Reisemedizin - Vorbeugen ist besser als heilen

Medizinische Versorgung vor und nach Auslandsreisen

Der internationale Reiseverkehr hat in den letzten Jahren stark zugenommen: Ob beruflich oder privat – wir reisen nicht nur häufiger, sondern auch schneller und weiter. Die Spannung und Vorfreude auf neue Eindrücke und Erlebnisse wiegt oft mehr als der Gedanke an die vielfältigen Erkrankungsrisiken, mit denen wir ebenfalls im Ausland rechnen müssen.

Für den Fall berufsbedingter Fernreisen haben die Berufsgenossenschaften einen Grundsatz der arbeitsmedizinischen Vorsorge bei Arbeitsaufenthalten im Ausland verfasst, den G 35. Dieser ist als Pflichtuntersuchung bei Tätigkeiten unter besonderen klimatischen und gesundheitlichen Belastungen vorgeschrieben. Im Rahmen einer Voruntersuchung wird beurteilt, ob medizinische Bedenken gegen den vorgesehenen Auslandseinsatz bestehen. Zudem erhält der Arbeitnehmer eine umfassende tropenmedizinische Beratung sowie alle notwendigen Impfungen. Nach seiner Rückkehr erfolgt eine weitere Untersuchung, um mögliche Erkrankungen frühzeitig erkennen und behandeln zu können.

Egal ob Dienst- oder Urlaubsreise: Die B·A·D GmbH hilft Ihnen dabei, Ihren Auslandsaufenthalt optimal zu planen und das Risiko, krank zu werden, so gering wie möglich zu halten.

Informieren Sie sich direkt online