Willkommen bei Innovationsmanagement und Nachhaltigkeit!

Aktuelles


Klaus Fichter auf dem Evangelischen Kirchentag zum Thementag "Nachhaltigkeit"

Am Freitag, den 26. Mai diskutierte Prof. Klaus Fichter gemeinsam mit der Bloggerin Andrea Maiwald ("gruenezwerge") und dem Ministerialdirigenten des Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Dr. Bernhard Felmberg über "Nachhaltig leben – Ist ethischer Konsum möglich?" Kernpunkt der Diskussion war, wie das theoretisch Notwendige mit dem praktisch Machbaren in Übereinstimmung gebracht werden kann.


Call for Paper: Sustainable entrepreneurial ecosystems

Anlässlich der diesjährigen Jahrestagung des FGF ist eine Sonderausgabe in der Zeitschrift Small Business Economics Journal zum Thema „Sustainable entrepreneurial ecosystems“ avisiert.

Das Fokusthema der Jahrestagung und des Special Issue lautet:

Sustainable entrepreneurial ecosystems: How do contextual factors support and constrain sustainable entrepreneurial activities in a regional ecosystem?

Der dazugehörige Call kann hier eingesehen werden. Die Einreichungsfrist für Paper, die auf dem G-Forum am 5./6. Oktober 2017 in Wuppertal präsentiert werden sollen, endet am 24. Mai 2017. Die Einreichungsfrist für Paper, die alleinig für das Special Issue bestimmt sind, endet am 30. September 2017.


Projekt HansKlima für den Preis des Innovationsnetzwerkes Niedersachsen 2017 nominiert!

Der Preis des Innovationsnetzwerkes Niedersachsen zeichnet Erfolgsgeschichten im Wissens- und Technologietransfer aus. Bewerben konnten sich Kooperationsprojekte mit Partnern aus Wirtschaft (KMU unter 50 Mitarbeitern) und Wissenschaft. Am 24.4.2017 wird der Preis des Innovationsnetzwerks Niedersachsen 2017 durch Dr. Gabriele Heinen-Kljajic, Ministerin für Wissenschaft und Kultur, und Olaf Lies, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr auf der HANNOVER MESSE verliehen.

Im Projekt HanseKlima erarbeitet das Unternehmen HanseGrand gemeinsam mit PIN ein Konzept für "Klima-Baustoffe".

Alle nominierten Projekte werden auf der Website des Innovationsnetzwerkes Niedersachsen vorgestellt.


Kick-off für TEMPRO

TEMPRO - Total Energy Management for Professional Data Centers - startete mit einem Kick-off am 31. Januar 2017 in die aktive Projektarbeit. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand das Kennenlernen der zahlreichen Beteiligten. Das Verbundprojekt, an dem neben der Universität Oldenburg mit den Arbeitsgruppen Cascade Use, VBLA und PIN die TUHH, das Borderstep Institut sowie fünf Industriepartner beteiligt sind, hat zum Ziel, den Ressourcen- und Energieeinsatz in Rechenzentren im gesamten Lebenszyklus zu analysieren und zu senken. Darüberhinaus werden Energieeffizienztechnologien erforscht und ein Softwaretool für Rechnenzentrumsbetreiber entwickelt. TEMPRO (Projektlaufzeit 1.11. 2016 - 30.10. 2019 wird mit einer Gesamtsumme von 2,2 Mio. Euro durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

PIN wird im Rahmen von TEMPRO verschiedene Innovationsworkshops durchführen sowie sich an der Evaluation des Prototypen beteiligen.

Pressemitteilung

Pressebericht NWZ 08.02.2017


Klaus Fichter zu Gast bei den Radiophilosophen

Radiophilosophen unterwegs – zu neuen Ufern und alten Ängsten. Unter diesem Titel diskutiert die Sendung „Radiophilosophen“ am Montag, den 23. Januar 2017 die Frage, warum wir zwar von Neuem fasziniert sein können, aber meist die Veränderung scheuen. Die Veranstaltung von rbb kulturradio findet im Käthe Kollwitz Museum in Berlin statt. Auf dem Podium diskutieren Ute Frevert (Emotionsforscherin am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung) und Klaus Fichter (Innovationsforscher an der Universität Oldenburg) mit Monika van Bebber (Moderatorin) über notwendige Veränderungen, Change-Management, Ängste und Faszination vor Neuem und vielleicht auch der Frage, warum wir an die Arche Noah erst glauben, wenn es nicht mehr aufhört zu regnen.

Die Ausgabe der „Radiophilosophen“ ist in der Mediathek des rbb nachzuhören.


