Dr. Rahel Puffert

 

Kunst • Vermittlung • Bildung

Raum A8 1-101a
rahel.puffert(at)uni-oldenburg.de
Tel. 0441 798-2331

Sprechstunde: dienstags 13.30 bis 15 Uhr
Bitte über Stud.IP anmelden.

 

 

 

Zum Werdegang

Als Vermittlerin bewegt sie sich zwischen Kunst, Pädagogik und Politik. Seit 2012 vertritt sie die Professur ›Kunst • Vermittlung • Bildung‹ am Institut für Kunst und visuelle Kultur der Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg. Sie war Mitbegründerin und gehört zur künstlerischen Leitung vom ›Werkhaus Münzviertel. Modellprojekt zur Verschränkung von Pädagogik, Kunst & Quartiersarbeit‹ in Hamburg, Redakteurin von ›THE THING Hamburg. Plattform für Kunst & Kritik von 2006-09 und Prozessbegleiterin von 15 Kunstprojekten an Schulen im Rahmen von ›ÜBER LEBENSKUNST. Schule‹ von 2010-12. Promoviert hat sie mit »Die Kunst und ihre Folgen. Zur Genealogie der Kunstvermittlung«. Sie war Stipendiatin des Graduiertenkolleg »Ästhetische Bildung«, Hamburg. Studiert hat sie in Lüneburg, Hamburg und Wien.

Forschungsschwerpunkte

Genealogien der Kunstvermittlung, edukative und soziale Funktionen von Kunst, Kunst im öffentlichen Raum, Kunst in der Schule

Publikationen

HERAUSGEBERSCHAFTEN & MONOGRAFIEN

  • Heft#3, Die Werkstätten, hg. v. Günter Westphal, Rahel Puffert (Dokumentation der Werkstattarbeit im Werkhaus Münzviertel. Modellprojekt für die Verschränkung von Pädagogik, Kunst & Quartiersarbeit), Hamburg 2016
  • Heft#2. Arbeiten von Tilo Krämer und Katja v/d Broek sowie Stefan Lorenz, hg. v. Günter Westphal, Rahel Puffert (Dokumentation der zweiten Phase vom Werkhaus Münzviertel. Modellprojekt für die Verschränkung von Pädagogik, Kunst & Quartiersarbeit), Hamburg 2015
  • Die Kunst und ihre Folgen. Zur Genealogie der Kunstvermittlung, (transcript) Bielefeld 2013 (Monografie) [Rez. Nora Sternfeld, in: Das Argument 304, 55. Jg., Heft 5, 2013; Nanna Lüth, in: Springerin 04/2013; Jens Kastner, in: igbildendekunst.at; www.socialnet.de/rezensionen/14981.php]
  • Jacques Derrida: As If I were dead - Als ob ich tot wäre, hg. und übers. von U. O. Dunkelsbühler, T. Frey, D. Jäger, K.-J. Pazzini, R. Puffert, U. Vorkoeper, (Turia+Kant) Wien 2000

DEMNÄCHST

  • Normalität, in: Manfred Blohm, Andreas Brenne, Sara Hornäk (Hg.): Inklusionsaspekte in den künstlerischen Fächern und der ästhetischen Bildung, (fabrico Verlag) Flensburg 2017
  • Vom Bild gelassen den Raum betreten, in: Andrea Sabisch, Torsten Meyer, Manuel Zahn,  (Hg.): Nachbilder, Wissenschaftliche Sozietät Kunst Medien Bildung, (kopaed Verlag) München 2017
  • Vermitteln als Drahtseilakt, in: Kunstverein und Stiftung Springhornhof (Hg.): Von Kunst aus – Weitergehen. Kunstvermittlung im Raum der Kunstlandschaft, 2017, S. 6-9, 15-19.

AUFSÄTZE & ARTIKEL

  • Auf dem Weg zu einer Ästhetischen Bildung des Raums, in: Pierangelo Maset/Kerstin Hallmann (Hg.): Formate der Kunstvermittlung. Kompetenz – Performanz – Resonanz,(transcript) Bielefeld 2017.
  • Was getan werden muss« Zum kuratorischen Konzept der Ausstellung Neue Agenda? im Kunstverein Hildesheim und zu öffentlichen Aufgaben der Kunst, in: Onlinepublikation zur Ausstellung ›Neue Agenda? Stadtteilforum IDEE 01239 als Fallstudie für den Kunstverein Hildesheim‹, 2017. http://www.idee-01239.de/neue-agenda/
  • Eine Einrichtung einrichten, in: Günter Westphal, Rahel Puffert (Hg.): Heft#3. Dokumentation Werkhaus Münzviertel, Hamburg 2016, S. 25.
  • Mit Abstand im Übergang. Perspektiven auf das Verhältnis von Kunst und Wissenschaft, in: Judith Siegmund (Hg.): Wie verändert sich Kunst, wenn man sie als Forschung versteht?, (transcript) Bielefeld 2016, S. 45-64.
  • The Crisis of Representation and its Reference to Mediation, in: Rab-Rab. Journal for Political and Formal Inquiries in Art. Social Security. Issue 02, Volume B, Rab-Rab Press, Helsinki 2015, S. 111-117. http://www.idee-01239.de/neue-agenda/
  • Daneben eben. Ein Plädoyer für die Inkompetenz, in: Rohes Ei im Vorbeiflug, AMBULANZ – Kunstvermittlungen. Eine Methode zur gemeinsamen Überraschung, (ATHENA) Oberhausen 2013, S. 134-141.
  • »Distinktionsprofit«, in: Markus Binner, Roman Steger, OK Offenes Kulturhaus im OÖ Kulturquartier (Hg.): Fremdspeisen, Offenes Kulturhaus Linz im OÖ Kulturquartier (Essen im Asyl und Pommes rot), (Springer) Wien Bozen 2013, S. 54-55.
  • Nur der sichtbare Teil. Katalogbeitrag, in: Günter Westphal. Blätter, so zart, (Galerie Renate Kammer) Hamburg 2012
, S. 49-52.
  • Sauberkeit und Hygiene. Ein Gespräch zwischen Dennis Feser und Rahel Puffert [zu dem Projekt »Aus der Spur« im Rahmen von ÜBERLEBENSKUNST:Schule] (2012), www.ueber-lebenskunst.org/schule/projekte/aus-der-spur/

