungen im Marketing
  • Kennenlernen der institutionellen Besonderheiten des Marketings
Foto Prof. Dr. Thorsten Raabe

Prof. Dr. Thorsten Raabe
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Profil und Arbeitsschwerpunkte

Strategisches und internationales Marketing
Nähere Infos

Modulbeschreibung (PDF)
Leseprobe Studienmaterial (PDF)

  • Marketingorientierte Umweltanalyse
  • Strategische Geschäftsfeldplanung
  • Ableitung zielorientierter Strategien
  • Problemfelder im internationalen Marketing
  • Kontextorientierte Strategien im internationalen Marketing
Foto Prof. Dr. Thorsten Raabe

Prof. Dr. Thorsten Raabe
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Profil und Arbeitsschwerpunkte

Dienstleistungsmarketing und Servicemanagement
Nähere Infos

Modulbeschreibung (PDF)
Leseprobe Studienmaterial (PDF)

  • Spezifika von Dienstleistungen sowie die Besonderheit bei deren Vermarktung
  • Wettbewerbsrelevanz von Serviceleistungen
  • Grundlagen des Qualitätsmanagements für Dienstleistungen
  • Transfer von Marketingplanungsprozessen auf Service- und Dienstleistungen
Foto Prof. Dr. Thorsten Raabe

Prof. Dr. Thorsten Raabe
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Profil und Arbeitsschwerpunkte

Frei wählbares Modul

Diploma of Advanced Studies (DAS)

Unternehmensrechnung und Finanzierung

Kosten- und Leistungsrechnung
Nähere Infos

Modulbeschreibung (PDF)
Leseprobe Studienmaterial (PDF)

  • Grundsystematik von Kosten- und Leistungsrechnungen
  • Unterscheidungsmerkmale zwischen externem und internem Rechnungswesen
  • Kostenarten- und Kostenstellenrechnungen
  • Erstellen von Betriebsabrechnungsbögen sowie Interpretation der Ergebnisse
  • Erstellen von Kalkulationen im Rahmen der Kostenträgerstückrechnung
  • Erstellen von Betriebsergebnisrechnungen nach Umsatzkostenverfahren (UKV) und Gesamtkostenverfahren (GKV) im Rahmen der Kostenträgerzeitrechnung
  • Teilkostenrechnung und Plankostenrechnung
  • Prozesskostenrechnung
  • Wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Fragen des internen Rechnungswesens sowie anwendungsorientierte Präsentation der Ergebnisse

Prof. Dr. Andreas Eiselt
PWHT Vechta/Diepholz/Oldenburg

Profil und Arbeitsschwerpunkte

Bilanzierung
Nähere Infos

Modulbeschreibung (PDF)
Leseprobe Studienmaterial (PDF)

  • Grundwissen für die Aufstellung von Jahresabschlüssen für Einzelunternehmen und Konzerne
  • Wesentliche Gestaltungsalternativen bei der Abschlusserstellung
  • Beurteilen des Aussagewertes von Abschlüssen
  • Handlungs- und Problemlösungskompetenz in Rechnungslegung und Abschlussauswertung

Prof. Dr. Andreas Eiselt
PWHT Vechta/Diepholz/Oldenburg

Profil und Arbeitsschwerpunkte

Controlling
Nähere Infos

Modulbeschreibung (PDF)
Leseprobe Studienmaterial (PDF)

  • Ableitung des Informationsbedarfes für die Unternehmensführung
  • Die wesentlichen Controllinginstrumente
  • Anwendung von Controllinginstrumenten
  • Analyse von Unternehmensabbildungen zu Erfolgs-, Finanz- und Risikolage
Foto Prof. Dr. Stefan Müller

Prof. Dr. Stefan Müller
Helmut Schmidt Universität – Universität der Bundeswehr, Hamburg

Profil und Arbeitsschwerpunkte

Finanzierung
Nähere Infos

Modulbeschreibung (PDF)
Leseprobe Studienmaterial (PDF)

  • Darstellung von elementaren Methoden der kurz- und langfristigen Finanzplanung
  • Systematisierung und Analyse der wesentlichen Finanzierungsquellen für kleine und mittelständische Unternehmen
  • Betrachtung des Zusammenwirkens der verschiedenen Finanzierungsquellen sowie Vermittlung von Grundlagen der Finanzanalyse

Dr. Thorsten Jöhnk
KEHAG Holding AG

Profil und Arbeitsschwerpunkte

Weiterbildungsmodule

Nutzen Sie einzelne Weiterbildungsmodule zur zielgerichteten Qualifizierung. Das Angebot richtet sich nach dem jeweiligen Lehrangebot des laufenden Semesters.

 

Studienberatung & Kontakt


Charlotte Angic

T +49(0)441 798-4275
E bba-info(at)uni-oldenburg.de

C3L - Infomaterial Studiengänge NEU

Kostenlos Informationsbroschüre anfordern

Anmeldung

Wir nehmen Ihre Anmeldung gerne bis zum Start der jeweiligen Weiterbildungsmodule und Zertifikatsprogramme entgegen. Zugangsvoraussetzungen müssen Sie nicht erfüllen.

Gebühren

  • je Modul 750,00 Euro - die genauen Modulgebühren entnehmen Sie bitte dem Modulanmeldeformular
  • zzgl. Gasthörgebühr (120,00 Euro je Semester)

Sie wollen mehr?

Wenn Sie nach dem Studium von Qualifizierungsmodulen und Zertifikatsprogrammen bis zum Bachelorabschluss weitermachen möchten, dann bewerben Sie sich gerne auf einen Studienplatz. Absolvierte Module werden vollständig auf das Bachelorstudium angerechnet.

Stimmen zum Studiengang



"Aus meiner Sicht zeichnet den Studiengang die enge Verzahnung zwischen Theorie und Praxis aus. Durch die Bearbeitung der Projektthemen bekommt man einen sehr schönen Einblick in unterschiedliche Branchen und Fragestellungen, was den eigenen Horizont, neben den erlernten theoretischen Inhalten, für die berufliche Zukunft erweitert. Vor allen Dingen bietet sich so die Möglichkeit, sich ein "regionales" Netzwerk aufzubauen, auf das man in seinem beruflichen Alltag zurückgreifen kann [...] Die persönlichen Kontakte sind aus meiner Sicht entscheidend für die Qualität des Studiengangs (gerade im Kontrast zu den anonymen Fernstudiengängen)"

Heiko KroonHeiko Kroon, Personalreferent, Klinikum Oldenburg AöR