Philosophisches Kolloquium

Montags, 18-20 Uhr, Raum A14-1-103 (Hörsaal 3)

Das Philosophische Kolloquium richtet sich an Mitarbeiter/innen des Instituts, Studierende in allen Studienabschnitten sowie Gäste. Es besteht aus voneinander unabhängigen Einzelveranstaltungen und findet in einem ca. 14-tägigen Rhythmus statt. Dass jede Einzelsitzung in sich abgeschlossen ist, ermöglicht ein 'Hineinschnuppern', das keine bindende Kraft für das ganze Semester entfaltet. Der (bislang) quantitativ größere Teil der Einzelveranstaltungen besteht aus - thematisch breit gestreuten - Gastvorträgen von Philosophen aus dem In- und Ausland und eröffnet die Möglichkeit, über den Oldenburger Tellerrand hinauszublicken und sich einen umfassenderen Eindruck vom gegenwärtigen Philosophieren zu verschaffen. Daneben bietet das Kolloquium allen Oldenburger Philosophen/innen - fortgeschrittenen Studierenden wie Lehrenden - Gelegenheit, eigene Ideen und Entwürfe vorzustellen und zu diskutieren. Es nimmt dann die Form eines Workshops an, in welchem ausdrücklich auch noch nicht gänzlich ausgereifte Gedanken willkommen sind und die Arbeit an den angesprochenen philosophischen Problemen (sowie an Darstellungsproblemen u. ä.) in gemeinsamer Anstrengung voranzutreiben versucht wird. Wer einen eigenen Beitrag erwägt, wende sich bitte in der Planungsphase, also ein Semester zuvor, an einen der Lehrenden des Instituts.

 

                                               Programm Sommersemester 2018

16.04.2018
Angus Nicholls (London)
Hans Blumenberg's and Ernst Cassirer's Theories of Political Myth in Relation to Contemporary Political Events

 

07.05.2018
Gunzelin Schmid-Noerr (Mönchengladbach)
Alfred Schmidt und das Projekt einer Geschichte des Materialismus

 

04.06.2018

Der Vortrag entfällt!!

                                                     Christoph Jamme (Lüneburg)

Das Verschwinden der Moralphilosophie.
Zum Verhältnis von subjektivem, objektivem und absolutem Geist in Hegels Rechtsphilosophie

 

11.06.2018

Achtung: geänderter Termin und anderer Raum (A 01-0-010b)

                                                     Anna Wehofsits (München)

Selbsttäuschung


18.06.2018
René Torkler (Eichstätt)
Gemeinsinn und Urteilskraft. Didaktische Perspektiven von Arendts Kant-Rezeption

 

02.07.2018

Der Vortrag entfällt!!

 Onur Dogenay (Berlin)

Identitätsdenken als Entfremdung bei Adorno

 

 

Hier finden Sie das Programm für das Sommersemester 2018 zum Download.

Hier finden Sie die Programme der vergangenen Semester zum Download.