International Relations Office

Ausschreibungen

Preis der Internationalisierung 2017

  • Zur Erhöhung der Sichtbarkeit guter Praxis im Bereich Internationalisierung lobt das Präsidium der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg erneut einen Preis der Internationalisierung aus.

    Der Preis wird für besonders vorbildliche Modelle zur Förderung der Internationalisierung an unserer Universität in den Bereichen Forschung und Lehre vergeben. Er  soll positive Anreize schaffen, sich für den Internationalen Campus Oldenburg einzusetzen. Prämiert werden Initiativen, deren Fokus auf der nachhaltigen Internationalisierung unserer Universität liegt. Reine Projektideen können nicht berücksichtigt werden.

    Folgende Kriterien sind leitend für die Auswahl:

    • Modellcharakter der Initiative für andere Fakultäten/Institute/wissenschaftliche Einrichtungen der Universität
    • Dokumentation bestehender Ansätze für die erfolgreiche Implementierung der Idee
    • nachhaltiger Beitrag der Initiative  zur Internationalisierung der Universität
    • erkennbares Engagement  der beteiligten Personen
    • Vernetzung verschiedener Akteure

    Das Preisgeld beträgt 2.500 Euro.

    Das Preisgeld ist für Zwecke der weiteren Internationalisierung der Universität Oldenburg bestimmt. Im Antrag sollte deshalb kurz skizziert werden, für welche Maßnahmen das Preisgeld eingesetzt werden soll.

    Anträge können über die Internationalisierungs-beauftragten der Fakultäten bis zum 15. Mai 2017 an die Leiterin des International Relations Office, Frau Birgit Bruns, gesandt werden.

    Vorschlagsberechtigt sind alle Wissenschaftler/innen sowie Studierende der Universität Oldenburg. Das Antragsformular sowie weitere Informationen erhalten Sie hier oder persönlich im International Relations Office.

  • Kontakt für Rückfragen und Antragstellung

    Birgit Bruns

    birgit.bruns(at)uol.de 

    International Relations Office
    Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
    Ammerländer Heerstraße 114 - 118
    26111 Oldenburg

    Tel.: +49 (0) 441 798 2468 
    Fax: +49 (0) 441 798 4639