Veranstaltungen im September 2018

Musik, Theater, Vorträge, Workshops

Montag, 3. September 2018

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Vortrag: "Talentdiagnostik und Talentprognose im Deutschen Handballbund"

    mit Prof. Dr. Dirk Büsch (Universität Oldenburg). – Am Übergang der Förderung zwischen Landeskader und Nachwuchskader führt der Deutsche Handballbund jedes Jahr eine nationale Maßnahme für Jungen und Mädchen im Alter von 14-16 Jahren durch, um u.a. die Spieler/innen zu nominieren, die das Potenzial für die Jugendnationalmannschaft haben könnten. Welche Tests in die Entscheidungsfindung mit einbezogen werden können, welche Erwartungen damit verbunden sind und welche Schlussfolgerungen auch für den deutschen Nachwuchsleistungssport gezogen werden können, wird vorgestellt.

Mittwoch, 5. September 2018

  • 12:30 Uhr, Online-Infoveranstaltung

    "Von der Pipeline zur Plattform - Wie man als Unternehmen auf Digitalisierung und Plattformen reagieren sollte"

    Lunch and Learn - Webinar: Aktuelles Know-how in der Mittagspause

    mit Matthias Brucke. – Unter dem Motto 'Lunch and Learn' nutzen Sie Ihre Mittagspause und erlangen in kompakten Online-Präsentationen aktuelles Know-how von unseren Expertinnen und Experten. Dadurch erhalten Sie nicht nur einen ersten inhaltlichen Einblick in die berufsbegleitenden Bachelor- und Masterstudiengänge der Universität Oldenburg, sondern unsere Lehrenden geben Ihnen vorab erste Hinweise und Ideen für die eigene Berufspraxis.

    Anmeldung unter: https://www.uni-oldenburg.de/c3l/studiengang/rund-um-das-studium/studienberatung/lunch-and-learn/

  • 16:30 Uhr, Campus Haarentor, Hörsaalzentrum (A14)

    KinderUni-Vorlesung: "Warum Ostfriesland eine Badewanne ist - und wie wir trockene Füße behalten"

    im Rahmen des KinderUni-Herbstsemesters

    mit Dr. Leena Karrasch (Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften). – Ihr habt bestimmt schon mal gehört, dass sich das Klima auf der Erde verändert und wir vom "Klimawandel" sprechen. Doch was ist das eigentlich genau? Welche Ursachen hat der Klimawandel? Und wie kann uns ein See vor Überschwemmungen retten?
    Das Land an der Nordseeküste ist sehr flach. Es liegt an einigen Stellen sogar tiefer als der Meeresspiegel. Durch die Veränderung des Klimas steigt der Meeresspiegel an. Und nicht nur das - es wird im Winter auch immer mehr regnen. Das ganze Regenwasser könnte sich im Land sammeln wie in einer Badewanne. Für die Menschen an der Küste bedeutet das, dass sie sich anpassen müssen. Am Beispiel der ostfriesischen Küste wollen wir gemeinsam herausfinden, was wir tun können, um trockene Füße zu behalten.

    Karten unter: www.uni-oldenburg.de/kinderuni/eintrittskarten (Webshop der Nordwest Ticket GmbH) - Erwachsene benötigen kein Ticket - sie dürfen nicht mit in den Hörsaal, können aber die Übertragung der Vorlesung im Foyer verfolgen.; Vorverkauf ab 02.08.2018

  • 18:00 Uhr, Botanischer Garten, Philosophenweg 39/41

    After-Work-Führung: "Blätter, das Fenster zur Welt der Pflanzen"

    mit Daniela Albach.

    Eintritt: 2,- € (Normalpreis); 1,- € (ermäßigt)

  • 19:30 Uhr, Musik- und Literaturhaus Wilhelm13, Leo-Trepp-Straße 13

    Konstellationen: Grenzüberschreitungen Alban Nikolai Herbst: "Meere"

    Alban Nikolai Herbst erzählt in "Meere" die Liebesgeschichte zwischen dem Objektkünstler Fichte und der Deutschinderin Irene. Der Roman wurde 2003 verboten, weil eine ehemalige Lebensgefährtin des Schriftstellers durch ihn ihre Persönlichkeitsrechte verletzt sah. Nach 14 Jahren erschien im September 2017 endlich die wieder freigegebene Originalausgabe. Moderation: Andreas Steffens

    Eintritt: 9,- € (Normalpreis); 7,- € (Ermäßigt); Kartenreservierung: literaturbuero@stadt-oldenburg.de oder Tel.: 0441-2353014

Donnerstag, 6. September 2018

  • 09:30 Uhr, Campus Haarentor

    Seminar: "Zu wenig Zeit für zu viel Stoff"

    mit Beate Baxmann. – Eine Werkstattseminar im Rahmen des Zertifikatsprogramms "Hochschuldidaktische Qualifizierung"
    Zielgruppe: Lehrende

    Anmeldung unter: orga.hochschuldidaktik@uni-oldenburg.de

Donnerstag, 6. September 2018 bis Freitag, 7. September 2018

  • 10:00 Uhr, Campus Haarentor

    Seminar: "Interkulturelle" Bildung in der Hochschule der Migrationsgeellschaft - eine rassismuskritische Praxisreflexion

    mit Emine Demir u.Timo Galbenis-Kiesel (glokal e.V.). – Eine Werkstattseminar im Rahmen des Zertifikatsprogramms "Hochschuldidaktische Qualifizierung"
    Zielgruppe: Lehrende

    Veranstalter: Referat Studium und Lehre

Donnerstag, 6. September 2018

  • 13:00 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Seminar: "Zukunftswerkstatt 'Nachhaltigkeit'"

    An mehreren Beispielen (u.a. Bürgerbeteiligung) wird der Zusammenhang zwischen Nachhaltigkeit und neuen Formen des Regierens beleuchtet. Folgende Fragen sollen mit Experten aus diesen Bereichen diskutiert werden: Wie und von wem werden Menschen dazu bewegt, sich nachhaltig zu verhalten? Welche Diagnosen der Gegenwart und welche Entwürfe von Zukunft werden dabei hervorgebracht? Wie sind die sozialen und politischen Folgen der damit verbundenen Interventionen in gegenwärtige Lebensformen einzuschätzen?

Freitag, 7. September 2018

  • 09:00 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Seminar: "Zukunftswerkstatt 'Migration'"

    Wie wird, wie muss, wie kann und wie soll die 'Migrationsgesellschaft 2040* aussehen? Oder ist gar der Begriff 'Migrationsgesellschaft* 2040 obsolet geworden? Um diesen Fragen nachzugehen, wird eine Collage aus vielen Stimmen entwickelt und vielleicht auch wieder verworfen. Gäste aus den Bereichen Theater, Performance und Wissenschaft werden das Ergebnis ihrer kreativen Auseinandersetzung mit einem 'Impuls' präsentieren, woraus gewiss ambivalente, irritierende und anregende Momente und Denkanstöße resultieren werden.

  • 14:00 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Seminar: "Zukunftswerkstatt 'Ditalisierung'"

    Mit Gästen aus Handwerk, Wissenschaft und Politik soll über Erfahrungen im Umgang mit Digitalisierung diskutiert werden. Der Fokus ist dabei auf die damit verbundenen Vorstellungen von Zukunft sowie die bereits gegenwärtig zu beobachtenden Auswirkungen gerichtet: Was wird wie digitalisiert und mit welchen politischen wie sozialen Konsequenzen? An diese Fragen anknüpfend, werden Impulsbeiträge der geladenen Gäste Ausgangspunkte für die Diskussionen im Rahmen der Werkstatt liefern.

Sonntag, 9. September 2018

Montag, 10. September 2018

  • 09:00 Uhr, Campus Haarentor

    Seminar: "Dann macht mal ein Poster! - Wissenschaftliche Poster in Lehrveranstaltungen einbinden"

    mit Dr. Simone Schipper. – Eine Werkstattseminar im Rahmen des Zertifikatsprogramms "Hochschuldidaktische Qualifizierung"
    Zielgruppe: Lehrende

    Anmeldung unter: orga.hochschuldidaktik@uni-oldenburg.de

Mittwoch, 12. September 2018

  • 19:00 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Vortrag: "Zur Rettung der Kritik bei gleichzeitiger Zurückweisung ihrer dominanten Interpretationen"

    mit Prof. Dr. Ruth Sonderegger (Universität Wien). – Der Vortrag fragt nach der Notwendigkeit von Kritik unter den gegenwärtigen gesellschaftlichen Verhältnissen. Dafür setzt er sich mit aktuellen Einwänden gegenüber der vorerst unbestimmt bleibenden Praxis 'Kritik' auseinander, um dabei unterschiedliche Formen 'kritischer' Praxis zu diskutieren. Dabei tritt insbesondere die Umkämpftheit von 'Kritik' zum Vorschein und eröffnet einen Blick auf marginalisierte Formen kritischer Praxis. Ausgehend davon unternimmt Ruth Sonderegger schließlich eine Verteidigung einer bestimmten Praxis der Kritik in und jenseits der Universität.

Donnerstag, 13. September 2018 bis Freitag, 14. September 2018

  • Campus Haarentor

    Seminar: "Planungswerkstatt interaktive Lehre"

    mit Dr. Björn Kiehne. – Ein Werkstattseminar im Rahmen des Zertifikatsprogramms "Hochschuldidaktische Qualifizierung" Zielgruppe: Lehrende

    Anmeldung unter: orga.hochschuldidaktik@uni-oldenburg.de

Donnerstag, 13. September 2018

  • 18:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Vortrag: "Digital Life Narratives"

    Kommunikation, Interaktion und Spiel als Bausteine einer digitalen Existenz

    mit Dr. Innokentij Kreknin (TU Dortmund). – Während die wissenschaftliche Theorie der 'Digital Life Narratives' noch in den Kinderschuhen steckt, wird die Palette tatsächlicher Praktiken einer digital umgesetzten 'Lebensführung' durch neue Verfahren, Formen und Moden beständig erweitert. Der Vortrag führt in den Phänomenbereich digitaler 'Selberlebenserzählungen' ein und reflektiert die methodischen und theoretischen Voraussetzungen, unter denen sich die Digital-Life-Narrative-Studies als transdisziplinärer Forschungsbereich etablieren könnten.

    Eintritt: 0,- € (Ermäßigt)

Freitag, 14. September 2018 bis Sonnabend, 15. September 2018

  • 13:00 Uhr, Campus Haarentor, V02

    Wochenendseminar: "Konzeption - Dramaturgie - Methodik"

    Handwerkszeuge für die Unterrichtsgestaltung

    mit Fred Kastens. – Fortbildungsreiche "NQ - Qualifizierung für Lehrende"

    Eintritt: 200,- € (Normalpreis); Anmeldeschluss: 24.08.2018

Montag, 17. September 2018

  • 09:15 Uhr, Campus Haarentor

    Workshop forschen@studium: "Supporting visual representation of knowledge with concept maps. A multifaceted tool for teaching and learning"

    mit Dr. Victoria Marín. – Kostenfrei für Lehrende der Universität Oldenburg

Dienstag, 18. September 2018

  • 12:30 Uhr, Campus Haarentor

    Mittagstreffen e-Didaktik: "WordPress Blogs in Lehre und Lernen"

    mit Carola Schirmer, Dr. Victoria Marín, Lars Seehausen. – Kostenfrei für Lehrende der Universität Oldenburg

Mittwoch, 19. September 2018

  • 10:00 Uhr, Campus Haarentor

    Hochschuldidaktik kompakt: "Gruppenarbeit in Stud.IP"

    mit Carola Schirmer und Dr. Victoria Marín. – Wie kann ich Gruppenarbeit in Stud.IP einsetzen? Didaktische und technische Möglichkeiten für Blended-Learning Szenarien

    Stud.IP (Kostenfrei für Lehrende der Universität Oldenburg)

    Veranstalter: Referat Studium und Lehre
  • 16:30 Uhr, Campus Haarentor, Hörsaalzentrum (A14)

    KinderUni-Vorlesung: "Was Astronauten alles wissen müssen"

    im Rahmen des KinderUni-Herbstsemesters

    mit Prof. Dr. Michael Komorek & Team (Institut für Physik). – Es waren schon einige Menschen auf dem Mond, und in der Internationialen Raumstation ISS arbeiten ständig Astronauten. Raumfahrerinnen und Raumfahrer müssen sehr viele Dinge bedenken, um heil in den Weltraum zu kommen und auch wieder zurück. Sie müssen wissen, was der menschliche Körper im Weltraum aushält. Und es ist sehr wichtig, dass sie sich gut mit Technik und den physikalischen Gesetzen im Weltraum auskennen. Wie funktioniert ein Raketenstart? Was ist gefährlich an einem Weltraumspaziergang? Und wie lande ich sicher auf einem Planeten? Diese Fragen werden wir mit Experimenten im Audimax - unserem Weltraumlabor - untersuchen.

