Stellenausschreibung

« Zurück zur Übersicht


In der Fakultät I - Bildungs- und Sozialwissenschaften - ist am Institut für Sonder- und Rehabilitations­pädagogik zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Arbeitsgruppe "Pädagogik und Didaktik bei Beeinträchtigungen des Lernens unter besonderer Berücksichtigung inklusiver Bildungsprozesse" (Prof. Dr. Anna-Maria Hintz) eine Stelle als

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter
(Entgeltgruppe 13 TV-L, 100%)

für die Dauer von zunächst drei Jahren zu besetzen. Die empirische Forschung zur Bearbeitung von praxisrelevanten Fragestellungen zur Prävention und Intervention im Kontext von Beeinträchtigungen des Lernens sowie der emotionalen und sozialen Entwicklung in verschiedenen Bildungskontexten stellt einen Schwerpunkt des Arbeitsbereichs dar (z. B. Erarbeitung, Erprobung und Wirksamkeits­überprüfung von pädagogischen Maßnahmen bzw. Konzepten).
Im Rahmen der Stelle wird die Gelegenheit zur eigenen wissenschaftlichen Qualifikation (Promotion bzw. Habilitation) gegeben.

Das Aufgabengebiet umfasst

  • die Mitwirkung in Forschungsprojekten des Arbeitsbereichs "Pädagogik und Didaktik bei Beein­trächtigungen des Lernens unter besonderer Berücksichtigung inklusiver Bildungs­prozesse" (z. B. zu Maßnahmen zur Prävention und Intervention im Kontext von Beeinträch­tigungen des Lernens sowie der emotionalen und sozialen Entwicklung)
  • die Konzeption und Durchführung von Forschungsarbeiten zur wissenschaftlichen Qualifi­kation
  • eine Lehrverpflichtung im Umfang von derzeit 4 LVS
  • die Mitarbeit im Ambulatorium für ReHabilitation
  • die Mitarbeit in der Selbstverwaltung.

Voraussetzungen sind

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Sonderpädagogik (MEd, Lehr­amt Sonderpädagogik) oder vergleichbarer Studiengänge
  • gute Fremdsprachenkenntnisse in Englisch in Wort und Schrift
  • Kenntnisse im Bereich der Forschungsmethoden und Bereitschaft zur Aneignung weiterer forschungsmethodischer Kompetenzen
  • gute EDV-Kenntnisse, insbesondere in SPSS und den gängigen MS-Office-Anwendungen
  • Erfahrungen im (inklusiven) schulischen Kontext bzw. der (sonder-)pädagogischen Praxis.

Für nähere Auskünfte wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Anna-Maria Hintz (anna-maria.hintz@uol.de).

Die Stelle ist auch teilzeitgeeignet.

Die Carl von Ossietzky Universität strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. §21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit aussagekräftigem Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen werden in elektronischer Form unter Bezug auf die Ausschreibung bis zum 07.07.2018 erbeten an: Carl von Ossietzky Univer­sität Oldenburg, Fakultät I - Bildungs- und Sozialwissenschaften, Institut für Sonder- und Rehabili­tationspädagogik, Prof. Dr. Anna-Maria Hintz (anna-maria.hintz@uol.de).

Alternativ können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum genannten Datum per Post schicken an:
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät I - Bildungs- und Sozialwissenschaften, Institut für Sonder- und Rehabilitationspädagogik, Prof. Dr. Anna-Maria Hintz (Büro: JJW 1-107), Ammerländer Heerstraße 114 - 118, 26129 Oldenburg. Bewerbungsunterlagen können nur zurück­geschickt werden, wenn ein frankierter Rückumschlag beigelegt wird. Bitte senden Sie keine Originale zu.

 

Hinweis:
Universitätseigene Stellenausschreibungen werden ausschließlich erst nach Bestätigung durch die/den jeweilige(n) PersonalsachbearbeiterIn des Dezernates 1 und anschließender Weiterleitung hierher aufgenommen.