Veranstaltungen

Musik, Theater, Vorträge, Workshops

Donnerstag, 19. Oktober 2017

  • 19:00 Uhr, Schlaues Haus Oldenburg, Schlossplatz 16

    Vortrag: "Autonomie und Utopie im Beratungsgespräch"

    mit Prof. Dr. Matthias Bormuth (Universität Oldenburg). – Als Aufklärer begründete Sigmund Freud die moderne Psychotherapie. Sein Credo "Wo Es war soll Ich werden." steht für den Anspruch möglicher Autonomie, die im Dialog mit dem Therapeuten auf den Weg kommen soll. Vor allem war es die Philosophie Friedrich Nietzsches, die seine Überlegungen über die Fallstricke des Unbewussten prägte, die unsere kulturell geprägte Autonomie gefährden können. Nietzsche war es auch, der mit seiner Lebensphilosophie entscheidende Stichworte zum utopischen Element in der therapeutischen Menschenführung gab.

    Eintritt: 10,- € (Normalpreis); 8,- € (Ermäßigt für TN); 5,- € (Ermäßigt für Studierende); Anmeldung unter: https://www.uni-oldenburg.de/c3l/impulse/anmeldung/