Prof. Dr. phil. Yvonne G. Ehrenspeck-Kolasa

Allgemeine Pädagogik

E-Mail: yvonne.ehrenspeck-kolasa@uni-oldenburg.de

Pressemitteilungen mit Nennung der Person

Raum: A04 4-405 (» Adresse und Lageplan)

Sprechzeiten: Do 14:00 - 15:00 Uhr (in der Vorlesungszeit)

Tel.: Nummer ins Handy übernehmen -4909

Fax: 798-4881

curriculum vitae

Wissenschaftlicher Lebenslauf:

22. Mai 1966 geboren in Heidelberg

WS 1985/86 - WS 1992/93

Studium an der Freien Universität Berlin

Studium der Fächer:

Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft/ Kunstgeschichte/ Philosophie/ Religionswissenschaft/ Soziologie und Erziehungswissenschaft

WS1989/90 - WS 1992/93

Tätigkeit als studentische Hilfskraft an der FU Berlin

Fachbereich Erziehungswissenschaft, Psychologie und Sportwissenschaft, Institut für Allgemeine Pädagogik, Arbeitsbereich Historische Anthropologie der Erziehung (Lehrstuhl Prof. Dr. Christof Wulf)

11. Januar 1993

Abschluß der Magisterprüfung an der FU Berlin in Allgemeiner und Vergleichender Literaturwissenschaft, Philosophie und Religionswissenschaft mit der Note -sehr gut-

WS 1992/93 bis WS 1996/97

Absolvierung des Promotionsstudiengangs Erziehungswissenschaft am Fachbereich Erziehungswissenschaft, Psychologie und Sportwissenschaft der FU Berlin

Mai 1993

Aufnahme als Promotionsstipendiatin des Graduiertenkollegs "Ästhetische Bildung" der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg

Juni 1993 - September 1998

Beschäftigung als Wissenschaftliche Mitarbeiterin für Erziehungswissenschaft am Institut für Allgemeine Pädagogik, Arbeitsbereich Philosophie der Erziehung der FU Berlin (Lehrstuhl Prof. Dr. Dieter Lenzen)

1997-2006

Mitglied der Redaktion der "Zeitschrift für Erziehungswissenschaft" („ZfE“)

seit 2007

Mitglied im Herausgebergremium der ZfE

von 1996 - 1998

Tätigkeit als Lehrbeauftragte in der Lehrerweiterbildung des Landes Brandenburg für das Schulfach „Lebensgestaltung – Ethik – Religion „L – E – R“

5. Februar 1997

Promotion zum Doktor der Philosophie (Dr. phil.) mit der Gesamtnote - summa cum laude -

Titel der Dissertation: „Versprechungen des Ästhetischen. Die Entstehung eines modernen Bildungsprojekts“

von 1997 - 1999

Tätigkeit als Lehrbeauftragte für Allgemeine Pädagogik an der Evangelischen Fachhochschule für Sozialarbeit und Sozialpädagogik Berlin 

19. März 1998

Verleihung des Förderpreises für ausgezeichnete Arbeiten junger Erziehungswissenschaftlerinnen u. Erziehungswissenschaftler der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)

Oktober 1998 - Oktober 2004

Wissenschaftliche Assistentin (C1) an der FU Berlin am Institut für Allgemeine Pädagogik Arbeitsbereich Philosophie der Erziehung (Lehrstuhl Prof. Dr. Dieter Lenzen)

Januar 1999 - Januar 2001

Mitglied des Fachbereichsrats im Fachbereich Erziehungswissenschaft, Psychologie und Sportwissenschaft

Januar 2000 - April 2002

Mitarbeit bei dem Forschungsprojekt

„Mediale Kommunikatbildungsprozesse zur Todesthematik von weiblichen und männlichen Gymnasialschülern der Sekundarstufe II“ (Pilotphase des DFG-Projekts 2002)

Januar 2001 - Juli 2006

Mitglied des Akademischen Senats der Freien Universität Berlin 

1. 5. 2002 - 30. April 2005

Mitarbeit bei dem DFG-Projekt:

„Mediale Kommunikatbildungsprozesse zur Todesthematik von weiblichen und männlichen Gymnasialschülern der Sekundarstufe II“

Januar 2003 - Januar 2005

Mitglied der zentralen Kommission für Struktur, Entwicklung und Evaluation im Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie, Fachgebiet Erziehungswissenschaft und Grundschulpädagogik

