Anmeldung / Teilnahmebedingungen

Durchführung

Die Mindestteilnehmerzahl ist auf zehn und die maximale Teilnehmerzahl i.d.R. auf 16 begrenzt. Das C3L kann einen Termin absagen, wenn die Mindestteilnehmerzahl zum Anmeldeschluss nicht erreicht oder wenn die Dozentin/der Dozent kurzfristig wegen Krankheit ausfällt und für sie/ihn kein Ersatz gefunden wurde. Falls ein Seminar ausgebucht ist oder ausfällt, werden Sie unverzüglich informiert. Es erfolgt dann keine Berechnung bzw. Abbuchung. Bereits gezahlte Entgelte werden vollständig erstattet.

Teilnahmeentgelt

Das Teilnahmeentgelt umfasst den Besuch an der gebuchten Veranstaltung, die be-reitgestellten Arbeitsmaterialien und Pausenimbiss/-getränke.

Die Teilnehmerin/Der Teilnehmer hat das im Programm angekündigte Entgelt für die Veranstaltung gemäß Rechnungslegung durch die Universität Oldenburg vor dem Veranstaltungstermin zu begleichen. Die Teilnehmerin/Der Teilnehmer als vertragsschließende Person haftet für die Zahlung des Entgelts auch dann, wenn das Entgelt durch einen Dritten (z.B. Arbeitgeber) geleistet werden soll. Die Rechnungsstellung durch die Universität Oldenburg erfolgt jeweils 14 Tage vor der Veranstaltung. Die Rechnung wird elektronisch erstellt. Der Versand der Rechnung erfolgt ausschließlich per E-Mail (PDF-Anhang). Die Zahlungsweise per Banklastschrift ist ferner möglich.

Anmeldung

Die Anmeldung für die Teilnahme an Seminaren und Workshops muss schriftlich unter Verwendung des Anmeldeformulars des C3L der Universität Oldenburg und ggf. innerhalb der in den Veranstaltungsunterlagen genannten Frist im C3L eingehen. Aufgrund der begrenzten Teilnehmer_innenzahl werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Anmeldung ist ein verbindliches Vertragsangebot. Die Annahme wird durch eine Bestätigung der Anmeldung per Brief oder E-Mail erklärt. 

Die Einsendeadresse lautet:

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Center für lebenslanges Lernen (C3L)
z.Hd. Maria Lamping
26111 Oldenburg

F +49(0)441 798-194421

Teilnahmebescheinigung / Zertifikat

Die Teilnehmerin/Der Teilnehmer, die/der ein Zertifikat anstrebt, verpflichtet sich, regelmäßig teilzunehmen. Die Univer-sität Oldenburg bescheinigt die Teilnahme jeder Einzelveranstaltung unter Benennung der behandelten Seminarschwer-punkte. Die Universität Oldenburg stellt das NQ-Zertifikat als „Certificate of Advanced Studies (CAS)“ nach Absolvierung von insgesamt 120 Präsenz-Unterrichtsstunden in den Fachmodulen „Lehren & Lernen“ (mind. 4 Seminare / mind. 56 U.Std.), „Beraten & Kommunzieren“ (mind. 2 Seminare / mind. 28 U.Std.), „Managen & Reflektieren“ (mind. 2 Seminare / mind. 28 U.Std.) und dem Bestehen des Abschlussmoduls (schriftlicher Reflexionsbericht + Kolloquium) aus. Eine Handrei-chung über das Zertifikatsmodul/Abschlussmodul können Sie im C3L anfordern.

Datenschutzhinweis

Ihre Daten werden nach § 17 NHG erhoben und gespeichert und ausschließlich zur Durchführung des von Ihnen gewählten Weiterbildungsangebots der Universität Oldenburg genutzt.

Möglichkeiten der Rücknahme einer Anmeldung

Ein Rücktritt von einer Teilnahme ist nur schriftlich möglich. Für eine Stornierung bis vier Wochen vor Seminarbeginn erhebt das C3L keine Kosten. Bei einem Rücktritt ab vier Wochen vor dem Seminarbeginn (Stornofrist) werden 50% der Seminargebühr als Stornoentgelt fällig, sofern der Platz nicht anderweitig besetzt werden kann. Eine Ersatzperson kann von Ihnen gestellt werden bzw. läßt das C3L eine Person von einer Warteliste nachrücken. Kann der Platz anderweitig besetzt werden, erhebt das C3L lediglich eine Verwaltungspauschale von 15,- €.

 

Kontakt

Maria Lamping

(Organisation / Verwaltung)

T +49(0)441 798-4421
E maria.lamping(at)uni-oldenburg.de

Sprechzeiten: Mo-Fr 10-12 Uhr und
Mo-Do 14-16 Uhr sowie n.V.

Raum: V02 1-105

Informationen zur Weiterbildungsprämie sowie zu Werbungskosten

Weiterbildungsprämie:

Mit Prämien-Gutscheinen unterstützt der Staat die berufliche Weiterbildung von Menschen mit niedrigem Einkommen. Ein Prämiengutschein kann einen Wert von bis zu 500,- EUR haben.

Ausführliche Informationen zur Bildungsprämie und den Beratungsstellen vor Ort erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 2623000 und im Internet unter www.bildungspraemie.info.

Werbungskosten:

Ausgaben für Weiterbildung können in der Regel steuerlich geltend gemacht werden. Fortbildungskosten, die mit dem ausgeübten Beruf in Verbindung stehen, in denen Kenntnisse erweitert oder die berufliche Stellung sowie die Einnahmen gesichert werden, sind in der Regel als Werbungskosten steuerlich abzugsfähig.

Arbeitgeber/Selbständige sollten mit ihrem Steuerberater oder Finanzamt klären, ob diese Aufwendungen als Betriebsausgaben steuerlich geltend gemacht werden können.