Herzlich willkommen auf den Seiten des Arbeitsbereiches Female Entrepreneurship!


Über Uns
Lehre
Abschlussarbeiten
Forschung
FGF Arbeitskreis Women Entrepreneurship
Kontakt

Stellenausschreibung - Praktikant/in oder Werkstudent/in bei evers&jung

  • Du befindest Dich im Studium und möchtest als Praktikant/in oder Werkstudent/in spannende Erfahrungen im Gründungs-/Startup-Bereich sammeln? Dann haben wir hier was für Dich! 

WEforum 2017 - Women Entrepreneurship Forum

Nehmen auch Sie am diesjährigen Oldenburger Women Entrepreneurship Forum vom 22. - 23. März teil!

!! JETZT TICKET SICHERN UNTER LINK

Lust mehr über das Forum und die dazugehörigen Programmpunkte zu erfahren? Dann besuchen Sie unsere offizielle WEforum2017 Seite oder werfen Sie einen Blick in unser Programmheft.

HIDDEN FIGURES - Cine k Oldenburg

  • Nicht verpassen!

    Vom 02. Februar 2017 bis zum 19. März 2017 läuft im Cine k Oldenburg der Oscar nominierte Film Hidden Figures.

    Der Film erzählt die Geschichte von drei afro-amerikanischen Mathematikerinnen, die in den frühen Jahren des US-Raumfahrtprogramms eine wichtige Rolle bei der NASA spielten.

    JETZT TRAILER ANSEHEN:

International Entrepreneurship Seminar 2017 - JETZT BEWERBEN!

Ihr habt Lust internationale Kontakte zu knüpfen und mehr über Entrepreneurship zu lernen? Dann bewerbt euch jetzt für das International Entrepreneurship Seminar 2017! Statt findet das ganze vom 14. – 20. Mai 2017 in Oldenburg/Wilhelmshaven und mit dabei sind Unis aus ganz Europa. Teilnehmen dürfen Bachelor- und Masterstudierende aller Studiengänge. Wir vergeben Teilstipendien, sodass ihr statt 450€ nur einen Eigenanteil von 99€ leisten müsst. Darin sind schon die Übernachtungen im B&B Hotel am Pferdemarkt und eine Teilverpflegung enthalten. Euch erwartet eine spannende Woche, in der ihr neue Eindrücke sammelt, jede Menge Spaß haben werdet und neue Freundschaften knüpfen könnt.

Bewerbt euch bis zum 28.02.2017 mit eurem Lebenslauf und einem kurzen Motivationsschreiben bei freya.blankenhagen(at)uni-oldenburg.de.
Bei Fragen zum Seminar dürft ihr euch auch gern an mich wenden. Ich habe selbst am IntEntSem 2015 teilgenommen und kann rückblickend sagen, dass es eine der beste Erfahrungen während meines Studiums war!

Ihr habt außerdem die Möglichkeit 6ECTS für das Seminar zu bekommen, wenn ihr begleitend das Modul „Entrepreneurship Seminar“ (10.05.222.2) besucht, das aus 4 Blockveranstaltungen besteht.

Für mehr Informationen könnt ihr unsere Website (www.intentsem.eu) oder Facebook-Gruppe (https://www.facebook.com/groups/1768407610151188/) besuchen!

FGF Studies in Small Business and Entrepreneurship

Die Springer Buchserie FGF Studies in Small Business and Entrepreneurship hat das Ziel außergewöhnliche wissenschaftliche Arbeit in der Small Business and Entrepreneurship Forschung zu präsentieren und dient damit als Träger für Akademiker, Fachleute, Forscher und Entscheidungsträger, die in diesen Bereichen tätig sind, um qualitativ hochwertige Kenntnisse zu verbreiten und zu erhalten.

Erhalten Sie einen detaillierteren inhaltlichen Einblick mit dem Kapitel Women’s Entrepreneurship in Europe: Multidimensional Research and Case Study Insights von Stephanie Birkner, Kerstin Ettl, Ilona Ebers und Friederike Welter!

Wissenschaft ist international - Allianz der Wissenschaftsorganisationen

Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen ist ein Zusammenschluss der bedeutendsten Wissenschafts- und Forschungsorganisationen in Deutschland. Sie nimmt regelmäßig zu Fragen der Wissenschaftspolitik, Forschungsförderung und strukturellen Weiterentwicklung des deutschen Wissenschaftssystems Stellung.