Oktober 2004 – Juli 2006

Mitglied der Kommission zur Entwicklung des M. A. Studiengangs „Bildung und Kultur“ am Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie der FU Berlin

Juni 2003 - Januar 2005

Mitglied des Fachbereichsrats des Fachbereichs Erziehungswissenschaft und Psychologie der Freien Universität Berlin

Juni 2003-Juli 2006

Mitglied des Akademischen Senats der Freien Universität Berlin

19. Juni 2003 Habilitation

SS 2004

Vertretung einer Professur für Schulpädagogik (Bereich Grundschule-Hauptschule-Realschule (G-H-R)) und Schulentwicklung an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Oktober 2004 - Juli 2006

Wissenschaftliche Oberassistentin (C2) an der FU Berlin Institut für Allgemeine Pädagogik

1. 4. 2005 - 31.3. 2007

Leiterin (zusammen mit Prof. Dr. D. Lenzen und Dr. A. Hackenberg) des DFG-Projekts: „Kommunikatbildungsprozesse Jugendlicher zur Todesthematik und filmische Instruktionsmuster"

WS 2005/2006 - SS 2006

Vertretung einer Professur für Allgemeine Pädagogik an der Carl-v. Ossietzky-Universität Oldenburg

17. 5. 2006

Ruf auf die Professur für „Allgemeine Pädagogik“ (W2) an der Carl-von Ossietzky-Universität Oldenburg

1. 8. 2006

Ernennung zur Universitätsprofessorin und Beamtin auf Lebenszeit Professorin für „Allgemeine Pädagogik“ (W2) an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 

2007 - 2010

Wissenschaftliche Leitung der Arbeitsstelle „Schulreform und Schulentwicklung“ an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

 

2007-2014

Mitglied im Herausgebergremium der „Zeitschrift für Erziehungswissenschaft“ (ZfE)

1. April 2007 - 1. April 2008

Mitglied des Fakultätsrats der Fakultät I der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

Juni 2007 - Juni 2012

Stellvertretende Vorsitzende des Prüfungsausschusses für den fächerübergreifenden BA Studiengang der Fakultät I der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

seit 1. Juni 2007

(stellvertretendes) Mitglied des Promotionsausschusses der Fakultät I der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

1. 2. – 1. 4. 2008

Visiting Scholar an der University of Pennsylvania, Philadelphia USA, Department of Germanic Languages & Literatures (Forschungsaufenthalt: Forschungsprojekt: Die Kategorie Aufmerksamkeit in Literatur und Pädagogik der Moderne)

seit 1. April 2008

Professorin für „Allgemeine Pädagogik“ (W3) an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

seit April 2008

Sprecherin der AG Pädagogik in der Fakultät I der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

seit April 2011

Mitglied der Studienkommission der Fakultät I der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

 

seit Juni 2012

Vorsitzende des Diplomprüfungsausschusses der Fakultät I der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 

seit Juni 2012

Vorsitzende des Bachelorprüfungsausschusses der Fakultät I der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

seit Oktober 2013 - Juni 2017

stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät I der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

seit April 2014

Institutsdirektorin (kommissarisch) des Instituts für Pädagogik der Fakultät I an der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

seit April 2015

Institutsdirektorin des Instituts für Pädagogik der Fakultät I an der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

Publikationen

Verzeichnis der wissenschaftlichen Publikationen (eine Auswahl)

Ehrenspeck, Y.: Mikrologie, Mythos und Melusine. In: Paragrana. Internationale Zeitschrift für Historische Anthropologie, 1. Jg., H. 1, 1992, S. 65-73.

Ehrenspeck, Y.: "What´s the Difference?" Anmerkungen zu Paul de Mans Rousseaulektüre. In: Emile. Zeitschrift für Erziehungskultur, Nr. 19, 1993,   S. 75-94.

Ehrenspeck, Y./G. Gebauer: Übersetzung aus dem Französischen von P. Bourdieu: Sagten Sie "populär"?. In: G. Gebauer/Chr. Wulf (Hrsg.): Praxis und Ästhetik. Neue Perspektiven im Denken Pierre Bourdieus, Frankfurt a.M. 1993, S. 72-93.

Ehrenspeck, Y.: "Den Mythos ins Humane umfunktionieren". Frühe Rehabilitierung des Mythos angesichts des Faschismus bei Thomas Mann.
In: Neue Sammlung. Vierteljahres- Zeitschrift für Erziehung und Gesellschaft, 35. Jg., H. 3, 1995, S. 129-142.

Ehrenspeck, Y.: Aisthesis und Ästhetik. Überlegungen zu einer problematischen Entdifferenzierung. In: K. Mollenhauer/Chr. Wulf (Hrsg.):
Aisthesis/Ästhetik. Zwischen Wahrnehmung und Bewußtsein, Weinheim 1996, S. 201-231.

Ehrenspeck, Y.: Der "Ästhetik"-Diskurs und die Pädagogik. In: Pädagogische Rundschau, 50, 1996, S. 247-264.

Ehrenspeck, Y./Rustemeyer, D.: Bestimmt unbestimmt. In: A. Combe/W. Helsper (Hrsg.): Pädagogische Professionalität. Untersuchungen zum Typus pädagogischen Handelns, Frankfurt a. M. 1996, S. 368-391.

Ehrenspeck, Y.: The Current Aesthetics Discourse and Educational Science. In: F. Heyting/J. Koppen/D. Lenzen/F. Thiel (Hrsg.): Educational Studies in Europe. Amsterdam and Berlin compared, Providence/Oxford 1997, S. 42-58.

Ehrenspeck, Y.: Versprechungen des Ästhetischen. Die Entstehung eines modernen Bildungsprojekts, Opladen 1998.

Ehrenspeck, Y.: Teildisziplinen ohne Allgemeine Erziehungswissenschaft? Folgen unterlassener Reflexion, Begriffskritik und Grundlagenforschung beim Theorieimport "Alltag". In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 1. Jg., H. 2, 1998, S. 181-203.

Ehrenspeck, Y.: Alltag, Alltagswissen, Alltagstheorie. In: H. Heim, G. Pollak, G. Reinhold (Hrsg.): Pädagogik-Lexikon, München 1999, S. 5-12.
Ehrenspeck, Y. : Vater-Sohn Bindungen und Interaktionen in Spielfilmen der 1980er und 1990er Jahre. Ein melancholisch postmodernes Konstrukt?
In: D. Lenzen/I. Gogolin (Hrsg.): Medien-Generation. Beiträge zum 16.Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Opladen 1999, S. 305-323.

Ehrenspeck, Y. : Ästhetisches Urteilen als asketisches Ideal? In: J. Zirfas (Hrsg.): Askese. In: Paragrana. Internationale Zeitschrift für Historische Anthropologie, 8. Jg., 1999, S. 138-150.

Ehrenspeck, Y. : Moral Education in Germany. In: European Educational Researcher (EER), Vol. 5, Nr. 1, 1999, S. 18-27.

Ehrenspeck, Y. : Frauenforschung zwischen Wissenschaft, Protest und Politik. Eine systemtheoretische Beobachtung. In: D. Lemmermöhle/D. Fischer/D. Klika/ A. Schlüter (Hrsg.): Lesarten des Geschlechts. Zur De-/Konstruktionsdebatte in der erziehungswissenschaftlichen Geschlechterforschung, Opladen 2000, S. 61-71.

Ehrenspeck, Y. : Medienväter. In: J. Bilstein/E. Liebau/M. Winzen (Hrsg.): Dein Wille geschehe. Das Bild des Vaters in zeitgenössischer Wissenschaft und Kunst, Köln 2000, S. 82-89.

Ehrenspeck, Y.: Allgemeine Pädagogik zwischen Wissenschaftsforschung und Disziplinpolitik. In: E. Keiner/G. Pollak (Hrsg.): Wissenschaftsforschung und Wissenschaftspolitik, Weinheim 2001, S. 171-187.

Ehrenspeck, Y.: Strukturalismus und Poststrukturalismus in der Erziehungswissenschaft. In: B. Fritzsche/J. Hartmann/A. Schmidt/A. Tervooren (Hrsg.): Dekonstruktive Pädagogik. Erziehungswissenschaftliche Debatten unter poststrukturalistischen Perspektiven, Opladen 2001, S. 21- 35.

Ehrenspeck, Y./Lenzen, D.: On the structuralist philosophy of education. An analysis of the rights of the child. In: F. Heyting/D. Lenzen/J. White (Hrsg.): Methods in Philosophy of Education, London 2001, S. 88-108.

Ehrenspeck, Y.: Lernen. In: N. Pethes/N Ruchatz (Hrsg.): Gedächtnis und Erinnerung. Ein interdisziplinäres Lexikon, Reinbek bei Hamburg, 2001, S. 342-345.

Ehrenspeck, Y.: Sozialisation. In: N. Pethes/N Ruchatz (Hrsg.): Gedächtnis und Erinnerung. Ein interdisziplinäres Lexikon, Reinbek bei Hamburg, 2001, S. 548-549.
Ehrenspeck, Y.: Piaget. In: N. Pethes/N Ruchatz (Hrsg.): Gedächtnis und Erinnerung. Ein interdisziplinäres Lexikon, Reinbek bei Hamburg, 2001, S. 440-442.

Ehrenspeck, Y.: Gewohnheit. In: N. Pethes/N Ruchatz (Hrsg.): Gedächtnis und Erinnerung. Ein interdisziplinäres Lexikon, Reinbek bei Hamburg, 2001, S. 238-239.

Ehrenspeck, Y.: Habitus. In: N. Pethes/N Ruchatz (Hrsg.): Gedächtnis und Erinnerung. Ein interdisziplinäres Lexikon, Reinbek bei Hamburg, 2001, S. 246.

Ehrenspeck, Y.: Transfer. In: N. Pethes/N Ruchatz (Hrsg.): Gedächtnis und Erinnerung. Ein interdisziplinäres Lexikon, Reinbek bei Hamburg, 2001, S. 591-592.

Ehrenspeck, Y.: Prägung. In: N. Pethes/N Ruchatz (Hrsg.): Gedächtnis und Erinnerung. Ein interdisziplinäres Lexikon, Reinbek bei Hamburg, 2001, S. 453.

Ehrenspeck, Y.: Auswendigkeit. In: N. Pethes/N Ruchatz (Hrsg.): Gedächtnis und Erinnerung. Ein interdisziplinäres Lexikon, Reinbek bei Hamburg, 2001, S. 63.

Ehrenspeck, Y.: Stichwort: Ästhetik und Bildung. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 4. Jg., H. 1, 2001, S. 5-23.

Ehrenspeck, Y./Drinck, B./Hackenberg, A./Hedenigg, S./Lenzen, D.: Von der Medienwirkungsbehauptung zur erziehungswissenschaftlichen Medienrezeptionsforschung. Ein Vorschlag zur Analyse von Filmkommunikaten. In: Medienpädagogik Onlinezeitschrift, 1. Jg., H. 2, 2001, S. 1-24.

Ehrenspeck, Y.: Moral Education as Social Inclusion in German Schools. “Lebensgestaltung – Ethik – Religionskunde (The Study of Fashioning Life – Ethics – Religion) (L-E-R) as a New School Subject in Brandenburg. In: J. K. Koppen/I. Lunt/C. Wulf (Hrsg.): Education in Europe Cultures, Values, Institutions in Transition, Münster 2002, S. 186-202.

Ehrenspeck, Y.: Philosophische Bildungsforschung/Bildungstheorie. In: R. Tippelt (Hrsg.): Handbuch der Bildungsforschung, Opladen 2002, S. 141-155.

Ehrenspeck, Y.: Kulturpädagogik, Bildung und die Erreichbarkeit der Jugendlichen. Rückblick auf einen Diskurs. In: Infodienst kulturpädagogische Nachrichten, Unna 2002, S. 12-14.

Ehrenspeck, Y.: Ästhetisch/Mediale Bildung als Versprechen – Schlüsselkompetenzen und Wirkungsdiskussion. In: Bundesvereinigung Kulturelle Jugendbildung e. V. (Hrsg.): Kultur leben lernen. Bildungswirkungen und Bildungsauftrag der Kinder- und Jugendkulturarbeit Remscheid 2002, S. 139-149.

Ehrenspeck, Y. /Schäffer, B. (Hrsg.): Film- und Photoanalyse in der Erziehungswissenschaft. Ein Handbuch, Opladen 2003.

Ehrenspeck, Y./Schäffer, B.: Filme und Photos als Dokumente erziehungswissenschaftlicher Forschung. In: Y. Ehrenspeck/B. Schäffer (Hrsg.): Film- und Photoanalyse in der Erziehungswissenschaft. Ein Handbuch, Opladen 2003, S. 9-19.

Ehrenspeck, Y./Lenzen, D.: Sozialwissenschaftliche Filmanalyse – Ein Werkstattbericht. In: Y. Ehrenspeck/B. Schäffer (Hrsg.): Film- und Photoanalyse in der Erziehungswissenschaft. Ein Handbuch, Opladen 2003, S. 439-451.

