Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht sowie Rechtsinformatik

MoG WI – Multimediales online-Grundstudium Wirtschaftswissenschaften

Prof. Dr. Hans Peter Litz, Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Prof. Dr. Jürgen Taeger

Im Rahmen des Fördervorhabens „eLearning Academic Network Niedersachsen (ELAN)“ der Niedersächsischen Landesregierung erhielt das eLearning-Projekt „MoG Wi – Multimediales online-Grundstudium Wirtschaftswissenschaften“ den Zuschlag als Partner des ELAN-Piloten Oldenburg/Osnabrück (EPOLOS). Die Fördersumme beträgt bis Ende des Jahres 2004 - bei einem Eigenanteil der Universität Oldenburg von etwa 20% - insgesamt rund 113.000 €.

Im Forschungsprojekt sollen in den drei beteiligten Fächern BWL (Absatz und Produktion: Schneidewind), Jura (Bürgerliches Recht: Taeger) und Statistik (Statistische Methodenlehre I und II: Litz) die Veranstaltungen des Grundstudiums, insbes. die den Vorlesungen zugeordneten Übungen/Tutorien durch multimediale Lehr-/Lernszenarien nachdrücklicher als bisher auf die in den beruflichen Arbeitsprozessen relevanten Aufgaben, Kommunikations-/Kooperationsformen und Arbeitsmittel (Rechner, Internet, fachspezifische Software) ausgerichtet werden.

Für die Ausbildung in den Fächern Rechtswisenschaften und Wirtschaftswissenschaften stellt die Integration und Nutzung von E-Learning-Elementen in mehrfacher Hinsicht eine besondere Chance und Notwendigkeit dar:

Als klassischem „Massenfach“ eröffnet E-Learning der Jura- wie der Ökonomie-Ausbildung vielfältigere Gelegenheiten des horizontalen Lernens, d.h. des problemorientierten Lernens zwischen Studierenden.

Als Anwendungsfach leben die Rechts- und Wirtschaftswissenschaften vom Pro­blem- und Projektbezug. E- und Blended-Learning-Lehrkonzepte ermöglichen trotz großer Studierendenzahlen die Integration eines solchen Praxisbezugs.

Ein großer Teil für das Studium relevanter juristischer, empirischer, betriebswirtschaftlicher und volkswirtschaftlicher Daten ist im Internet verfügbar. Konzepte des E-Learning erleichtern den selbstverständlichen Zugriff und Umgang mit diesen Datengrundlagen.

Juristische Problemstellungen, die für Studierende der Wirtschaftswissenschaften besondere Relevanz haben, lassen sich in selbst organisierten Gruppen im virtuellen Räumen effizient behandeln, wenn elektronische Selbstlernmaterialien in Kombination mit elektronisch zugänglichen Materialien wie Gesetzen und Urteilen vorliegen und asynchrone Diskussionen tutoriell begleitet werden.

IT- Kompetenz stellt eine Schlüsselqualifikation für die Studierenden des Faches dar. Eine Auseinandersetzung mit den Anwendungsmöglichkeiten neuer Informations- und Kommunikations-technologien sollte daher schon früh im Studium beginnen.

In die Projektbearbeitung werden die bisherigen eLearning-Aktivitäten der Antragsteller im Rahmen des internetgestützten Weiterbildungsstudiengangs “Bachelor of Business Administration“, der Entwicklung der Lehr-/Lernplattformen RION (Rechtsinformatik online) und ViLeS (Virtuelle Lehr-/Lernräume in der Statistik) sowie als CDL – Mitglieder einfließen.

Ansprechpartner:
Homepage:
Ass.in jur. Kirstin Wehmeier
www.uni-oldenburg.de/MoG-Wi Link nach aussen