International Student Office

Mobilität zu Fort- und Weiterbildungszwecken (STT) / Personalmobilität

Erasmus+ ermöglicht Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen von Hochschulpersonal in Programmländern zum Ausbau der Internationalisierung.

Zu Fort- und Weiterbildungszwecken darf Hochschulpersonal einer deutschen Hochschule mit ECHE an eine aufnehmende Hochschule mit ECHE oder eine sonstige in einem anderen Programmland ansässige Einrichtung, die auf dem Arbeitsmarkt oder in den Bereichen allgemeiner und beruflicher Bildung oder Jugend tätig ist, gefördert werden.

Die Auslandsaufenthalte dauern mindestens zwei Tage und höchstens zwei Monate. Empfohlen wird eine Mindestdauer von fünf Tagen.

Mit STT kann Hochschulpersonal aus allen Bereichen gefördert werden. Beispiele:

  • Allgemeine & technische Verwaltung
  • Bibliothek
  • Fachbereiche
  • Fakultäten
  • Finanzen
  • International Office
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Studierendenberatung
  • Technologie & Transfer
  • Weiterbildung


Weiterbildungsformate (Beispiele)

  • Hospitationen
  • Job Shadowing
  • Studienbesuche
  • Teilnahme an Workshops und Seminaren
  • Teilnahme an Sprachkursen


Vorteile eines Erasmus+ Aufenthaltes

  • Aufenthalt auf der Basis eines abgestimmten Programms
  • Fachlicher Austausch und neue Perspektiven
  • Stärkung der eigenen Kompetenzen
  • Ausbau und Vertiefung von Netzwerken


Der Erasmus+ Mobilitätszuschuss beinhaltet die Fahrt- und Aufenthaltskosten, welche als Stückkosten (festgesetzte Pauschalen) bezuschusst werden können. Eine parallele Förderung für gleichartige Kosten aus Mitteln anderer EU-Programme ist ausgeschlossen.

Weitere Infos zu den Fördersätzen erhalten sie hier:

Fördersätze / FINANZIERUNG

Das International Student Office (ISO) schreibt jährlich die Maßnahmen aus. Alle MTV-MitarbeiterInnen werden per E-Mail informiert und das Programm wird hier bekannt gegeben.

Bewerben können sich alle MitarbeiterInnen im Verwaltungsdienst der Universität (MTV), deren Arbeitsbereich einen internationalen Bezug aufweist oder wissenschaftliche Mitarbeiter, deren Arbeitsbereich einen Verwaltungsanteil und einen internationalen Bezug aufweist.

Grundsätzlich förderfähige Reiseziele sind alle Hochschulen, mit denen die Carl von Ossietzky Universität eine Erasmus-Kooperation pflegt.

 

Kontakt

Christa Weers
Beratung zu Auslandsaufenthalten innerhalb Europas, Erasmus-Koordination
Raum: A12 2-209
Telefon: +49(0)441 798-2438
christa.weers(at)uol.de