Neue Projekte gestartet

Mit Jahresbeginn startet das PIN-Team in zwei neue Projekte. Das vom Bundesumweltministerium geförderte Projekt Klima-LO beschäftigt sich mit der Entwicklung von Bildungsmodulen für Klimaanpassung in Lernenden Organisationen und wird gemeinsam mit der Hochschule Fresenius in Köln durchgeführt.

Darüberhinaus ist PIN am Verbundprojekt TEMPRO (Ganzheitliches Energiemanagement in professionellen Rechenzentren) beteiligt.

Gleichzeitig endete die Förderung der Geschäftsstelle von NIK am 31.12.2016. Im Rahmen von NIK laufen jedoch die Projekte EkaKorn sowie HanseKlima weiter und auch die Website bleibt bestehen.


StartGreen Award 2016 verliehen

Am 16. November 2016 wurden die Gewinner des StartGreen Award 2016 ausgezeichnet. Die Sieger setzten sich unter 155 Einreichungen durch. Der Preis würdigt innovative Ideen, die Vorbild sind für die Green Economy in Deutschland. Neben der Prämierung einzelner Projekte will der Wettbewerb  Start-ups, Gründungsförderer und Investoren miteinander vernetzen. Die diesjährigen Preisträger sind:

  • CAALA in der Kategorie Gründungskonzept
  • Creapaper in der Kategorie Start-ups
  • JPM Silicon GmbH in der Kategorie Junges Unternehmen
  • STIC Wirtschaftsfördergesellschaft MOL mbH in der Kategorie Gründungsförderakteure

Weitere Informationen über die Gewinner sowie die Preisverleihung unter www.start-green.net

Der Wettbewerb wurde im Rahmen des Vorhabens StartUp4Climate durch das Borderstep Institut für Nachhaltigkeit und Innovation initiiert. Unterstützt wird der StartGreen Award durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und die nationale Klimaschutzinitiative (NKI) als Fördermittelgeber für das Vorhaben StartUp4Climate.

 

 


Sustainable Entrepreneurship Research Award an apl. Prof. Klaus Fichter und Dr. Irina Tiemann

Für Ihre Einreichung "Requirements for sustainability-oriented business model developing" wurden die Autoren Klaus Fichter, Irina Tiemann, Florian Lüdecke-Freund (Universität Hamburg) sowie Henning Breuer (Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft Berlin) auf der Jahrestagung des Förderkreises  Gründungs-Forschung e.V. mit dem Sustainable Entrepreneurship Award ausgezeichnet. (Pressemitteilung)


Green Economy Gründungsmonitor 2015:
Green Economy nach dem Handel größtes Gründungsfeld in Deutschland

Der Green Economy Gründungsmonitor analysiert das langfristige Gründungsgeschehen in den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Kreislaufwirtschaft und weiteren Feldern der Green Economy Anfang September erscheint er nun in zweiter Auflage, herausgegeben vom Borderstep Institut Berlin in Zusammenarbeit mit der Universität Oldenburg.
Im Jahr 2014 waren 17,3% aller Gründungen in Deutschland diesen Bereichen zuzurechnen. Damit ist der Querschnittssektor Green Economy nach dem Handel mittlerweile das größte Gründungsfeld im Land. Mit einem Anteil von 86 Prozent im Energiesektor und 54 Prozent im Bausektor stellen grüne Gründungen 2014 wichtige Transformationsmotoren in einzelnen Wirtschaftssektoren dar. Im europäischen Vergleich nimmt Deutschland mit einem langfristigen Gründungsanteil von über 10 Prozent in den Bereichen Energiewende und Emissionsvermeidung eine führende Rolle ein.

Die aktuelle Ausgabe des Gründungsmonitors erhalten Sie hier.


Sustainable Business Canvas als Online-Tool

Das Online-Tool zum Sustainable Business Canvas ist ab sofort freigeschaltet!

Unter www.start-green.net/tools findet sich nun eine Eingabemaske, versehen mit zahlreichen "klassischen" und nachhaltigkeitsbezogenen Leitfragen, anhand derer das Geschäftsmodell erarbeitet werden kann. Über einen Link ist es möglich, eine Freigabeansicht mit Dritten zu teilen.

Zahlreiche Hintergrundinformationen, Videos und Praxistipps zur nachhaltigkeitsbezogenen Geschäftsmodellentwicklung ergänzen das Tool.

Flyer Sustainable Business Canvas (Download)

 

Aktuelle Publikationen

N. Bank, K. Fichter & M. Klofsten (2017): Sustainability-profiled incubators and securing the inflow of tenants - the case of Green Garage Berlin. in: Journal of Cleaner Production, 157 (2017), 76-83.

K. Fichter, J. Clausen (2016): Diffusion Dynamics of Sustainable Innovation - Insights on Diffusion Patterns Based on the Analysis of 100 Sustainable Product and Service Innovations. in: Journal of Innovation Management, 4, 2(2016), 30-67.