  • Die dunkle Seite des Viertels, zus. m. Lena Kaiser, in: die tageszeitung Nord, 22.08.2012
  • Die Kunst der vielen Unbekannten | The Art of the Unknown, in: Werner Fenz, Evelyn Kraus, Birgit Kulterer (Hg.): Kunst im öffentlichen Raum Steiermark. Projekte, (Springer) Wien 2012
, S. 52-61.
  • Nicht nur sauber. Zur Rauminszenierung von Judith Haman, in: Judith Haman: wasche meine Hände, (hierunda Verlag) Hamburg 2012
, S. 13-16.
  • Was heißt hier Medienkunst? Einige Überlegungen zu Medien, Mitteln und Vermittlung, in: Nanna Lüth, Sabine Himmelsbach, Edith-Ruß-Haus für Medienkunst (Hg.): Wer hat Angst vor Rot, Grün, Blau? Zum Verhältnis von Medien, Kunst und Pädagogik, (revolver) Berlin 2011
, S. 40-45.
  • Die Steg und die Kunst, in: die tageszeitung Nord sowie taz.de, 03.07.2011
  • Orientierungshilfe für die Kuhherde. »Recht auf Stadt« Kongress Hamburg. Ein Kommentar, zus. m. Lena Kaiser, in: die tageszeitung Nord sowie taz.de, 08.06.2011
  • Unverdautes Wissen und lehrende Verkörperungen, in: Torsten Meyer, Adrienne Crommelin, Manuel Zahn (Hg.): Sujet Suppodé Savoir. Zum Moment der Übertragung in Kunst Pädagogik Psychoanalyse, (Kulturverlag Kadmos) Berlin 2010
, S. 89-94.
  • Betrifft nicht Cornelia Sollfrank allein: Der Dialog als Bedingung ästhetischer Produktion, Katalogbeitrag, in: Sabine Himmelsbach für das Edith-Ruß-Haus für Medienkunst (Hg.): expanded Original. Cornelia Sollfrank, (Hatje & Cantz) Ostfildern 2009
, S. 94-109.
  • Was man sieht, ist nur ein Teil | What You See, is Only a Part, Katalogbeitrag zur Ausstellung, Neue Gesellschaft für bildende Kunst (Hg.): PÖPP68. Privat öffentlich persönlich politisch, (Vice Versa) Berlin 2009, S. 84-95.
  • Die weiße Katze (zu Doro Carl: »Pawlows Enkel«, Video), in: S. Bauer, U. Bergermann, C. Hanke, H. v. Odenburg, C. Reiche, A. Sick (Hg.): Prototypisieren. Eine Messe für Theorie und Kunst (thealit. Frauen. Kultur. Labor) Bremen 2009, S. 93-95.
  • Die passende Struktur erfinden. Gespräch zwischen Cornelia Sollfrank und Rahel Puffert (2008), thing-hamburg.de
  • Sticky Works. An Interview with Jérôme Guigue, Paris (2008), thing-hamburg.de/index.php?id=815&no_cache=1&sword_list[]= rahel&sword_list[] =puffert
  • Aktualisierungsraum. Interview mit Kerstin Stakemeier von Kathrin Wildner und Rahel Puffert (2008), thing-hamburg.de/index.php?id=816&no_cache =1&sword_list[] =puffert
  • Aus der Überforderung lernen. Eine kritische Betrachtung dreier Ausstellungen in der Kunsthalle Hamburg (2008), thing-hamburg.de/index.php?id=813&no _cache=1&sword_list[]=puffert
  • »Ich bin Bouvard und Pécuchet«. Interview mit Nana Petzet zu ihrer Arbeit (2008), thing-hamburg.de/index.php?id=808&no_cache= 1&sword_list[] =rahel&sword_list[]=puffert
  • »Hört Hamburg auf?«. Interview mit Heiner Metzger und Dodo Schielein über die experimentelle Musikszene Hamburgs und den Verband aktueller Musik (2008), thing-hamburg.de/index.php?id=771&no_cache=1&sword_list[] =rahel&sword_ list[] =puffert
  • Kaninchenethogramm Robby, 2007 (Zu einer Rauminstallation von Nana Petzet), in: Peter Friese, Guidi Boullboullé, Susanne Witzgall, Weserburg Museum für moderne Kunst Bremen (Hg.): »Say it isn’t so«. Naturwissenschaften im Visier der Kunst, (Kehrer) Heidelberg 2007, S. 194-201.
  • Demokratie ist schön, macht aber viel Arbeit ..., zus. mit der Arbeitsgruppe des Kunstverein in Hamburg, in: Neue Gesellschaft für Bildende Kunst (Hg.): Demokratie ...in der neuen Gesellschaft. Informationen aus der Tiefe eines umstrittenen Raumes, (Vice Versa) Berlin 2007, S. 190-197.
  • New Art Practices in the Field of Political Decision-Making: A Process Report from Projektgruppe, (with Cornelia Sollfrank, Monika Wucher), in: Academic journal article from Afterimage, Vol. 34, Nos. 1&2, 2006, S. 73-75.
  • Mitten im Reifenwechsel mit Allan Kaprow (2007), www.einstellungsraum.de/archiv_chevalier1.html
  • Au Nom de »la Reception«, in: Katalog der IV. Biennale de Paris, Paris 2007, S. 774-776.
  • Eher die Dynamik. Zu den Anfängen von The Thing Hamburg (2006), www.thing-hamburg.de/index.php?id=528
  • Kunstvermittlung als Konfliktfeld, in: Elke aus dem Moore (Hg.): Tillansien. Projekte 2003-2004 im Künstlerhaus Stuttgart, (Revolver) Frankfurt/M. 2005, S 196-198.
  • Das Gemurmel der Gesellschaften | On the Murmuring of Publics, in: Mette Kit Jensen: Ich vermisse | I miss. Berlin Alexanderplatz 29.04.05-16.05.05, (a-s Holbaek Exprestrykkeri Holbaeck) 2005, S. 10-17.
  • Vorgeschrieben oder ausgesprochen? Oder: Was beim Vermitteln zur Sprache kommt, in: schnittpunkt – Beatrice Jaschke, Charlotte Martinez-Turek, Nora Sternfeld (Hg.): Wer spricht? Autorität und Autorschaft in Ausstellungen, (Turia+Kant) Wien 2005, S. 59-71.
  • Zwischen Aufbruch und Abbruch. Eine kurze Geschichte Hamburger Kunstprojekte im öffentlichen Raum, in: Kulturrisse, Wien 01/05, S. 13-14.

REZENSIONEN

  • Wiederholen: Ästhetische Bildung der Differenz von Pierangelo Maset, in: BDK-Mitteilungen, 1/14 [Pierangelo Maset: Ästhetische Bildung der Differenz. Wiederholung 2012, (Edition Hyde) Lüneburg 2012]
  • Kunstvermittlung, erweitert, BDK-Mitteilungen, 2/12, [Kunstvermittlung 1. Arbeit mit dem Publikum, Öffnung der Institution. Formate und Methoden der Kunstvermittlung auf der documenta 12, hg.v. W. Wieczorek, C.Hummel, U.Schötker, A. Güleç und S. Parzefall und Kunstvermittlung 2. Zwischen kritischer Praxis und Dienstleistung auf der documenta 12. Ergebnisse eines Forschungsprojekts. hg. v. Carmen Mörsch und dem Forschungsteam der documenta 12, (diaphanes) Berlin 2011]
  • Das schlaflose Glück der Produktivität, in: ak - analyse & kritik - zeitung für linke Debatte und Praxis | Nr. 528 | 23.5.2008: Hans-Christian Dany: SPEED. Eine Gesellschaft auf Droge (Edition Nautilus), Hamburg 2008]
  • Künstlerinnen machen Kunstvermittlung, in: Kulturrisse, Wien 02/03, S. 46.[Neue Gesellschaft für Bildende Kunst (Hg.): Kunstkoop. Künstlerinnen machen Kunstvermittlung, (Vice Versa) Berlin 2002]