Betriebliche Sozial- und Suchtberatung (BSSB)

Beratungs- und Behandlungsstellen bei sozialen und psychischen Problemen

Zu den Aufgaben der BSSB gehören u.a. die Beratung, Unterstützung und Realisierung von Hilfsangeboten im Zusammenhang von

  • psychosozialer Gesundheit
  • persönlichen Konflikten
  • kritischen Lebensereignissen
  • Arbeitskonflikten und Mobbing.

Die BSSB will dabei nicht in Konkurrenz treten zu den Hilfsangeboten von externen psychosozialen, psychischen etc. privaten Angeboten, zu den Hilfsangeboten von Selbsthilfegruppen, zu den Beratungs- und therapeutischen Angeboten öffentlicher Beratungs- und Behandlungsstellen.

Die BSSB erhebt auch im eigenen Arbeitsfeld nicht den Anspruch, alleiniger Ansprechpartner zu sein, sondern respektiert, wenn aus persönlichen Gründen Beratung und Hilfe bei externen Fachkräften, Institutionen und Gruppen gesucht wird. Wichtiger als die Frage, wer angesprochen wird, ist die Tatsache, überhaupt initiativ zu werden und damit Verantwortung für sich selbst zu übernehmen.

Unter diesem Gesichtpunkt folgen Verweise auf Beratungs- und Behandlungsstellen bei psychischen, psychosozialen oder sonstigen Problemen in Oldenburg. Die Aufzählung ist nicht zwingend vollständig. Es besteht zumindest das Bemühen, die Informationen jeweils auf den aktuellen Stand zu bringen.

Ratgeber Psychotherapie
Rund die Hälfte aller Deutschen muss mindestens einmal im Leben eine ernsthafte psychische Erkrankung durchstehen, wobei Depressionen und Angstzustände besonders verbreitet sind. Trotzdem nehmen nur wenige Betroffene professionelle Hilfe bei der Bewältigung ihrer Probleme in Anspruch. Die meisten scheuen davor zurück - sei es aus Unwissenheit, Unsicherheit oder Voreingenommenheit gegen die Psychotherapie. Was verbirgt sich dahinter? In welchen Fällen kann eine Therapie helfen? Wie lässt sich im Dschungel des Psychomarktes das richtige Angebot finden?
Anworten auf Fragen rund ums Thema Psychotherapie bietet der neu aufgelegte Ratgeber "Chance Psychotherapie" der Verbraucherzentralen. Betroffene und Angehörige erfahren, wann eine psychische Störung vorliegen kann, welche Therapieverfahren möglich sind und wer die Kosten trägt. Darüberhinaus informiert der Ratgeber, worauf bei der Entscheidung für einen Therapeuten geachtet werden sollte und was Patienten tun können, wenn im Verlauf der Behandlung Probleme auftreten.
Den Ratgeber gibt es für 9,80 Euro bei den Verbraucherberatungsstellen.
im Netz: www.vzniedersachsen.de

Beratungs- und Infostelle Konflikt/Krise/Gewalt
Beratung für schlagende Männer und jugendliche und erwachsene Sexualtäter.
Telefon 0441 - 9 57 23 30
montags, mittwochs, freitags 10 bis 12 Uhr und 17 bis 18 Uhr

Familienberatunsstelle der Arbeiterwohlfahrt
für Kinder, Jugendliche und Eltern
Haareneschstraße 67 - Oldenburg
Anmeldung:
montag und mittwochs 8.30 bis 12.00 Uhr
dienstags und donnerstags 13.00 bis 16.15 Uhr
Telefon 0441 - 97 37 70  
Familientherapeutische Ambulanz
Träger: Gesellschaft für Systemische Psychologie
Beratung für Paare, Kinder und Einzelpersonen
Telefon 0441 - 5 09 01 37
Frauenhaus Oldenburg
für von physischer und psychischer Gewalt betroffene Frauen
Telefon 0441 - 4 79 81 (Tag und Nacht erreichbar)
Frauenhaus der Arbeiterwohlfahrt
Telefon 0441 -7 10 17
Pro Familia
psychologische Einzel- und Partnerberatung
Lindenstraße 4
freitags und dienstags 9.00 bis 12.00 Uhr
donnerstags 9.00 bis 12.00 und 17.00 bis 19.00 Uhr
Anmeldung Telefon 0441 - 8 80 95
Telefonseelsorge
Telefon 08 00 - 1 11 01 11 (gebührenfrei)
Telefonseelsorge für Kinder und Jugendliche
montags bis freitags 15.00 bis 19.00 Uhr
Telefon 08 00 - 1 11 03 33  (gebührenfrei) 
Therapie- und Beratungszentrum für Frauen
Georgstraße 24
montags 10.00 bis 12.00 Uhr
donnerstags 17.00 bis 19.00 Uhr (offene Beratung)
Anmeldung Telefon 0441 - 2 59 28
Wildwasser
Beratung für sexuell mißbrauchte Mädchen und Frauen
Kaiserstraße 19
Offene Beratung jeden Mittwoch von 16.30 bis 17.30 Uhr
Telefonische Vereinbarung Telefon 0441 - 1 66 56
Zentrum für psychologische Beratung (Zebra)
Bergstraße 17
montags 10.00 bis 12.00 Uhr
donnerstags 18.00 bis 20.00 Uhr
Telefonische Anmeldung Telefon 0441 - 5 47 10

Online-Beratung und Informationen zu MOBBING-Fragen
www.mobbing-am-arbeitsplatz.de
www.mobbing-web.de
www.DGB.de/themen/mobbing/mobbing.htm

www.mobbing-nein-danke.de

Beratungsstelle für Ehe-, Jugend- und Lebensfragen
Milchstraße 6
Anmeldung Telefon 0441 - 9 80 76 - 0

montags, dienstags, donnerstags, freitags 10.00 bis 12.00 Uhr
mittwochs 11.00 bis 12.00 Uhr
montags, dienstags, mittwochs, donnerstags 16.00 bis 18.00 Uhr

Schuldnerberatungsstellen der Diakonie im Oldenburger Land
Brake 04401 - 69 59 03
Nordenham 04731 - 36 05 41
Jever 04461 - 40 51
Varel 04451 - 53 12
Cloppenburg 04471 - 94 74 15
Vechta 04441 - 8 43 99
www.diakonie-oldenburger-land.de

Schuldnerberatungsstelle des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Oldenburg
Ziegelhofstr. 125
Anmeldung Telefon 0441 - 77 900 - 26

Trauertelefon
Unter der einheitlichen Telefonnummer 0700/70400400 sollen künftig trauernde Menschen in ganz Deutschland Hilfe und Begleitung erhalten. Anrufer können mit kompetenten Gesprächspartnern - ausgebildteten Trauerbegleitern - über ihre persönliche Situation reden. Das Beratungstelefon bietet darüber hinaus auch Adressen von Selbsthilfegruppen, Trauerbegleitern und einschlägig tätigen Organisationen in Wohnnähe des Ratsuchenden. Die Mitarbeiter des Trauertelefons arbeiten ehrenamtlich. Den Anrufern entstehen außer den Telefongebühren keine weiteren Kosten.
e-mail: info@lebensquelle-trauer.de
internet: www.lebensquelle-trauer.de

 

Anregungen, Kritik und Diskussionen bitte an

die BSSTelefon 0441- 798 - 3019

anne.gehlenborg(at)uni-oldenburg.de

  • Betriebliche Sozial- und Suchtberatung
    Universität Oldenburg
    Frau Anne Gehlenborg
    Postfach 2503
    26 111 Oldenburg