Individualisiertes Online-Studienvorbereitungsprogramm für beruflich Qualifizierte (InOS)

Um berufsqualifizierten Studieninteressierten den Einstieg ins Studium zu erleichtern, gibt es nun künftig schon in der Phase der Studienentscheidung individuelle Begleitung: Der Arbeitsbereich Weiterbildung und Bildungsmanagement und das Center für lebenslanges Lernen (C3L) der Universität Oldenburg entwickeln umfangreiche Unterstützungsangebote im Rahmen des Projekts InOS, das Teil der BMBF-Initiative "ANKOM - Übergänge von der beruflichen in die hochschulische Bildung" ist.

Kooperationspartner im Projekt sind das Institut Technik und Bildung (ITB) der Universität Bremen, die Oldenburgische IHK, die IHK für Ostfriesland und Papenburg, die wisoak der Arbeitnehmerkammer Bremen und das Wolfgang Schulenberg-Institut für Bildungsforschung und Erwachsenenbildung. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Durch die Änderung des Niedersächsischen Hochschulgesetzes im Juni 2010 wurde der Zugang zur Universität für beruflich Qualifizierte ohne Abitur erheblich erweitert. Im Rahmen des Modellvorhabens „Offene Hochschule“ wurden in den vergangenen Jahren zudem verschiedene Anrechnungsmöglichkeiten von Fortbildungsqualifikationen geschaffen, die eine Studienverkürzung erlauben.

 

 

---------------
Bildnachweis: © styleuneed - Fotolia.com

 

Ansprechpartnerin

Förderer

 

 

 

 

 

 

 

Projektträger