Keiner, E./Y. Ehrenspeck: Die schulbezogene Bearbeitung von offenen Themen als eine Form schulpädagogischen Denkens – Zum Beispiel Pädagogisierung und Medien. In: M. Fromm/P. Menck (Hrsg.): Zur schulpädagogischen Denkform. Weinheim 2003, S. 97-122.

Ehrenspeck, Y. : Ästhetisch/Mediale Bildung als Versprechen nach PISA – Schlüsselkompetenzen und Wirkungsdiskussion. In. Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e. V. (Hrsg.): Anders lernen! Schlüsselkompetenzen durch kulturelle Bildung vermitteln. Berlin 2003, S. 11-25.

Ehrenspeck, Y.: Kontingenz in Medientheorien der Moderne. In: A. Schäfer/M. Wimmer (Hrsg.): Tradition und Kontingenz. Münster 2004, S. 183-201.

Ehrenspeck, Y.: Bildung. In: H.-H. Krüger/C. Grunert (Hrsg.): Wörterbuch Erziehungswissenschaft, Opladen 2004, S. 64-71.

Ehrenspeck, Y.: Pädagogische Kritik der Massenkultur zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Diskursive Konstruktionen und pädagogische Strategien des
Jugendschutzes. In: H. Merkens/J. Zinnecker (Hrsg.): Jahrbuch Jugendforschung, 2004, S. 205-222.

Ehrenspeck, Y./A. Hackenberg: Zum performativen Charakter von Filmen. In: C. Wulf/J. Zirfas (Hrsg): Ikonologie des Performativen, München 2005, S. 232-246.

J. Bellmann/Y. Ehrenspeck: historisch/systematisch. Anmerkungen zur Methodendiskussion in der pädagogischen Historiographie. In: Zeitschrift für Pädagogik, H. 2, 2006, S. 245-265.

Ehrenspeck, Y./D. Lenzen (Hrsg.): Beobachtungen des Erziehungssystems. Systemtheoretische Perspektiven, Opladen 2006.

Ehrenspeck, Y.: Schiller und die Realisierung von Freiheit und Sittlichkeit im Medium ästhetischer Bildung. In: H. D. Feger (Hrsg.): Friedrich Schiller. Die Realität des Idealisten. Heidelberg 2006, S. 305-343.

Ehrenspeck, Y./ A. Hackenberg/ D. Lenzen: Wie konstruieren Jugendliche filmische Todesdarstellungen? Ergebnisse eines DFG-Forschungsprojekts zur erziehungswissenschaftlichen Medienrezeptionsforschung. In: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, Heft 3/2006, S. 424-447.

H. Böhme/Y. Ehrenspeck: Walter Benjamin: Aura und Reflexion. Schriften zur Kunsttheorie und Ästhetik. Ausgewählt und mit einem Nachwort von Hartmut Böhme und Yvonne Ehrenspeck. Frankfurt a. M. 2007.

H. Böhme/Y. Ehrenspeck: Nachwort. Zur Ästhetik und Kunstphilosophie Walter Benjamins. In: Walter Benjamin: Aura und Reflexion. Schriften zur
Kunsttheorie und Ästhetik. Ausgewählt und mit einem Nachwort von Hartmut Böhme und Yvonne Ehrenspeck. Frankfurt a. M. 2007, S. 443-489.

Ehrenspeck, Y./G. de Haan/F. Thiel (Hrsg.): Bildung. Angebot oder Zumutung? Wiesbaden 2007.

Ehrenspeck, Y.: Die Idee der Humanisierung des Menschen im Medium ästhetischer Bildung bei Friedrich Schiller und Johann Friedrich Herbart.
In: Y. Ehrenspeck/G. de Haan/F. Thiel (Hrsg.): Bildung. Angebot oder Zumutung? Wiesbaden 2007, S. 75-95.

Ehrenspeck, Y./U. Sander (Hrsg.): Medienforschung in der Erziehungswissenschaft. Heft 4/2007 der Zeitschrift für Erziehungswissenschaft. Wiesbaden 2007.

Geimer, A./S. Lepa/A. Hackenberg/Y. Ehrenspeck: The Others reconstructed. Eine qualitative Analyse erfahrungs- und
entwicklungsbezogener Prädiktoren der unterschiedlichen Lesarten eines Postmortem-Spielfilms. In: Y. Ehrenspeck/U. Sander (Hrsg.):
Medienforschung in der Erziehungswissenschaft. Heft 4/2007 der Zeitschrift für Erziehungswissenschaft. Wiesbaden 2007, S. 493-513.


Ehrenspeck, Y.: Die Realisierung von Freiheit und Sittlichkeit im Medium ästhetischer Bildung – Schiller und Herbart. In: H. Feger/ H. R. Brittnacher
(Hrsg.): Die Realität der Idealisten. Friedrich Schiller, Wilhelm von Humboldt, Alexander von Humboldt. Köln 2008, S.215-235.

Ehrenspeck, Y./S. Lepa/A. Geimer: Inhaltsanalyse. In: U. Sander/F. von Gross/K.-U. Hugger (Hrsg.): Handbuch Medienpädagogik. Wiesbaden 2008, S. 351-357.

A. Geimer/S. Lepa/Y. Ehrenspeck: Zur Bedeutung von Bildungsgang, Bildungshintergrund und Geschlecht für die Beschäftigung mit berufsbiographisch relevanten Entwicklungsaufgaben bei 16 bis 18-jährigen Berliner Schülerinnen und Schülern. In: Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 2008, 3. Jg., H. 3, S. 301-321.

Lepa, S./Y. Ehrenspeck: Warum eigentlich Lesen? Der Zusammenhang zwischen erwarteten Gratifikationen, Hörmediennutzung und dem fiktionalen Lesen von sieben- bis 16-jährigen Mädchen und Jungen In: Merz medien + erziehung Zeitschrift für Medienpädagogik, 52. Jg., Nr. 6, 2008, S. 34-45

Ehrenspeck, Y.: Medien im Unterricht. In: S. Hellekamps/W. Plöger/W. Wittenbruch: Handbuch Schule. Paderborn 2009, S. 413-419.

Ehrenspeck, Y.: Geschlechterdifferenz, Geschlechterpolarität und „Geistige Mütterlichkeit“ – systemtheoretisch beobachtet. In: S. Andresen/E. Glaser (Hrsg.): Jahrbuch für Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft, Bd. 5 (Themenschwerpunkt: Disziplingeschichte der Erziehungswissenschaft als Geschlechtergeschichte) 2009 S. 29-49.

Hellekamps, S./M. Prenzel/Y. Ehrenspeck (Hrsg.): Lernen im Museum. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft H. 1, 11. Jg. 2009.

Geimer, A./Y. Ehrenspeck: Qualitative Filmanalyse. In: B. Friebertshäuser/A. Prengel (Hrsg.): Handbuch Qualitative Forschung in der Erziehungswissenschaft Weinheim 2010, S. 589-599.

Ehrenspeck, Y./J. Kade/W. Seitter (Hrsg.): Gestaltungsspielräume des Lernens Erwachsener. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft H. 3, 13. Jg., 2010.

Ehrenspeck, Y.: Fernsehen. In: K.-P. Horn/H. Kemnitz/W. Marotzki/U. Sandfuchs (Hrsg.): Klinckhardt Lexikon Erziehungswissenschaft. Bad Heilbrunn 2011, Bd. 1, S. 396.

Ehrenspeck: Strukturalistische Erziehungswissenschaft. In: K.-P. Horn/H. Kemnitz/W. Marotzki/U. Sandfuchs (Hrsg.): Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft. Bad Heilbrunn 2011, Bd. 3, S. 274-275.

Ehrenspeck, Y.: Stichwort: Ästhetik und Bildung. In: Gogolin, I./H. Kuper/ H.-H. Krüger/J. Baumert (Hrsg.): Stichwort: Zeitschrift für Erziehungswissenschaft. Wiesbaden 2013, S. 77-97.

Ehrenspeck, Y.: Die Bildung der Aufmerksamkeit. Pädagogisch Konstruktionen eines Wahrnehmungs- und Bewusstseinsphänomens im 18., 19. und 20. Jahrhundert. In: Bilstein, J./M. Brumlik: Die Bildung des Körpers. Weinheim 2013, S.72-90.

Ehrenspeck, Y.: Aufmerksamkeit in der Pädagogik des 18. Jahrhunderts. Über J. F. Campes Schrift: „Die Bildung junger Kinderseelen. In: Reh, S./Berdelmann, K./Dinkelaker, J. (Hrsg.): Aufmerksamkeit. Zur Geschichte, Theorie und Empirie eines pädagogischen Phänomens. Wiesbaden 2014 (im Druck).

Mitgliedschaften

Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft

Mitglied bei EERA

Mitglied der Internationalen Herbart-Gesellschaft