Mitarbeiter gesucht!

Für den weiteren Aufbau der Abteilung suchen derzeit neue Mitarbeiter. 

Stellenausschreibungen!

Termine

02.-06.09.2018
GMDS 2018
in Osnabrück - Tweets

27.-29.09.2018
13. Jahrestagung der DGINA - Leipzig

5.-7.12.2018
DIVI 2018 - Leipzig
15.08.2018 Deadline - Abstract Einreichung

 

 

Aktuelles & Historisches

24.-26.04.2018
MIE 2018 - Tweets - Forschung lohnt sich

18.04.2018
AKTIN - Parlamentarischer Abend "Digitalisierung in der Notfallmedizin"
Positionspapier von AKTIN und TMF
Presse: eHEALTHcom - Ärztezeitung - Medizin Aspekte - Monitor Versorgungsforschung
Tweets

14.-15.03.2018
TMF-Jahreskongreß 2018 - Tweets
Medizin-Aspekte: Forschung trifft Versorgung: TMF unterstützt Digitalisierung in der Medizin

22./23.02.2018
MIRACUM Kickoff in Erlangen: Programm - Tweets - GMDS Allstars

13.02.2018
NWZ: Diskussion über Telemedizin: Link

18.01.2018
Fokus Online: "Interdisziplinäres Zentrum für Recht in der Informationsgesellschaft" gegründet
Webseite des ZRI

  • Abteilung Medizinische Informatik

    Herzlich willkommen auf unser Webseite!

    Medizinische Informatik ist die Wissenschaft der systematischen Erschließung, Verwaltung, Aufbewahrung, Verarbeitung und Bereitstellung von Daten, Informationen und Wissen zur Unterstützung der Evidenzbasierten Medizin einschließlich der Organisation, um diese zu erbringen
    (Modifizierte und gekürzte Definition des GMDS Fachausschuss Medizinische Informatik)

    Evidenz basierte Medizin (Evidence-based medicine, EBM) ist der Ansatz individuelle,  patientenorientierte, medizinische Entscheidungen auf einer empirischen wissenschaftlichen Basis zu treffen.

    (Wikipedia)

    Die Abteilung Medizinische Informatik versteht sich als klinisch-theoretisches Fach. Sie entwickelt Methoden um Daten aus dem Behandlungskontext für die Forschung verfügbar zu machen (Bed to Bench) und Methoden um mit Informationen und Wissen Patienten, Ärzten und andere Heilberufler zu unterstützen (Bench to Bed). Daraus leiten sich die Forschungsschwerpunkte der Abteilung ab. Die beiden Arbeitsgruppen repräsentieren dabei die beiden Brückenelemente der translativen Forschung:

    Hierzu werden Methoden der Informatik verwendet und eigene Methoden entwickelt und evaluiert.

    Der medizinische Schwerpunkt liegt auf der Informationsverarbeitung in der Intensiv- und Notfallmedizin (Critical Care).

  • Leiter der Abteilung

    Prof. Dr. med. Rainer Röhrig

    Kontakt

    medizininformatik[at]uol.de

    Sekretariat

    David Saß / Imke Garten
    eMail Kontakt
    Telefon: +49 (441) 798 - 2772

    Postanschrift:
    Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
    Abteilung Medizinische Informatik
    Gebäude V04
    26111 Oldenburg

    Besucheranschrift:
    Campus Haarentor, Gebäude V04
    Ammerländer Heerstraße 140
    26129 Oldenburg

    Social Media

    @Medizininformatik auf Twitter

    Vorstellung der Abteilung auf Youtube (NWZPlay): Notfallsimulations-Labor: Technik rettet Menschenleben