Ausschreibung der Erasmus+ Austauschplätze 2018/19 für Bachelor- und Masterstudierende

Im November 2017 läuft die Ausschreibung der Erasmus+ Austauschplätze für das akademische Jahr 2018/19 für Bachelor- und Masterstudierende des Departments Wirtschafts- und Rechtswissenschaften.

Eine Übersicht der aktuell ausgeschriebenen Plätze bei den Erasmus+ Partnerhochschulen für Austauschsemester und die einzureichenden Bewerbungsunterlagen finden sich dem folgenden PDF.

Die Bewerbungsfrist endet am 30. November 2017.

Interessierte können sich zu der ersten Ausschreibungsrunde im November 2017 informieren und in Abstimmung mit der Koordinationsstelle Internationeles Studium bewerben. Die Ergebnisse werden nach dem Ende der Ausschreibungsrunde ab Mitte Dezember 2017 bekanntgegeben.

Neue Kooperationen und Austauschplätze

Für das akademische Jahr 2018/19 sind erstmalig  Austauschplätze bei mehreren neuen Erasmus+ Partnerhochschulen ausgeschrieben. Hier ist ein wenig Pioniergeist gefragt, da noch nicht auf die Erfahrungen vorheriger Studierender der Universität Oldenburg zurückgegriffen werden kann. Deshalb werden Studierende bei der Vorbereitung ihres Studienaufenthaltes und der Organisation Auslandsaufenthaltes besonders gut unterstützt. Zu den neuen Partnern zählen:

  • Myklolas Romeris University in Vilnius, Litauen
  • Canterbury Christ Church University in Canterbury, England
  • NHL University of Applied Sciences in Leeuwarden, Niederlande

Infoveranstaltung am 16. November 2017

Am 16. November 2017 findet von 16 bis 18 Uhr in A5 1-158 eine Infoveranstaltung für Studierende der Wirtschafts- und Rechtswissenschaften statt. Es werden Fragen zu den Erasmus+ Partnerhochschulen und Anrechnungsmöglichkeiten beantwortet, die Auswahlkriterien vorgestellt und Tipps zum Erasmus+ Bewerbungsverfahren gegeben.

Studieren im Ausland

In den Studiengängen des Departments für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften können Bachelor- und Masterstudierende innerhalb des europäischen Bildungsprogramms "Erasmus+" auf über 25 verschiedene, fachspezifische Hochschulkooperationen in Europa zurückgreifen.

Die Ausschreibung der Erasmus+ Austauschplätze erfolgt jährlich in zwei Runden über die Koordinationsstelle Internationales Studium, die in der Regel im November/Dezember und im Januar/Februar stattfinden. Vereinzelt können von März bis Mai noch Restplätze oder Plätze bei neuen Kooperationspartnern vergeben werden.

Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, sich auf einen Austauschplatz bei unseren weltweiten Partnerhochschulen zu bewerben, hierzu zählen z.B. Partnerhochschulen in den USA, Kanada, Australien, Südafrika, Russland, China, Argentinien, Chile, Kolumbien, Mexiko und Brasilien. Die Ausschreibung der weltweiten Austauschplätze erfolgt über das International Student Office ISO.

Außerdem können sich Studierende für Austauschsemester in einer Vielzahl von Ländern unabhängig und eigenständig organisiert als "Free Mover" bewerben. Informationen, Checklisten und Beratung erhalten Studierende bei der Koordinationsstelle Internationales Studium und beim International Student Office ISO. Hier ist eine gute Planung und Vorbereitung besonders wichtig.

Das Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften bietet mit dem deutsch-französischen Studienprogramm zudem eigene Doppelabschlussprogramme an. Diese sollen in 2017/18 aktualisiert und ausgebaut werden. Auch unter dem Dach der Hanse Law School sollen die deutsch-französischen Austauschmöglichkeiten für HLS-Studierende erweitert werden.

Wege ins Ausland

Anrechnung im Ausland erbrachter Studienleistungen

Finanzierung des Auslandsaufenthaltes

Praktikum im Ausland

 

Kontakt

Kerstin Groscurth, LL.M.EUR.
kerstin.groscurth(at)uol.de

Raum A 5 2-221
Tel.: 0441/798-4146
Sprechzeit Dienstag 10-12.30 Uhr und nach Vereinbarung

Newsletter Internationales
Studium WS 2017/18

Diese Seiten werden im WS 2017/18 laufend überarbeitet und aktualisiert.