« Zurück zum Veranstaltungskalender
Ausstellungen

Donnerstag, 20. März 2014 bis Mittwoch, 30. April 2014

  • 19:00 Uhr, Campus Haarentor, Bibliothekssaal

    Ausstellung: "Madre d'Israel"

    u.a. mit Prof. Dr. Chryssoula Kambas (Universität Osnabrück). – Zum 70.Mal jährt sich mit der Vertreibung der Juden aus Thessaloniki und dem an ihm begangenen Massenmord eines der kapitalen Kriegsverbrechen im nationalsozialistisch besetzten Griechenland. Die Ausstellung zeichnet die Kultur der Sepharden von Thessaloniki historisch nach. Diese besondere jüdische Kultur erweist sich als eine unverzichtbare Tradition im vielkulturellen Zusammenleben des Osmanischen Reichs und Griechenlands.

    Eintritt: 0,- € (Normalpreis); 0,- € (Ermäßigt)

Donnerstag, 24. April 2014

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Vortrag: "350 Jahre Karten-Kunst - Schlaraffenland und Wasserflut, Ausstellung historischer Karten mit Kurzvortrag"

    mit Dipl.-Ing. Michael Remmers ( KomReGis Verlag, Oldenburg ). – Der im Allgäu geborene Johann Baptist Homann (*1664 - †1724) war zunächst als Notar tätig bevor er 1702 seinen Kartenverlag in Nürnberg gründete. Der Verlag entwickelte sich schnell zum wichtigsten Haus für die Herstellung von Landkarten und Atlanten im Deutschland des 18. Jahrhunderts. In der Ausstellung sind historische Karten zu sehen. Der Referent stellt in seinem Vortrag das Leben und Wirken des deutschen Kartographen und Kupferstecher vor. Die historischen Karten sind bis zum 05.05.2014 zu sehen.

    Eintritt: 0,- € (Normalpreis); 0,- € (Ermäßigt)

Donnerstag, 8. Mai 2014 bis Sonnabend, 26. Juli 2014

  • 09:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Ausstellung: " 'Ich füge mich nicht, ich demonstriere …'. Leben und Wirken Carl von Ossietzkys"

    Carl von Ossietzky, Friedensnobelpreisträger und Namensgeber der Universität Oldenburg, ist im Laufe der Zeit höchst unterschiedlich gedeutet und interpretiert worden. Die von Alexandra Otten kuratierte Ausstellung geht anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Hochschule der Frage nach, wer ihr lange und heftig umstrittener Namensgeber eigentlich war.

    Eintritt: 0,- € (Normalpreis); 0,- € (Ermäßigt)

  • 19:00 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Ausstellungseröffnung: " 'Ich füge mich nicht, ich demonstriere …'. Leben und Wirken Carl von Ossietzkys"

    Carl von Ossietzky, Friedensnobelpreisträger und Namensgeber der Universität Oldenburg, ist im Laufe der Zeit höchst unterschiedlich gedeutet und interpretiert worden. Die von Alexandra Otten kuratierte Ausstellung geht anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Hochschule der Frage nach, wer ihr lange und heftig umstrittener Namensgeber eigentlich war.

    Eintritt: 0,- € (Normalpreis); 0,- € (Ermäßigt)

Sonnabend, 7. Juni 2014 bis Sonntag, 8. Juni 2014

  • 10:00 Uhr, Oldenburger Hafen

    Wissenschaft im Dialog: "Ausstellungsschiff MS Wissenschaft im Wissenschaftsjahr 2014 – Die digitale Gesellschaft im Oldenburger Hafen"

    Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft ist seit 2002 jeden Sommer als schwimmendes Science Center unterwegs durch Deutschland und Österreich. Thematisch angelehnt an die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und Wissenschaft im Dialog (WiD) ausgerufenen Wissenschaftsjahre, richten sich die Ausstellung besonders an Schulen, Jugendliche und Familien. Die aktuelle Ausstellung zeigt, welchen Beitrag Forscher leisten, um die Entwicklung der „digitalen Gesellschaft“ besser zu verstehen und konstruktiv zu begleiten.

    Eintritt: 0,- € (Normalpreis); 0,- € (Ermäßigt)

Montag, 7. Juli 2014 bis Donnerstag, 24. Juli 2014

  • 09:00 Uhr, Campus Haarentor, Hörsaalzentrum (A14 Foyer)

    Ausstellung: "Vom Urwald in die Brotzeitbox"

    Zeichnung, Malerei, Mixed Media, Installation

    Studierende des Projektkurses "Vom Urwald in die Brotzeitbox" stellen ihre künstlerischen Ergebnisse aus. In dem Kurs recherchierten die Studierenden Anbaubedingungen und Vertriebswege von Lebensmitteln. Die gewonnenen Informationen wurden künstlerisch interpretiert.

    Eintritt: 0,- € (Normalpreis); 0,- € (Ermäßigt)

Montag, 13. Oktober 2014 bis Freitag, 17. Oktober 2014

Freitag, 24. Oktober 2014 bis Dienstag, 18. November 2014

  • 19:00 Uhr, Campus Haarentor, Foyer der Universitätsbibliothek

    Ausstellungseröffnung: "UniverCity - Stadt und Universität"

    Historische Entwicklung und aktuelle Themen des Universitätsbaus

    Die Ausstellung bietet auf über 60 Tafeln einen umfassenden Blick auf die historische Entwicklung und aktuelle Themen des Universitätsbaus weltweit. Die unterschiedlichen Strömungen und Leitbilder der Architektur und der Stadtplanung hinterließen ihre Spuren in der Universitätsentwicklung. Neben der Herausbildung spezieller Bautypologien für Forschung und Lehre betrachtet die Ausstellung auch die städtebauliche Einbindung der Universität in den jeweiligen Kontext, die Veränderung der Rahmenbedingungen im Informationszeitalter und neuen Tendenzen zur "Re-Urbanisierung" der Universität.

    Eintritt: 0,- € (regulär); 0,- € (ermäßigt)