Eine aktuelle Stellungnahme mit dem Titel Wissenschaft ist international finden Sie HIER

E-FEST: EIN WETTBEWERB FÜR STUDENTEN

Was ist e-Fest?

E-Fest, gesponsert von der Schulze School of Entrepreneurship und EIX.org, einer gemeinnützigen Online-Plattform für unternehmerische Ausbildung, feiert 25 Studententeams, die die besten Geschäftsideen in einem Vorwettbewerb einreichen. Die Studenten können sich auf Workshops und eine Innovation Challenge und Keynote von Schulze selbst, Gründer von Best Buy Inc., freuen.

Die 25 Studententeams erhalten Reise-Stipendien in Höhe von $ 2.000. Darüber hinaus wird die Übernachtung in einem Hotel zur Verfügung gestellt.

Bewerbungen werden bis Mitternacht, 31. Dezember angenommen

Für weitere Informationen klicken Sie HIER

F>>LANE: Sechswöchiges Förderungsprogramm für innovative Tech-Start-ups mit einem Fokus auf Frauen

Zusammen mit Vodafone und der Impact Hub Berlin startet F-LANE den europaweit ersten Accelerator mit dem Schwerpunkt auf Start-ups von oder für Frauen im Tech-Sektor.
Ziel ist es, die Beteiligung von Frauen an der technologischen Entwicklung zu erhöhen und die Situation von Mädchen und Frauen mithilfe von Technologie zu verbessern.
F-LANE sucht dabei weltweit nach innovativen Tech-Start-ups mit einem Fokus auf Frauen, die ein soziales Problem unternehmerisch lösen und die das Potential haben, eine breite Wirkung zu erzielen.

An dem intensiven sechswöchigen Accelerator-Programm (06. Februar 2017 – 18. März 2017) in Berlin werden vier bis fünf ausgewählte GründerInnen teilnehmen, denen Beratung, Training, Netzwerke und finanzielle Starthilfe geboten wird. Pro Jahr soll es mindestens zwei Programm-Durchläufe geben. Hierbei werden vier Schwerpunkte gesetzt:

Finanzierung

  • Kleinere Investments als Starthilfe (Mikroinvestments), in Höhe von bis zu 12.000 Euro
  • Vodafone als möglicher Großinvestor
  • Vernetzung mit weiteren Investoren, Risikokapitalgebern und Business Angels

Beratung & Coaching

  • Mentoring für jedes Start-up durch erfahrene Persönlichkeiten
  • Individualisierter Ablaufplan für jedes Start-up
  • Beratung durch Externe Experten (Tech-Consultants, Vodafone Experten etc.)

Training

  • Individualisierte Trainingseinheiten angepasst auf die jeweilige Bedürfnisse der Start-ups

Netzwerke

  • Verknüpfung mit weltweiter „Vodafone Family“
  • Teilnahme an diversen Konferenzen
  • Zugang zum globalem Impact-Hub-Netzwerk (80 Impact Hubs weltweit) sowie dem Netzwerk der Social Entrepreneurship Akademie

 

Wer kann sich bewerben?
Start-ups, die:

  • Technologien verwenden, die Frauen/Mädchen fördern (Sie können aus jedem Sektor kommen (z.B. Gesundheit, Sicherheit, Bildung, Fintech, Landwirtschaft, Kunst usw.)
  • über ein schlüssiges Konzept verfügen, und
  • unter einem mehr als gewinnorientierten Geschäftsmodell arbeiten.

Gibt es eine Bewerbungsfrist?
Bewerbungen sind bis zum 18. November über www.f-lane.com möglich.

Wie bewirbt man sich?
Einfach eine kurze Online-Bewerbung auf http://www.f-lane.com/apply-now/ ausfüllen.

 

Mehr Informationen findet ihr auf der firmeneigenen Website.
Lasst euch außerdem von dem F>>Lane Video inspirieren.

Hier könnt ihr den F>>Lane Newsletter als PDF Datei herunterladen: LINK

Start-up für 2 Tage: Kostenfreies Entrepreneurship- und Innovations-Training für Studierende und GründerInnen

Das Ipro L der Hochschule Emden/Leer und das GIZ der Universität Oldenburg bieten ein kostenfreies Entrepreneurship- und Innovationstraining in Form des Planspiels „priME SIM® Entrepreneurship“ an. In einem Team von 3-4 Mitgliedern entwickeln Sie zunächst einen Businessplan und führen das Unternehmen schließlich unter realen Wettbewerbsbedingungen. Am Ende der Veranstaltung erhalten Sie ein Zertifikat über die erworbenen Kompetenzen.

