Ergebnisse des 14. Kompositionswettbewerbs

Dear composers,

We, the jury of the Carl von Ossietzky Composition Competition, are very happy to announce the results of the 14th edition. We were overwhelmed by the number of works (more than 200) and the high quality of the compositions that were sent to us. Many thanks to You all for contributing in making this Competition a unique event in the cultural scene of Oldenburg and the North-Western Region of Germany. 

The first prize (1.000 Euro) goes to: Jona Kümper for Musica viva Drei Variationen für Klavier

The second prize (700 Euro) goes to: Kaiyi Kao for Kontrast für Klavier

The third prize (500 Euro) has been divided and goes to:

Gevorg Darbinyan for Hawun für zwei Klaviere                and

David Holleber for Sphärenklänge für Klavier zu vier Händen

The youth career grant/Förderpreis (300 Euro) goes to: Luyuan Li (*1997) leap motion for piano

Furthermore the jury has decided to grant a special youth-prize to:

Myrsini Kagarlis (*2005) The dance of the colours for piano

 The pieces of the following composers receive a Special Mentioning/Auszeichnung:

Ivan Božičević: Shaken from a crane’s bill for piano

Alois Bröder: Chant funebre für pour piano

Gonzalo Joaquin Bustos: Epoché et Ataraxie pour piano

Daniele Gasparini: The mysterious Lake Natron for piano

Nickos Harizanos: Are the birds wondering? for piano four hands

Shoryu Itazu: Dancing wood for piano four hands

Manfred Klinkebiel: All das Vergangene für Klavier

Maksym Kolomiiets: Hymne für zwei Klaviere

Adrian Laugsch: Sichversinken für Klavier

Geli Li:  Theme and variation for Piano

Laura Manolache: Unterwegs für Klavier zu vier Händen

Mario Ruiz-Mariá: Fünf Klavierstücke für Klavier

Elena Samarina: Passacaglia for two pianos

Mesruh Savaş: Beş Parmak (Five Fingers) for piano

Maxim Seloujanov: Schawua für Klavier, nur die linke Hand

Tijmen van Tol: Het ergste moet nog komen (The worst is yet to come) for two pianos

Manuel Torres Arias: Two Lyric Pieces on Water Themes for piano

Andersen Viana: Micropieces for piano

Peter Weirauch: Schattenspiele für Klavier

YoungWoo Yoo: Yeoubi for piano

The pieces of the following composers will be included in the Repertory of

the Carl von Ossietzky Composition Competition/Repertoire:

Simon Al-Odeh: “And now for something completly different” for piano

Kwon Bong Shin: Winternacht für zwei Klaviere

Saúl Chapela: Tricks for piano

Christian Dimpker: Zu vier Händen – Interventionen für Konzertflügel für Klavier und Assistenz

Jan Tobias Ehlers: An einem Bächlein fliessend für Klavier

Ursula Erhart-Schwertmann: … und Frieden wird sein auf Erden für Klavier

Jean François de Guise: Equivocation for piano

Edmund Jolliffe: Note by note for piano duet

Dong-Myung Kim: Aufbruch und… für Klavier

Grisha Krivchenia: Piano Sonata or piano

Julian Lembke: Zwischenferne für Klavier

Jon Lin Chua: Seven Miniatures for Piano

Martin Loridan: … Fragment d’un rêve pour piano

Dimitris Maronidis: 4 (Hommage) Études pour piano

Michele Negro: 17 little pieces four piano four hands

Laura Peterson: Erinyes: Maegaera for two pianos

Pablo Quaß: Geröllwüste für Klavier

Elena Samarina: Ave Maria for Piano

Elena Samarina: Golgofa “O Traurigkeit, o Herzeleid” für Klavier zu vier Händen

Johannes X. Schachtner: pacifico Hymnus für Klavier zu vier Händen

Volker Ignaz Schmidt: klavierstück nr. 8odradek“ für Klavier

Maxim Seloujanov: Geminidengewinde für zwei Klaviere

Franz Surges: Un-erhörte Scharaden für Klavier

Christoph Theiler: “Das fliegt durch die Luft” für Klavier

Michail Vekiaris: Three little piano pieces

Daniel Woolnough: Birds of Springwood for piano

Dafina Zeqiri Nushi: Fantazy and Fugue for two pianos

Dafina Zeqiri Nushi: Quasi Variazione per pianoforte

Congratulations to all laureates!

The award ceremony will take place on

Saturday, July 18th, at 6 pm in the Aula of the Carl von Ossietzky University Oldenburg under the direction of the pianist Werner Barho.

We hope that you will participate to the next competition, which has been announced for compositions for voice with Oboe, Bassoon, Viola, Cello, Piano (instrumentations from duo to sextet).

To stay updated and for further information please visit the website of our institute: www.uni-oldenburg.de/musik

Best wishes to all, Violeta Dinescu & Roberto Reale

Carl von Ossietzky Kompositionspreis

14. Internationaler Wettbewerb

Für das Jahr 2014 schreibt das Institut für Musik diesen Wettbewerb für Klavier solo, vierhändig oder zwei Klaviere aus. Dadurch soll das Repertoire, das durch diesen Wettbewerb in den vergangenen Jahren kontinuierlich aufgebaut wurde, durch Werke für diese Besetzung erweitert werden.

Der Schwierigkeitsgrade der eingereichten Stücke sollte sowohl fortgeschrittenen Schülerinnen und Schülern und versierten Laien als auch Studierenden neue Herausforderungen und Erfahrungen bieten, die spieltechnisch zu bewältigen sind. Die Jury vergibt drei Hauptpreise und einen Nachwuchs-Förderpreis.

Aufführungsdauer maximal 10 Minuten

Die Kompositionen dürfen noch nicht veröffentlicht und aufgeführt worden sein. Es gibt keine Altersbegrenzung. Die inhaltliche Ausrichtung der Werke ist freigestellt.

Einsendeschluss ist der 30.11.2014

Adresse: Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Fk III, Institut für Musik
Postfach 2503
Kompositionswettbewerb
z.Hd. Prof. Violeta Dinescu

D-26111 Oldenburg

Deutschland

Die Werke werden anonym in zweifacher Ausfertigung erbeten, dazu ein ebenfalls anonymer Werkkommentar, sowie ein verschlossener Briefumschlag, der Namen und Adresse des Absenders und einen kurzen Lebenslauf enthalten soll. Die Einsendungen dürfen nur auf dem Postweg erfolgen.

Die Uraufführung unter der künstlerischen Leitung von Werner Barho findet 2015 statt.

Jury:

Violeta Dinescu, Komponistin
Siegrid Ernst, Komponistin
Christoph Keller, Komponist
Michael Searby, Komponist
Werner Barho, Konzertpianist und Instrumentallehrkraft
Roberto Reale, Wissenschaftlicher Mitarbeiter

 

Die nächsten Carl von Ossietzky- Kompositionswettbewerbe

2015 – Stimme &
Oboe/Fagott/ Viola/Cello/Klavier:

             vom Duo zu Sextet
             (Gertraude Spier)           

2016 – Gitarrenensemble

             (Axel Weidenfeld)

2017 – KlassikJazzMix

       (Prof. Bernhard Mergner
       & Rida Murtada)

2018 – Bläserensemble mit Schlagwerk

             (Peter Vollhardt)

2019 – Chor mit Ensemble

            (Manfred Klinkebiel)

2020 - Konzert für Klavier und Orchester

            (Werner Barho und Rida Murtada)