PROMOS-Stipendien für Auslandspraktika (außerhalb EU)

Studierende aller Fachrichtungen können über das vom DAAD geförderte PROMOS-Programm ein Stipendium für ein Auslandspraktikum außerhalb der EU beantragen.

Die wichtigsten Infos auf einen Blick

Zielländer:

  • Alle Länder weltweit außer Island, Kroatien, Liechtenstein, Norwegen, Schweiz, Türkei und die EU-Mitgliedsstaaten

Förderzeitraum:

  • 6 Wochen bis 6 Monate

Finanzierung:

    Bewerbungsfrist:

    Die Bewerbungsunterlagen sind spätestens sechs Wochen vor Praktikumsbeginn vollständig im Career Service einzureichen.

    Bewerbungsunterlagen

    • Bewerbungsformular
    • Motivationsschreiben (Vorgaben siehe Bewerbungsformular)
    • Lebenslauf (tabellarisch; auf Deutsch oder Englisch)
    • Notenbescheinigung (inkl. Durchschnittsnote, Stud.IP-Ausdruck)
    • Praktikumsbestätigung
    • Fakultätsbestätigung
    • Immatrikulationsbescheinigung
    • Nachweis Ehrenamt und/oder außeruniversitäre Tätigkeit
    • Nachweis von Sprachkenntnissen in der Arbeitssprache

    Teilnahme- und Förderbedingungen

    Antragsberechtigt sind: 

    • deutsche Studierende
    • Bildungsinländer bzw. Studierende, die Deutschen gemäß § 8 Absatz 1 Ziffer 2ff, Absatz 2, 2a und 3 BAföG gleichgestellt sind
    • sowie nichtdeutsche Studierende und Hochschulabsolventen, wenn sie an einer deutschen Hochschule eingeschrieben sind mit dem Ziel, den Abschluss dort zu erreichen (Aufenthalte im Heimatland sind ausgeschlossen.)

    Weiterhin muss das Auslandspraktikum die folgenden Bedingungen erfüllen: 

    • selbstorganisiertes Vollzeitpraktikum mit engem Studienbezug
    • inhaltliche Betreuung während des Praktikums im Fach
    • Praktika, die in die Sonderschienen des DAAD passen, können nicht in PROMOS gefördert werden. Dies sind Praktika bei: Internationalen Organisationen (z.B. UNO), EU-Institutionen, Einrichtungen und Organisationen, die EU-Programme verwalten, den Auslandsvertretungen Deutschlands, den Deutschen Geisteswissenschaftlichen Instituten, den Goethe-Instituten, dem Deutschen Archäologischen Institut sowie den Deutschen Auslandsschulen (DAS).
    • Praktika bei DSD- und Fit-Schulen sind über PROMOS möglich. Darüber hinaus ist eine Kombination des PROMOS-Stipendiums mit dem Mobilitätszuschuss der Universität Oldenburg grundsätzlich möglich.

    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den ausführlichen Förderbedingungen.

    Die Vergabe der PROMOS-Stipendien erfolgt durch den Career Service in Rücksprache mit der Vergabekommission nach den Vergaberichtlinen zu PROMOS (§ 3). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

     

    Aktuelles

    Für 2017 stehen leider keine PROMOS-Stipendien mehr zur Verfügung.

    PROMOS: Studienaufenthalte

    Neben Praktika werden auch Studienaufenthalte, Sprachreisen und Fachkurse über PROMOS gefördert; hier ist das International Student Office Ihr Ansprechpartner.