Zahlen und Fakten

  • 4 Semester
  • Master
  • Deutsch
  • Besondere Zugangsvoraussetzungen

Language Sciences (Master)

Ausrichtung und Ziele

Der Master Language Sciences bietet Ihnen die Möglichkeit, unterschiedliche linguistische Forschungsansätze nach Ihren individuellen Interessen miteinander zu verbinden. Auf Wunsch kann das Fachstudium in einer sprachlichen Profilierung in einer germanischen, romanischen oder slavischen Sprache absolviert werden werden. Zur Wahl stehen insgesamt neun Sprachen.
Der Studiengang ist ein Gemeinschaftsprojekt aller sprachwissen-schaftlichen Abteilungen der Universitäten Bremen und Oldenburg.

Studienaufbau und Studieninhalte

Das Studium dauert 4 Semester.
Sie erwerben 120 Kreditpunkte in folgenden Bereichen:
  • Einführendes Profilmodul
  • Freies Modul
Profilierungen in den Wahlpflichtmodulen: Sie wählen 4 Module aus 2 oder 3 Wahlpflichtbereichen:
  • Bereich 1: Sprachbeschreibung und Sprachvergleich
    • Crosslinguistics
    • Sprachkontakt
    • Sprachwandel
  • Bereich 2: Sprache, Gesellschaft, Politik
    • Diskursanalyse
    • Sprachpolitik
    • Bedrohte Sprachen
  • Bereich 3: Computerlinguistik
    • Computational Linguistics
    • Corpus Linguistics
    • Natural Language Processing
  • Bereich 4: Sprache und Kognition
    • Cognitive Linguitics
    • Language Acquisition
    • Psycholinguistik
  • Masterarbeitsmodul

Lehr- und Lernformen

Seminare, Vorlesungen und Übungen, Studentische Projektarbeit, Lektüretutorien

Gründe für ein Studium

  • International anerkannte Forschung
  • Interdisziplinäre Lehre zwischen sieben beteiligten Lehreinheiten an zwei Universitätsstandorten
  • Möglichkeit zur sprachlichen Profilierung
  • Möglichkeit eines Auslandssemesters (z.B. im Erasmus-Programm), z.B. an Hochschulen in Belgien, den Niederlanden, Frankreich, Großbritannien, Italien, Polen, Russland, der Ukraine oder Weißrussland
  • Konzept exzellenter Lehre
    • kleine Lerngruppen
    • vielfältige Möglichkeiten eigenverantwortlichen Lernens
    • große Freiheit in der Studienplangestaltung
  • Möglichkeiten individueller Professionalisierung im Rahmen von 15 KP
    • Praktika, Auslandsaufenthalte, Studienassistenz, (Tagungsorganisation, Tutorien etc.), Sprachen, journalistisches Schreiben, Workshops, selbstorganisierte Lehrformen, Wahl von Lehrveranstaltungen oder Modulen anderer Fächer

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Absolventen des Studiengangs Language Sciences sind sehr gut geeignete Kandidaten für Tätigkeiten im Bereich der "Sprachforschung" im weitesten Sinne - etwa an universitären oder außeruniversitären Einrichtungen, die sich mit Grundlagenforschung oder Sprachtechnologien befassen. Absolventen des Masterprogramms stehen daneben weitere Berufsfelder offen, in denen sprachwissenschaftliche Kenntnisse verlangt werden.

Informieren Sie sich weiter über das Berufsfeld Fremdsprachenphilologien

Zugangsvoraussetzungen

Der Studiengang Language Sciences richtet sich an Studierende, die sich für Sprache interessieren und die bereits auf solide linguistische, philologische und/oder informationswissenschaftliche Kenntnisse aufbauen können.
  • Zugangsvoraussetzungen:
    • der Abschluss eines einzelphilologischen Studiums mit einer sprachwissenschaftlichen Bachelorarbeit ODER
    • ein berufsqualifizierender Hochschulabschluss mit einem Nachweis von mindestens 25 CP im Bereich Sprachwissenschaft ODER
    • ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss im Studiengang Language Sciences, Linguistik oder Allgemeine (oder Vergleichende) Sprachwissenschaft oder einem als gleichwertig anerkannten Studienabschluss mit Studienleistungen im Umfang von mindestens 180 Leistungspunkten (CP) nach dem European Credit Transfer System (ECTS) oder äquivalenten Leistungen innerhalb eines abgeschlossenen Hochschulstudiums
  • Englisch-Sprachkenntnisse, die mindestens dem Niveau B2 des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen. Der Nachweis ist auch erbracht, wenn BewerberInnen ihre Hochschulzugangsberechtigung oder den letzten Hochschulabschluss in englischer Sprache erworben haben UND
  • Sprachkenntnisse in einer weiteren Fremdsprache auf dem Niveau A2. Der Nachweis ist auch erbracht, wenn BewerberInnen ihre Hochschulzugangsberechtigung oder den letzten Hochschulabschluss in der betreffenden Fremdsprache erworben haben.
  • Deutschkenntnisse, die die für die Universität Bremen allgemein geltenden Voraussetzungen bezüglich deutscher Sprachkenntnisse erfüllen.
  • Bei fehlendem Abschluss ist eine Bewerbung ab 150 Kreditpunkten möglich (siehe Zugangsordnung)

Bewerbung/Zulassungsmodalitäten

Der Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung ist nur zum Wintersemester möglich.
Bewerbung zum Wintersemester bis 15.7.

Weiterführende Informationen

Lehrangebot
Das Oldenburger Lehrangebot finden Sie im Lehrveranstaltungsverzeichnis unter der Lehreinheit Niederlandistik: http://www.studium.uni-oldenburg.de/lvstudip.php

Allgemeine Informationen
Koordinator für Studium und Lehre: lars.behnke@uni-oldenburg.de

Ihre AnsprechpartnerInnen

Für alle Fragen rund ums Studium: Für Fragen zum Studiengang/-fach: