Didaktik und Geschichte der Physik

Kolloquien

Die Arbeitsgruppe ist am Bremen-Oldenburgischen Kolloquium beteiligt

Am Institut für Physik der Universität Oldenburg findet das Physikalische Kolloquium statt:

Vortrag im Bremen-Oldenburg-Kolloquium zur Didaktik der Naturwissenschaften am Dienstag, 30.8.2016, 18:00 Uhr

Prof. Dr. Dimitrios Stavrou Professor of Science Education, University of Crete, Faculty of Education:

Bildungsnetzwerke aus Schulen, Lehrerbildung, Forschungsinstituten und Science Centern – wie komplex dürfen und müssen sie sein?

Ein Trend im naturwissenschaftlich-technischen Unterricht und in der MINT-Lehrerbildung geht dahin, außerschulische Lerngelegenheiten im Schülerlabor und z.B. in Science Centern als Bereicherung oder Ausgleich eigener Angebotsdefizite zu integrieren. Als zusätzliche Akteure widmen sich auch Forschungsinstitute der Bildungsarbeit, u.a. um die Akzeptanz ihrer Forschung zu erhöhen und dabei den Wissenstransfer in die Allgemeinbevölkerung zu fördern. Die komplexen Interaktionen erfordern einen hohen Aufwand der Koordination, bieten aber viele Chancen für Unterricht und Lehrerbildung. Im Rahmen des EU-Projekts IRRESISTIBLE bildete sich in Griechenland ein solches Netzwerk mit dem Ziel, eine community of learners zu sein. Lehrkräfte der MINT-Fächer, Fachdidaktiker/innen, Ausstellungsfachleute aus Museen und Science Centern sowie Fachwissenschaftler/innen wirken bei IRRESISTIBLE mit.
In einer ersten Projektphase wurde ein Unterrichtsmodul zur Nanotechnologie entwickelt und an fünf Schulen implementiert; das Modul führte in die fachlichen Grundlagen der Nanoscience ein und umfasste auch Fragen zur Verantwortung fachwissenschaftlicher Forschung und Entwicklung (responsible research and innovation) (entwickelt vom griechischen Partner). In der zweiten, disseminierenden Projektphase betreuten die Lehrkräfte der ersten Phase weitere Lerngemeinschaften mit Lernkräften aus elf Grundschulen und 21 Schulen mit den Sekundarstufen I und II. In dieser Phase wurden zusätzlich Module zu den Themen Plastik – Fluch der Meere (vom deutschen Partner) sowie Gesundheit im Alter (vom niederländischen Partner) entwickelt und erprobt.
Im Vortrag wird berichtet, wie die teilnehmenden Schüler/innen und Lehrkräfte mit den Forschungsinstituten und Science Centern zusammenarbeiten, wie die Schüler/innen selbst erarbeitete Ergebnisse im Rahmen einer Ausstellung im Science Center einer interessierten Öffentlichkeit vorstellen und welche Rolle in diesem Bildungsnetzwerk Lehr-Lern-Labore an der Universität für Lehramtsstudierende spielen.
ORT: Campus Wechloy, Raum W2-1-143
ZEIT: Dienstag, 30.8.2016, 18:00 Uhr (zuvor ab 17 Uhr Sektempfang und Kuchen in den Räumen der Physikdidaktik)