Landschaftsökologie (Master)

Ausrichtung und Ziele

Der Studiengang ist interdisziplinär orientiert und macht den Brückenschlag von der Analyse ökologischer Systeme zur Vorsorge in der Umweltplanung und Regionalentwicklung. Landschaftsökologinnen und -ökologen analysieren Stoffkreisläufe und deren Veränderungen durch den Menschen, beurteilen die Folgen von Landschafts-veränderungen für die Biodiversität und entwickeln Konzepte für die umweltverträgliche Nutzung von Landschaften. Der Studienplan vermittelt theoretische und anwendungsbezogene Ökologie, wobei die Kenntnis landschaftlicher Ökosysteme in Raum und Zeit im Vordergrund steht. Spezialisierungsmöglichkeiten liegen auf den Schwerpunkten Funktionelle Ökologie und Landschaftsökologie, Restitutionsökologie und Umweltplanung. Aufgrund der vielfältigen Zeit- und Raumskalen spielen komplexe statistische Datenauswertungen und Modellierungen eine wichtige Rolle.

Studienaufbau und Studieninhalte

Der Studiengang besteht aus kursartig angebotenen Modulen, gegliedert in Hauptfach (60 KP + 30 KP Master-Arbeit) sowie Nebenfach (30 KP). Das erste Semester dient der Theorieentwicklung in den Bereichen Funktionelle Ökologie von Pflanzen und Tieren, biogeochemische Stoffkreisläufe, Umweltplanung und Datenmodellierung. Ab dem 2. Semester können sich die Studierenden in den Bereichen Umweltplanung, Landschaftsökologie und Restitutionsökologie vertiefen und die Module in freier Wahl zusammenstellen. Das zweite und dritte Semester vermittelt in Gelände- und Laborpraktika sowie in planerischen Entwürfen methodische Kenntnisse und vertieft die Theorieentwicklung. Das vierte Semester dient der Master-Arbeit. Die Master-Arbeit kann experimentell orientiert sein, auf Beobachtungen und Messungen im Gelände aufbauen oder im Rahmen von Umweltplanungen stattfinden.

Lehr- und Lernformen

Ein wichtiges Prinzip des Studiengangs ist das Erlernen von Studieninhalten durch eigenständig zu bearbeitende Projekte. In der Regel erarbeiten Gruppen von Studentinnen und Studenten gemeinsam Lösungen zu aktuellen Umweltproblemen. Das Projektangebot ist vielfältig und wechselt von Semester zu Semester. Es wird durch Seminare, Vorlesungen, methodisch orientierte Praktika und Exkursionen ergänzt.

Fremdsprachenkenntnisse

Die Aufnahme eines Studiums an der Universität Oldenburg ist für ausländische Studierende nur möglich, wenn mit der Bewerbung ausreichende deutsche Sprachkenntnisse nachgewiesen werden:
  • durch DSH 2 (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang) oder
  • durch TestDaF mit Niveau 4 in allen Teilbereichen.

Bitte beachten Sie weitere Informationen zu Sprachlichen Voraussetzungen

Berufs- und Tätigkeitsfelder

Absolventen und Absolventinnen finden in folgenden Berufsfeldern Arbeit:
  • Ökologische Forschung
  • Naturschutz- und Landschaftsplanung sowie Eingriffsplanung
  • Renaturierung von Ökosystemen und Management von Schutzgebieten
  • Boden- und Gewässerschutz
  • Umweltinformatik, d.h. Entwicklung von Software für die Umweltplanung
  • Natur- und Umweltbildung
Das Berufsfeld ist im Rahmen der Umweltvorsorge als verpflichtende Aufgabe durch die Umweltgesetzgebung weitgehend definiert. Deshalb gibt es eine kontinuierliche Nachfrage nach Personen, welche die gesetzlichen Regelungen der Umweltvorsorge kennen, die darin definierten Aufgaben selbstverantwortlich ausfüllen können und nicht zuletzt die nach wie vor vorhandenen Defizite in der Erkenntnis, Vorhersage und Vermeidung von Umweltproblemen überwinden.
In Zusammenarbeit mit den Dozentinnen und Dozenten wird Studierenden die Ausarbeitung eines Promotionsprojektes ermöglicht.

Informieren Sie sich weiter über das Berufsfeld Biologie und Umweltwissenschaften

Zugangsvoraussetzungen

Bachelorabschluss oder vergleichbarer Abschluss in Umweltwissenschaften oder verwandter umweltbezogener Bachelor-Studiengang und spezielle Fachkenntnisse.

Bewerbung/Zulassungsmodalitäten

Der Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung ist nur zum Wintersemester möglich.
Bewerbung zum Wintersemester bis 15.7.

Weiterführende Informationen

Ihre AnsprechpartnerInnen

Für alle Fragen rund ums Studium: Für Fragen zum Studiengang/-fach:
 

Zahlen und Fakten

  • 4 Semester
  • Master of Science
  • Deutsch
  • Besondere Zugangsvoraussetzungen

Aktuelles

Die Zugangsvoraussetzungen auf diesen Webseiten geben die aktuelle Änderung des NHGs wieder! Die Zugangsordnungen enthalten derzeit noch den alten Informationsstand, so dass es zu unterschiedlichen Aussagen kommen kann.

In zulassungsbeschränkten Studiengängen findet davon unberührt nach wie vor ein Auswahlverfahren statt.