    Karten unter: www.uni-oldenburg.de/kinderuni/eintrittskarten (Webshop der Nordwest Ticket GmbH) - Erwachsene benötigen kein Ticket - sie dürfen nicht mit in den Hörsaal, können aber die Übertragung der Vorlesung im Foyer verfolgen.; Vorverkauf ab 02.08.2018

  • 18:00 Uhr, Botanischer Garten, Philosophenweg 39/41

    After-Work-Führung: "Giftpflanzen - Führung durch den Garten und die Ausstellung"

    mit Dr. Albrecht Gerlach.

    Eintritt: 2,- € (Normalpreis); 1,- € (ermäßigt)

  • 18:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Vortrag: "Hüftarthroskopie und Endoprothese am Hüftgelenk"

    mit Dr. Michael Breul (Ev. Krankenhaus Oldenburg). – In der operativen Versorgung mit künstlichen Gelenken am Hüftgelenk setzt sich der direkte vordere Zugang als muskelschonende Technik durch. Das Ev. Krankenhaus hat als erste Klinik in Oldenburg diese OP-Technik mit sehr überzeugenden Ergebnissen etabliert.
    Eine weitere muskelschonende Operationstechnik für das Hüftgelenk stellt die Arthroskopie dar. Dieses technisch aufwendige und anspruchsvolle Verfahren ermöglicht es den Experten, viele Erkrankungen aus dem Bereich der Sporttraumatologie in minimal invasiver Technik operativ zu therapieren.

Donnerstag, 20. September 2018 bis Freitag, 21. September 2018

  • 09:00 Uhr, Campus Haarentor

    Seminar: "Fachlich lernen durch Schreiben"

    mit Jantje Witt. – Ein Werkstattseminar im Rahmen des Zertifikatsprogramms "Hochschuldidaktische Qualifizierung". Zielgruppe: Lehrende

    Anmeldung unter: orga.hochschuldidaktik@uni-oldenburg.de

Donnerstag, 20. September 2018 bis Sonnabend, 22. September 2018

  • 09:00 Uhr, Campus Haarentor, Hörsaalzentrum (A14 Audimax)

    Tagung: "Ich, Du und die anderen... Selbstorganisation-Selbststeuerung und die Frage nach dem Sinn"

    u.a. mit Priv.-Doz. Dr. Joseph Rieforth. – Die unterschiedlichen konzeptionellen Betrachtungen zur Entwicklung des Selbst und die Einflüsse durch die Prozesse der Selbstorganisation auf der einen und die Möglichkeiten der Selbststeuerung auf der anderen Seite bekommen im Zeitalter von Globalisierung und Digitalisierung eine neue Bedeutung für den Einzelnen, seine Beziehungen mit anderen und der globalen Gesellschaft bzw. der Welt an sich als umfassendes soziales System.

    Eintritt: 409,- € (Normalpreis); 359,- € (DGSF/SG-Mitglieder); 199,- € (StudentInnen, TeilnehmerInnen in Approbation); bis 28.2. Buchungsrabatt

Donnerstag, 20. September 2018

  • 19:00 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Konzert: "Jazz & Wein"

    Freuen Sie sich auf einen entspannten Abend mit dem Blue Bossa (Eliene Do Valle - Gesang, Uwe Gast - Saxophon, Peter Löffler - Gitarre). Mit ihrem Bossa Nova-Programm gelingt es dem Jazz Trio, Erinnerungen an die großen Zeiten der Bossa Nova in den 60er-Jahren zu wecken. Begleitend schenkt die Weinhandlung Veritas einen Sekt und vier Weine in bewährter Qualität aus und bietet dazu ausgewähltes Fingerfood an. In den Musikpausen gibt es von Veritas Informationen zu den zu verkostenden Weinen.

    Eintritt: 33,- € (Normalpreis (VK bis 14.09.)); 35,- € (Abendkasse)

Sonnabend, 22. September 2018

Montag, 24. September 2018

  • Campus Haarentor

    Seminar: "Kollegiale Hospitation - Durch kollegiales Feedback wachsen"

    mit Dr. Simone Schipper. – Ein Werkstattseminar im Rahmen des Zertifikatsprogramms "Hochschuldidaktische Qualifizierung". Termine: 24.09., 9.15-12.00 Uhr, 14.12., 10.15-12.00 Uhr. Zielgruppe: Lehrende

    Anmeldung unter: orga.hochschuldidaktik@uni-oldenburg.de

  • 16:00 Uhr, Campus Haarentor, Hörsaalzentrum (A14)

    "Eröffnung 33. Pädagogische Woche"

    Die 33. Lehrertagung 'Pädagogische Woche' hat das Thema 'Veränderung selbst gestalten - digital, inklusiv, sprachsensibel & interkulturell*. Die Tagung wird mit dem Vortrag 'Wohin geht die Reise und wie gestalten wir den Weg?* mit Prof. em. Dr. Hilbert Meyer und einem anschließendem "Get together" eröffnet.

    Online-Anmeldung bis 16.09.18 erfolderlich

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Vortrag: "Gehirn-Computer-Schnittstellen in der neurologischen Rehabilitation"

    mit Dr. Cornelia Kranczioch (Universität Oldenburg). – Unser Gehirn ist immer aktiv. Ein Großteil dieser Aktivität ist nicht mit von außen sichtbaren Folgen (z. B. Bewegung) verbunden, kann aber mit Hilfe sogenannter Gehirn-Computer-Schnittstellen sichtbar gemacht werden. Diese werden zunehmend auf ihren Nutzen in der neurologischen Rehabilitation hin untersucht. Am weitesten fortgeschritten ist dabei die Forschung im Bereich der motorischen Rehabilitation nach Schlaganfall. Dieser Vortrag gibt einen Einblick in den aktuellen Stand der Forschung in diesem Bereich und einen Ausblick in angrenzende Bereiche der neurologischen Rehabilitation.

Dienstag, 25. September 2018

  • 09:00 Uhr, Campus Haarentor, Hörsaalzentrum (A14)

    33. Pädagogische Woche: Themenschwerpunkt 'digital & smart'

    Er erwarten Sie Veranstaltungen zur digitalen Bildung, digitalen Mündigkeit, Fake News, Social Media, Feedbackmethoden, Mediensucht, flipped Classroom, digitaler Ethik und vieles mehr.

    Eintritt: 45,- € (Normalpreis); 30,- € (Ermäßigung); Online-Anmeldung bis 16.09.2018; Vorverkauf ab 18.06.2018

Mittwoch, 26. September 2018

  • 09:00 Uhr, Campus Haarentor

    Workshop forschen@studium: "WordPress Blogs in der Lehre nutzen"

    mit Carola Schirmer u. Dr. Victoria Marín. – Die Universität Oldenburg stellt eine WordPress-Installation zur Verfügung. Seit dem Sommersemester 2017 können alle Lehrenden über ein Stud.IP-Plugin selbständig Blogs für ihre eigenen Lehrveranstaltungen einrichten.
    In diesem Workshop lernen Sie verschiedene didaktische Möglichkeiten von WordPress Blogs kennen und können ein Konzept für die Nutzung in der eigenen Lehre entwickeln. Darüber hinaus bietet der Workshop eine Einführung in die Technologie. Am eigenen Vorhaben können Sie die wichtigsten Möglichkeiten der Gestaltung ausprobieren.

    Stud.IP (Kostenfrei für Lehrende der Universität Oldenburg)

    Veranstalter: Referat Studium und Lehre
  • 09:00 Uhr, Campus Haarentor, Hörsaalzentrum (A14)

    33. Pädagogische Woche: "Veränderung selbst gestalten"

    Themenschwerpunkt: "inklusiv in der Praxis"

    Er erwarten Sie Veranstaltungen zu Classroom-Management, Klassenregeln, Systemsprengern, Best-Practice-Beispiele, Jakob Muth Preis 2017, Check in check out und vieles mehr.

    Eintritt: 45,- € (Normalpreis); 30,- € (Ermäßigung); Online-Anmeldung bis 16.09.2018; Vorverkauf ab 18.06.2018

  • 13:00 Uhr, W04 1-171

    Kurzvortrag im Rahmen der mittags-info: "Du Opfer! - Wie schütze ich Kinder und Jugendliche vor Cybermobbing und sexualisierter Gewalt im Internet?"

    mit Kerstin Koletschka, Wildwasser Oldenburg e.V., Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt. – Zeit: 13.00 - 13:30 Uhr
    Die Nutzung des Internets ist mittlerweile für alle Kinder und Jugendlichen zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Zum Ende der Grundschulzeit sind heute fast alle Kinder online und knapp drei Viertel besitzen bereits ein eigenes Smartphone. Der Vortrag wird über Cybermobbing, Cybergrooming und Sexting aufklären und geeignete Hilfsmöglichkeiten für Betroffene und deren Bezugspersonen aufzeigen.

  • 18:00 Uhr, Treuhand Weser-Ems im Langenweg 55, Oldenburg

    4. Prototypenparty in Oldenburg

    Veranstaltung bringt Gründer, Nutzer und Unterstützer zusammen

    mit GründerInnen, ProduktentwicklerInnen, DesignerInnen, Start-Ups, Hardware-Hacker und Maker. – Produktneuheiten kennenlernen, sie ausprobieren und mit den Entwicklern und Designern ins Gespräch kommen: Diese Möglichkeit bietet die Prototypenparty! Die Prototypenparty ist das Matching-Event für Gründerinnen und Gründer, Produktentwicklerinnen und -entwickler, Designerinnen und Designer, Start-Ups, Hardware-Hacker und Maker. Gründerinnen und Gründer haben hier die Chance ihre Prototypen in Form von Produkten oder Dienstleistungen vor einem breiten Publikum zu präsentieren.

    Mehr Informationen und Tickets unter: www.uol.de/ptp

    Eintritt: 15,- € (Normalpreis); 0,- € (Ermäßigt); Begrenzte Teilnehmerzahl, Tickets unter www.uol.de/ptp

  • 19:30 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Vortrag: "Hören im Grundschulalter, Teil II.1"

    mit Prof. Dr. med. Karsten Plotz (Jade Hochschule). – In diesem Vortrag werden unentdeckte Hörstörungen bei Kindern im Grundschulalter thematisiert. Dazu wird als Quelle auch der aktuelle Bericht des Landesgesundheitsamtes zur Schuleingangsuntersuchung 2017 herangezogen. Wechselwirkungen von Sehproblemen, Störungen der Sprachentwicklung und des Verhaltens mit Hörauffälligkeiten abgelesen werden. Verschiedene Hörprobleme werden vorgestellt und erklärt, sowie die Wechselwirkungen zwischen Hören und dem anstehenden Lese-Schriftspracherwerb erläutert. Im Besonderen soll das Hören unter dem Gesichtspunkt der Inklusion diskutiert werden.

Donnerstag, 27. September 2018

  • 09:00 Uhr, Campus Haarentor

    Seminar: "Forschungsbasiertes Lehren und Lernen: Umsetzung, Reflexion und Weiterentwicklung"

    mit Carola Schirmer.

    via Stud.IP

    Veranstalter: Referat Studium und Lehre
  • 09:00 Uhr, Campus Haarentor, Hörsaalzentrum (A14)

    33. Pädagogische Woche: "Veränderung selbst gestalten"

    Themenschwerpunkt: "interkulturell & sprachsensibel"

    Er erwarten Sie Veranstaltungen zu sprachlicher Heterogenität, Geschlechterrollen, interkultureller Kompetenz, Musik als Weltsprache, leichte Sprache, HipHop und vieles mehr ...

    Eintritt: 45,- € (Normalpreis); 30,- € (Ermäßigung); Online-Anmeldung bis 16.09.2018; Vorverkauf ab 18.06.2018

Freitag, 28. September 2018

 

» Neuen Termin eintragen

XMLDer Kalender als News-Feed

Veranstaltungsauswahl

Kongresse, Tagungen, Workshops

Ausstellungen

Veranstaltungen

Sie können die Anzeige auf bestimmte Rubriken einschränken: