Betriebliche Sozial- und Suchtberatung (BSSB)

Betriebliche Suchtprävention und -hilfe

Beratungs- und Behandlungsstellen bei Suchtproblemen

Zu den Aufgaben der BSSB gehören u.a. im Rahmen der betrieblichen Suchtprävention und Suchtkrankenhilfe die Information und Aufklärung zu Fragen der Suchtgefährdung und Suchterkrankung, die Beratung von Kolleginnen und Kollegen, von Vorgesetzten und Familienangehörigen, die Realisierung von Hilfsangeboten für Betroffenen.

Die betriebliche Suchtprävention und Suchtkrankenhilfe will dabei nicht in Konkurrenz treten zu den Hilfsangeboten von Selbsthilfegruppen sowie den Angeboten öffentlicher Beratungs- und Behandlungsstellen.

Die betriebliche Suchtprävention und Suchtkrankenhilfe sieht sich vielmehr als ein Glied in der Kette der verschiedensten Hilfsangebote mit dem besonderen Schwerpunkt 'Sucht in der Arbeitswelt' und strebt in diesem Sinne eine Koordination und Zusammenarbeit mit den anderen Beratungsinstitutionen sowie Selbsthilfegruppen an.

Die BSSB erhebt auch im eigenen Arbeitsfeld nicht den Anspruch, alleiniger Ansprechpartner zu sein, sondern respektiert, wenn aus persönlichen Gründen Beratung und Hilfe bei den externen Institutionen und Gruppen gesucht wird. Wichtiger als die Frage, wer angesprochen wird, ist die Tatsache, überhaupt initiativ zu werden und damit Verantwortung für sich selbst zu übernehmen.

Unter diesem Gesichtpunkt folgen Verweise auf die Beratungs- und Behandlungsstellen bei Suchtproblemen in Oldenburg und dem Umland. Die Aufzählung ist nicht zwingend vollständig. Es besteht zumindest das Bemühen, die Informationen jeweils auf den aktuellen Stand zu bringen.

Suchtberatung und ambulante Suchtbehandlung
in der Stadt Oldenburg
Fachstelle Sucht Oldenburg der Diakonie im Oldenburger Land
Bloherfelder Straße 7 - 26 129 Oldenburg
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 13.00 Uhr
Montag bis Donnerstag 14.00 bis 16.00 Uhr
und nach besonderer Vereinbarung 
Telefon 0441 - 7 20 51 - Fax 0441 - 7 23 76
E-mail: Suchtberatung-Diak.Werk-OL@t-online.de

Jugend- und Drogenberatung 'Rose 12' Stadt Oldenburg
Alexanderstraße 17 - 26 121 Oldenburg
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 9.00 bis 12.30 Uhr
Montag, Mittwoch, Donnerstag 14.00 bis 17.00 Uhr
Telefon 0441 - 83 500  
Suchtberatung und -behandlung Friesland
Bahnhofsstraße 6 - 26 316 Varel
Kostverloren 2 - 26 441 Jever
Anmeldezeiten:
Montag bis Freitag (außer Donnerstag) 9.00 bis 12.00 Uhr
Mittwoch und Donnerstag 16.00 bis 18.00 Uhr
Telefon 04451 - 9642- 0 (Varel) 0 44 61 - 91 36 50 (Jever)
E-mail: SBBFriesland@T-Online.de 
Jugend- und Drogenberatung DROBS Cloppenburg
 
Andreaspassage 1 - 49 661 Cloppenburg
Öffnungszeiten:
Montag 11.00 - 19.00, Dienstag 9.00 - 17.00, Mittwoch 9.00 - 14.00, Donnerstag (nach Vereinbarung), Freitag 9.00 - 13.00 Uhr
jeden 2. und 4. Montag im Monat 18.00 - 20:00 Uhr Elternkreis;
Öffnungszeit der Außenstelle im Rathaus Ramsloh:
Donnerstag 15:00 - 18:00 Uhr und
jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat 19:00 - 21:00 Uhr Elternkreis.
Telefon 04471 - 4686
E-mail: CLP@parlos.de
Suchtberatung und ambulante Suchtbehandlung
im Landkreis Ammerland
Beratungsstelle Bad Zwischenahn der Diakonie im Oldenburger Land
Fährweg 2 - 26 160 Bad Zwischenahn
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 9.00 - 12.00 Uhr
Montag bis Donnerstag 14.00 - 16.00 Uhr und nach besonderer Vereinbarung
Telefon 04403 - 3179
E-mail: sucht.ammerland@t-online.de

 

 

Anregungen, Kritik und Diskussionen bitte an

die BSSTelefon 0441- 798 - 3019

anne.gehlenborg(at)uni-oldenburg.de

  • Betriebliche Sozial- und Suchtberatung
    Universität Oldenburg
    Frau Anne Gehlenborg
    Postfach 2503
    26 111 Oldenburg