Wer braucht Psychotherapie?

  • Psychotherapie für Erwachsene

    Viele Menschen, die vor der Entscheidung stehen, eine Psychotherapie zu beginnen, fragen sich: Brauche ich wirklich eine Psychotherapie? Kann ich meine Probleme nicht auch alleine lösen? Vielleicht geht es mir ja ganz von selbst bald wieder besser..."

    Schwere Zeiten gehören zum Leben und jeder Mensch hat schon eigene Krisen bewältigt, aus eigener Kraft oder mit Unterstützung der Familie oder der Freunde. Manchmal ist es jedoch in psychischen Krisen notwendig, sich von Fachleuten helfen zu lassen, den richtigen Weg wieder zu finden. Denn psychische Schwierigkeiten können eine Eigendynamik entwickeln, der sich der Einzelne ohne Hilfe kaum entziehen kann. Auch bei chronischen körperlichen Krankheiten können Wechselwirkungen zwischen psychischen Konflikten und somatischen Symptomen vorliegen.

     

     

  • Die Homepage der Bundespsychotherapeutenkammer bietet Menschen eine Entscheidungshilfe bei der Frage, ob Psychotherapie eine geeignete Hilfe für sie sein kann.

  • Psychotherapie für Kinder und Jugendliche

    Für Eltern ist es mitunter schwer zu sagen, ob Probleme der Kinder "normale" Schwierigkeiten in der Entwicklung darstellen oder ob psychotherapeutische Hilfe benötigt wird. Einige Ereignisse im Leben können für Kinder oder Jugendliche so belastend sein, dass psychotherapeutische Unterstützung notwendig ist. Das kann z.B. der Fall sein bei:

    • Trennung der Eltern
    • der Geburt eines Geschwisters
    • der Tod von Familienmitgliedern
    • einer schweren Krankheit
    • anderen einschneidenden Ereignissen

    Aber natürlich können seelische Schwierigkeiten auch unabhängig von deutlich erkennbaren Veränderungen im Umfeld auftreten.

  • Bei der Frage, ob ein Kind oder ein/e Jugendliche/r psychotherapeutische Hilfe benötigt, gibt die Psychotherapeutenkammer Niedersachsen Entscheidungshilfe auf ihrer Internetseite.