Die Förderer

Nachdem das niedersächische Ministerium für Wissenschaft und Kultur im Jahr 1999 die Förderung des von der Universität Oldenburg vergebenen Preises für besondere studentische Leistung eingestellt hatte, gelang es der Universitätsleitung noch im selben Jahr, neue Förderer zur Fortsetzung der Prämierung herausragender studentischer Leistungen zu gewinnen.

So unterzeichneten im November 1999 Vertreter der Oldenburgische Landesbank (OLB) und die EWE Aktiengesellschaft eine Vereinbarung, den Preis über die nächsten Jahre zu finanzieren. Diese Kooperation besteht bis zum heutigen Tage.

Preis

Der OLB/EWE-Preis für besondere studentische Leistungen wird jährlich an Studierende der Universität Oldenburg vergeben, "die sich in ihrem Studium durch besondere Leistungen ausgezeichnet haben." Als solche gelten sowohl objektive Leistungen wie Prüfungsnoten und Studienzeiten als auch außergewöhnliche und unkonventionelle Leistungen wie Projekte, Initiativen, soziales Engagement, Ausstellungen, etc. Es werden fünf Preise pro Jahr verliehen, wobei Einzel- und Gruppenbewerbungen (von bis zu vier Personen) akzeptiert werden. Gewinner eines Einzelpreises erhalten je 1.000,00 €, die Mitglieder einer Preisgruppe jeweils 500,00 €.

Bewerberinnen und Bewerber können sich selbst bewerben oder von einer/einem Hochschullehrenden vorgeschlagen werden. Sie müssen in beiden Fällen folgende Eignungskriterien sämtlich erfüllen:

  • im aktuellen Semester an der Universität Oldenburg eingeschrieben
  • nicht in der Promotionsphase
  • mit dem Studium noch nicht fertig.

Eine vollständige Bewerbung enthält folgende Unterlagen:

  • persönliches Anschreiben
  • kurzer Lebenslauf mit Lichtbild
  • Gutachten einer/eines Hochschullehrenden
  • Beschreibung der besonderen Leistung/en
  • Immatrikulationsbescheinigung
  • aktuelle Notenbescheinigung
  • ggf. Kopie des Bachelorzeugnisses
  • Nachweise für ehrenamtliches Engagement/besondere Leistung/en

Dabei sollten Bewerber sicherstellen, dass aus ihren Bewerbungsunterlagen hervorgeht, mit welcher besonderen Leistungen sie sich um den OLB/EWE-Preis bewerben. Bei Gruppenbewerbungen sind die Einzelleistungen der Mitglieder herauszustellen.

Verfahren

Der Bewerbungs- und Auswahlprozess folgt bis auf Weiteres dem nachstehend abgebildeten Muster:

  1. Bewerbungen werden ausschließlich während der Bewerbungsfristen (siehe rechts) entgegengenommen. Sie sind an die Servicestelle Stipendien zu richten.
  2. Nach Ende der Bewerbungsfrist werden die Unterlagen durch die Servicestelle Stipendien geprüft und gegebenenfalls fehlende Unterlagen — in der Regel per E-Mail — angefordert.
  3. Die Hochschulleitung beruft eine Preisjury, die sich zusammensetzt aus einem Mitglied des Präsidiums, drei Hochschullehrenden (Natur- und Geisteswissenschaften), einem studentischen Mitglied (eine frühere Preisträgerin/ein früherer Preisträger) sowie jeweils einer Vertreterin/einem Vertreter der OLB und der EWE. Als beratendes Mitglied nimmt eine Mitarbeiterin/ein Mitarbeiter der Servicestelle Stipendien teil.
  4. Die Jury wählt die Preistäger aus und lädt zu einer Verleihung ein.
  5. Die Preisträger werden feierlich ausgzeichnet.
 

Anschrift und Besucheradresse

Servicestelle Stipendien

Universität Oldenburg
Referat Studium und Lehre
26111 Oldenburg

stipendien(at)uol.de
Raum: A14 0-040

Sprechstunde:

Mi:  14-16 Uhr

Bewerbungsfristen

Die Bewerbungsfristen für den OLB/EWE-Preis laufen jeweils vom 1. Januar bis zum 28. Februar eines Jahres.

Bewerben

Ein Online-Bewerbungsformular wird zeitnahe zur Verfügung gestellt.