Coming-out – und dann…?!

Coming-out-Verläufe und Diskriminierungserfahrungen von lesbischen, schwulen, bisexuellen und trans* Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Deutschland - STUDIE PER ONLINE-FRAGEBOGEN

LINK ZUM FRAGEBOGEN  http://www.dji.de/umfrage_coming_out/

Das Projekt Coming-out – und dann…?! vom Deutschen Jugendinstitut in München

Anknüpfend an die Ergebnisse und Erfahrungen der DJI-Pilotstudie „Lebenssituationen und Diskriminierungserfahrungen von homosexuellen Jugendlichen in Deutschland“ (www.dji.de/lebenssituationen_lgbt) wird zwischen Dezember 2013 und November 2015 eine Hauptstudie durchgeführt, die, wie die vorangegangene Pilotstudie auch, vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird.

Im Fokus der Untersuchung, die lesbische, schwule, bisexuelle und trans* (LGBT) Jugendliche und junge Erwachsene einbezieht, stehen deren Coming-out-Verläufe und mögliche Diskriminierungserfahrungen in unterschiedlichen sozialen Kontexten (wie Familie, Peers und Schule) sowie auf den Coming-out-Prozess bezogene Bewältigungsstrategien. Ziel der Untersuchung ist es, förderliche und hinderliche Bedingungen und Faktoren zu identifizieren, die den Jugendlichen und jungen Erwachsenen das Coming-out erleichtern oder erschweren. Von diesen Erkenntnissen ausgehend, sollen Vorschläge für Maßnahmen z.B. auf pädagogischer, gesellschaftlicher und politischer Ebene entwickelt werden, die langfristig zu einer Verbesserung der Situation von LGBT- Jugendlichen und jungen Erwachsenen beitragen und den genannten Zielgruppen angemessene Unterstützung in ihrer Entwicklung bieten können.

Zielgruppe der Studie:

Der Online-Fragebogen richtet sich an lesbische, schwule, bisexuelle und trans* Jugendliche im Alter von 14 bis 27 Jahren. In ihm werden Coming-Out- und Diskriminierungserfahrungen, die Nutzung von Jugendzentren und Jugendhilfeeinrichtungen wie auch demographische Daten erfragt. Eine Rückführung der Angaben auf eine Person ist dabei nicht möglich. 


Herzlich willkommen im Sommersemester 2014

Moin Jungs und natürlich auch ein herzliches Moin an alle anderen, die auf unserer Homepage gelandet sind. Das Sommersemester ist da und damit auch die ein oder andere Veranstaltung [siehe rechts], die hoffentlich auf euer Interesse stößt zwischen fleißigem Studium, Sonnenbaden, Schwimmbad und heimischem Grill. :) 

Mittwochs von 14-16 Uhr laden wir zum altbewährten Queer Café ein, bei dem neben leckerem Kuchen spannender Lesestoff *hust* aus Hinnerk und Schwulissimo auf euch wartet.

 

 

 




Sommersemester = CSD-Zeit

Wie immer fällt in das Sommersemester auch die Zeit der CSDs.
In unserer Region gibt es dabei neben der zwanzigsten Auflage des CSD Nordwest (21. Juni) - womit wir gleich beim diesjährigen Motto wären - einen Newcomer zu präsentieren. Cloppenburg goes CSD und das gilt es zu unterstützen.
Wir vom Schwulenreferat sind als Sponsor dabei und freuen uns auf den ersten CSD in Cloppenburg. Wer hätte gedacht, dass das je passieren würde? Umso schöner also, was die Organisatoren dort auf die Beine stellen.

Update: 

Über 400 Teilnehmer für den ersten CSD in Cloppenburg - wenn das mal nicht als großer Erfolg zu werten ist. Es besteht kein Zweifel am Motto: "Hier sind wir" und das bunt, laut und lebendig. 

Fotos vom CSD Cloppenburg findet ihr bspw. hier:

galerie.csd-clp.de

 

 



Follow the rainbow!

 

Nächster Termin

Dienstag, 12.08.2014 - 18.15 Uhr im Schwulenreferat (M1-160)

Plenum

 

 

 

Öffnungszeiten

Während der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung.