Herzlich willkommen auf der Seite des Schwulenreferats

>>>english<<<

Hallo und herzlich willkommen auf der Seite des Autonomen Schwulenreferates.

Als Autonomen Schwulenreferat sind wir die Interessenvertretung der schwulen Studenten an der Universität Oldenburg.

Wie haben es uns zur Aufgabe gemacht schwules Leben an der Uni zu ermöglichen und sichtbar zu machen.

Unser Hauptanliegen ist es durch Kulturveranstaltungen und wissenschaftliche Vorträge Einsicht in schwule Lebensweisen zu ermöglichen und Diskriminierungen abzubauen.

Bei uns triffst du Studenten, die die selben Erfahrungen wie du gemacht haben. Wir sind eine Anlaufstelle für dich um Leute kennzulernen. Hier hast du die Möglichkeitetwas gemeinsam zu unternehmen und auf die Beine zu stellen.

Bringe dich im Referat ein und knüpfe Kontakte in die Szene.

 

Nächste Veranstaltungen

30. Oktober 2017 |  14 - 15.30 Uhr| BIS-Saal, Gender is a kind of imitation - to which there is no original - Einführung in Gender/Sex und Heteronormativität

Vortrag von Carla Schriever 

 

3. November 2017 | 17.30 Uhr | Schwules Oldenburg kennenlernen - vom Studium entspannen mit Sauna Besuch

7. November 2017 | 17 Uhr | Lesen & Diskutieren: "Po auf Finger" von Bini Adamczak/Missy Magazin

21. November 2017 | 17 Uhr | Lesen & Diskutieren; "Ist queer in Deutschland eine Bewegung" von Volker Woltersdorff

Wir haben neue Medien für euch bestellt!

Diese könnt ihr gerne bei uns (wie auch ganz viel mehr) im Referat ausleihen!

DVDs

·        Brüder der Nacht. Dokumentarfilm. Österreich 2015. Regie: Patric Chiha. Sprache: deutsch-bulgarische Originalfassung. Untertitel: Deutsch.

·        Praunheim Memoires. Dokumentation. Deutschland 2014. Regie: Rosa von Praunheim.

·        Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt. Regie: Rosa von Praunheim.

·        Härte. Doku-Drama. Deutschland 2015. Regie: Michael Rose von Praunheim.

·        Pasolinis letzte Worte. Essayfilm. USA 2012. Regie: Cathy Crane.

·        Die andere Seite des Regenbogens. Dokumentation. Deutschland 2012. Regie: Thomas Bartels.

·        Chemsex. Dokumentation. Großbritannien 2015. Regie: William Fairman, Max Gogarty. Laufzeit: 83 Minuten. Sprache: englische Originalfassung. Untertitel: Deutsch.

·        William S. Burroughs - A Man Within. Dokumentarfilm, USA 2010, Regie: Yony Leyser,

·        Interior. Leather Bar. James Franco's Cruising. Fiktion-Doku. USA 2013. Regie: James Franco, Travis Mathews. Sprache: englische Originalfassung. Untertitel: Deutsch (optional). FSK 16. Pro-Fun Media

·        The Invisible Men (Originaltitel: Gvarim bilti nir'im). Dokumentation. Israel/Niederlande 2012. Regie: Yariv Mozer. Sprache: Originalversion (Arabisch, Englisch, Hebräisch). Untertitel: Deutsch, Englisch (optional).

·        Kill Your Darlings – Junge Wilde. Spielfilm. USA 2013. Regie: John Krokidas.

·        Tangerine L.A. Spielfilm, US 2015, Regie: Sean Baker Sprache: englische Originalfassung. Untertitel: Deutsch.

·        Theo & Hugo. Spielfilm. Frankreich 2016. Regie: Olivier Ducastel, Jacques Martineau

Buch

·        Katja Behrens: Nachts, wenn Schatten aus dunklen Ecken kommen. Ein Roma-Leben zwischen Tradition und Aufbruch

·        Paul Russell: Das unwirkliche Leben des Sergej Nabokow.

·        Rosa von Praunheim: Rosas Rache

·        Patsy l’Amour laLove (Hrsg.): Beißreflexe – Kritik an queerem Aktivismus, autoritären Sehnsüchten, Sprechverboten

·        Andreas Pretzel, Volker Weiß (Hrsg.): Politiken in Bewegung – Die Emanzipation Homosexueller im 20. Jahrhundert

·        Marc Martin: Schwein. Bastille Traces

·        Marc Martin: Dur labeur


Quarteera ist ein Verein von russischsprachigen LGBT`s in Deutschland.

Die Aktivist_innen wollen unter anderem Russischsprachige Homo-, Bi- und Transsexuelle in Deutschland vernetzen, soziale, kulturelle und pädagogische Projekte gegen Homophobie in Deutschland planen und durchführen und Homophobie in der russischsprachigen Community in Deutschland bekämpfen. In dem Vortrag werden Aktivist_innen von Quarteera das Projekt vorstellen, von ihre Arbeitsschwerpunkten und Zielen, aber auch Problemen erzählen. Im Anschluss an den Vortrag wird es Raum für Fragen und Diskussion geben.

Eine Kooperation von Quarteera, Femref und Schwuref. 


Follow the rainbow!

 

Öffnungszeiten

Mo 12.30 - 14 Uhr

Di 16 - 18 Uhr

Mi 10 - 12 und 14 - 16 Uhr

Queer Café jeden Mi 14 - 16 Uhr

Fr 12.30 - 16 Uhr

Besuche uns auf Facebook!

Vollversammlung 15.11.2017
14.15 Uhr

Plenum

25. Oktober 2017 | 14 Uhr

8. November 2017 | 14 Uhr

22. November 2017 | 14 Uhr

6. Dezember 2017 | 14 Uhr

20. Dezember 2017 | 14 Uhr