Das zweitägige Seminar findet am Donnerstag, 10.11 von 9-18 Uhr sowie am Freitag, 11.11 von 9-16:15 Uhr im MARIKO, Bergmannstr. 36 in Leer statt. 

Anmeldung unter: giz(at)uni-oldenburg.de
Weitere Informationen: http://www.uni-oldenburg.de/giz/campus-cup-planspiel/


WEforum 2016 - Women Entrepreneurship forum

Save the date and get your ticket!

For more information click here


Stellenausschreibung Female Entrepreneurship

An der Fakultät II - Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften - der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ist im Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, Fachgebiet Female Entrepreneurship (Professorin Dr. Stephanie Birkner), zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für eine(n)

promovierte(n) wissenschaftliche(n) Mitarbeiter(in) (Post Doc)
Entgeltgruppe 13 TV-L

mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit für die Dauer von fünf Jahren zu besetzen. Das Beschäftigungsverhältnis ermöglicht die wissenschaftliche Weiterqualifikation.

Die Aufgaben der Stelle umfassen schwerpunktmäßig:

  • Konzeption und evaluationsbasierte Weiterentwicklung eines Modulkonzeptes zur forschungsorientierten Lehre im Kontext des Female Entrepreneurship (insbesondere "Gendered Entrepreneurship & Innovation"),
  • Lehre im oben genannten Modul (deutsch- und englischsprachig)
  • Betreuung von Abschlussarbeiten im Bereich des Female Entrepreneuship
  • Organisations- und Verwaltungsaufgaben am Fachgebiet im Kontext der eigenen Aufgabenfelder.

Einstellungsvoraussetzung ist ein überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium und eine Promotion im Feld des Entrepreneurship (mindestens Einreichung der Dissertation muss zum Zeitpunkt der Bewerbung erfolgt sein). Darüber hinaus werden folgende Kenntnisse und Berufserfahrungen erwartet:

  • Qualifikation(en) im Bereich der Pädagogik bestmöglich der Erwachsenenbildung
  • Erfahrung mit der eigenständigen Durchführung von universitären Lehrveranstaltungen, vorzugsweise mit Bezug zu forschungsorientierter Lehre
  • Erfahrung mit eigenständiger Forschung und Lehre im Bereich des Female Entrepreneurship resp. mit Bezug zur genderbezogenen Gründungsforschung
  • wissenschaftliche Publikationen, vorzugsweise im Feld des Entrepreneurship
  • Methodenausbildung im Bereich der empirischen Sozialforschung
  • sicherer Umgang mit forschungsbezogener Software (z.B. Atlas.ti)
  • erste Projektleitungserfahrung ist von Vorteil
  • Kenntnisse in der Akquise und Verwaltung von Drittmitteln sowie in der Projektleitung.

Außeruniversitäre Berufs- und Führungserfahrung im Bereich von Erwachsenenbildung und Beratung/Training sowie eigenen Gründungserfahrungen sind von Vorteil.

Wir freuen uns auf Bewerbungen einer Persönlichkeit, die teamfähig sowie kommunikationsstark ist und unser Team durch eine selbstständige Arbeitsweise unterstützt!

Die Carl von Ossietzky Universität strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (insbesondere Lebenslauf, Zeugniskopien und Veröffentlichungsliste) richten Sie bitte bis zum 22.08.2016 bevorzugt in elektronischer Form (in einer einzigen PDF-Datei) an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät II, Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, z.H. Frau Professorin Birkner, 26111 Oldenburg, stephanie.birkner(at)uni-oldenburg.de.


Stellenausschreibung Gender an der Hochschule Emden-Leer (27.05.2016)

Gerne möchten wir Sie auf eine interessante Stellenausschreibung der Hochschule Emden-Leer aufmerksam machen. Ausgeschrieben sind die Projektkoordinationsstellen „Gender in der Lehre“ und „Genderforschung„  an der Hochschule Emden/Leer

Diese können Sie auch als PDF downloaden: LINK

 

 

 


Entrepreneurship Summer School

Ihr habt eine innovative Geschäftsidee? Dann meldet Euch jetzt für die Entrepreneurship Summer School vom 06. bis zum 10. Juni 2016 im Technologie- und Gründerzentrum Oldenburg (TGO) an. Nutzt die Chance und entwickelt, unter Anleitung erfahrener Gründungscoaches und mit Input zu Themenbereichen wie Analyse der Zielgruppe oder steuerliche und rechtliche Aspekte, Eure Geschäftsidee weiter zu einem erfolgreichen Geschäftsmodell! Zudem lernt Ihr das Oldenburger Gründungsnetzwerk und andere Gründungsinteressierte kennen.

Bei zusätzlicher Teilnahme an dem Begleitseminar im Wintersemester 2016/2017 können insgesamt 6 ECTS erworben werden. 

Weitere Infos findet Ihr unter: http://www.uni-oldenburg.de/giz/entrepreneurship-schools/summer-school-2016/ 


5 Stipendien für Entrepreneurship Summer School in Südafrika (4.-10. Juli) zu vergeben! (Bewerbungsschluss: 20. April)

Bachelor- und Masterstudierende der Fakultät 2:

Ab sofort sind 5 Stipendien für die Entrepreneurship Summer School in Port Elisabeth, Südafrika vom 4.-10. Juli zu vergeben! Es können dabei 6 ECTS erreicht werden.

 

--> Bewirb dich jetzt und noch bis zum 20. April mit deinem Motivationsschreiben und deinem aktuellen Lebenslauf!

 

 

Mehr Informationen:

Das InterACTIOn Seminar ist eine internationale Entrepreneurship Summer School, die in Kooperation der University of Cape Town und der Nelson Mandela Metropolitan University vom 04.-10. Juli in Port Elisabeth für Studierenden aus Europa und Südafrika stattfindet. Teilnehmende Universitäten sind: die Universität Oldenburg, die Leuphana Universität Lüneburg, University of Ghent (Belgium) und die National University of Lesotho, University of Cape Town und die Nelson Mandela Metropolitan University, Port Elizabeth. 

 

Im Stipendium ist folgendes enthalten:

-          Die gesamte Teilnahmegebühr

-          Die Übernachtungen mit Frühstück vom 04.-10. Juli sowie teilweise weitere Mahlzeiten

-          Ein Reisekostenzuschuss in Höhe von € 250,-

-          Die Auslandskrankenversicherung (wird durch MLP übernommen).

 

Zusätzliche Reisekostenunterstützung:

Die Anreise erfolgt eigenständig, so dass die Flüge so gebucht werden können, wie es individuell am besten passt. Die Summer School ist geeignet, um sich auf ein zusätzliches PROMOS-Reisestipendium in Höhe von € 500,- (https://www.uni-oldenburg.de/promos-stipendien/) zu bewerben. Zudem werden aktuell weitere Sponsoren angesprochen, um den Eigenanteil der Reisekosten weiter zu reduzieren.

Bewerben können sich alle Bachelor- und Masterstudierenden der Fakultät II.
Über die Teilnahme an der Summer School und die Teilnahme an der vor- und nachbereitenden Veranstaltung (inkl. Portfolio als Prüfungsleistung) können 6 ECTS erreicht werden.
 

Die Bewerbungsfrist endet am 20.04.2016!

Die Bewerbung für das Stipendium erfolgt durch:

- ein kurzes Motivationsschreiben auf Englisch

- einen aktuellen Lebenslauf

Beides ist bis zum 20.4. per Mail an frauke.lange(at)uni-oldenburg.de zu versenden.

************************************************************************************

************************************************************************************

Ergänzende Informationen:
To withstand competition on the global market, a country needs entrepreneurial minds with innovative business ideas. Students in their final year of study or those who have recently graduated from university are potential upcoming entrepreneurs. The common problem for most of them is that they are not well connected and are in need of skills on how to present their ideas to potential investors. Furthermore, there are few opportunities to receive mentorship and feedback from experienced entrepreneurs.

InterACTION is an international seminar that offers networking opportunities for young entrepreneurs and aspiring ones. It creates a platform that gives participants an opportunity to work on innovative solutions for the market as a member of an international group of people, all coming from different fields of studies and countries that allows an interdisciplinary as well as intercultural exchange. The target audience for the seminar includes computer scientists, environmental engineers, economists and social scientists. The seminar already has commitment from social incubators and business hubs in the Eastern Cape such as The Hope Factory (Port Elizabeth), Propella (Port Elizabeth) and The Cortex Hub (East London). This collaboration will bring several benefits to participating stakeholders and is essential to achieve a sustainable outcome of the seminar.

In 2016, the InterACTION seminar will be held for the first time in South Africa and this honour goes to the co-hosts, the Department of Computing Sciences of the Nelson Mandela Metropolitan University (NMMU) in Port Elizabeth and the Department of Information Systems of the University of Cape Town (UCT). The event will take place from Monday 4th July to Sunday 10th July 2016 at the Summerstrand Hotel in Port Elizabeth.

 

 


B r a n d n e u e s Modul im Sommersemester 2016 (StudIP: 3.09.514)

 "G e n d e r und W i r t s c h a f t"

Eine Kooperation mit dem ZfG/ BA Studiengang Gender Studies

 

Ab sofort (Stand: 4.3.2016) können Sie sich dafür eintragen: (StudIP: 3.09.514).
(6-9 ECTS im Professionalisierungsbereich)

Das Seminar ist auf 30 Teilnehmer/innen begrenzt.

Das Modul ist im Professionalisierungsbereich verortet und offen für alle Studiengänge!

Start: 4. April 2016

 

 


IntEntSem 2016 - apply now for scholarships!

The IntEntSem-concept was started by the faculty in Business Administration of University college Ghent in Knokke, Belgium in 2011 and is touring around Europe since 2012. The aim is to encourage the (30-36) students from 5-6 different countries to be entrepreneurial in their environment, build self-confidence, create meaningful relationships and unlock creativity. The seminars are a lot based on experimental learning. Theory and exercises are combined through networking moments, professional meetings, intercultural workshops, market analyzes, business plans, presentations and more.

 The next International Entrepreneurial Seminar will take place from Sunday, 8th May 2016 until 14th at the University of Ghent, Belgium.  

The participation fee for the Summer School is € 550,-  (including all materials, travel, accommodation and partial catering). 450 € will be financed through the scholarship. In the case of a successful participation  50€ from the own contribution be refunded.

Bachelor students from the Faculty II can now HERE apply for scholarships!

For more Information visit the new IntEntSem Website at: www.intentsem.eu  
(please do not use the application form offered on the website!)

 





Unser Female Entrepreneurship ist: a u s g e z e i c h n e t

 

Mit dem (invited) Poster

 

(Un)Doing Gender in Entrepreneurship Education (download HIER)

wurden Professorin Stephanie Birkner und Davy Vercruysse (Universität Gent) auf der 10th European Conference on Innovation and Entrepreneurship mit dem Best Poster Award ausgezeichnet (mehr Infos zur Konferenz gibt es HIER). 

Dies zeigt nicht nur das steigende internationale Interesse am Themenfeld des Female Entrepreneurship im universitären Kontext sondern zeigt auch, dass wir mit unserem Ansatz der Entrepreneurship Enducation international punkten können. Über beides freuen wir uns !




Nicht verpassen: 1.10.2015 (17 Uhr): Vernissage zum Seminar Frauen in Führungspositionen - der Norden hat FiF

In den vergangenen Monaten haben interdisziplinäre Studierendenteams der drei kooperierenden Hochschulen (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Jade Hochschule und Leuphana Universität Lüneburg) die Möglichkeit genutzt, weibliche Führungskräfte aus unserer Region zu ihren Karrierewegen zu interviewen und die Ergebnisse in kreativer Form aufzubereiten. Die gefertigten Kunstexponate werden nun im Rahmen einer Ausstellung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

 

Die SeminarVERNISSAGE dazu findet am 1. Oktober um 17 Uhr im Foyer der Universitätsbibliothek statt. Die Einladung und das Anmeldeformular dazu können Sie HIER herunterladen

Auf der Vernissage werden nicht nur die Exponate ausgestellt, sondern auch von den Studierenden erläutert.

Hier besteht auch die Möglichkeit, dem Seminarteam grundlegende Fragen zum Prozessverlauf und zum Aufbau des drei Universitäten übergreifenden, transdisziplinären Seminars zu stellen und das Seminarformat besser kennen zu lernen.


Ergänzenden Infos zum Seminar finden Sie im Seminarblog unter http://fraueninfuehrungspositionen.blogspot.de/

Fragen und Hinweise können auch direkt an unser Team gerichtet werden.

 

 

Unser besonderer Dank gilt unseren Förderern:

Stiftung Bremer Wertpapierbörse
http://www.stiftung-bwb.de/
EWE Stiftung
http://www.ewe-stiftung.de/
EXIST
Existenzgründungen aus der Wissenschaft
Das Künstlerteam von 3x3
http://www.3mal3.net/
Cyrus Creating Events
http://www.cyrus-event.de/

Das Seminar ist ein Kooperationsprojekt von:

Universität Oldenburg - Female Entrepreneurship
Jade Hochschule - FB Wirtschaft
Leuphana Universität Lüneburg/ JP Social Entrepreneurship