Medizinische Informatik

Inhalte

In der Debatte um die Gesundheitsversorgung in Deutschland ist derzeit ein Paradigmenwechsel zu beobachten. Wurde das Gesundheitswesen bisher vornehmlich als Kostenfaktor betrachtet, so wird seit einigen Jahren zunehmend erkannt, dass der Gesundheitssektor eine ausgesprochen positive Wachstums- und Beschäftigungsdynamik aufweist und zudem ein wichtiges Einsatzfeld gerade für High-Tech-Entwicklungen ist.

Wesentliche Einflussfaktoren für diese zu beobachtende Transformation vom Gesundheitswesen zum Zukunftsmarkt Gesundheit sind der demografische Wandel sowie ein in der Bevölkerung steigendes Gesundheitsbewusstsein. Speziell die zu erwartende Steigerung der Lebenserwartung und Alterung der Bevölkerung werden dazu führen, dass der Bedarf an Gesundheitsleistungen steigen wird. 

In der Vertiefungsrichtung werden den Studierenden die wesentlichen Strukturen des Gesundheitssektors und bedarfsgerechte Informations­technologien kennenlernen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf analytischen Informationssystemen und gesundheitsspezifischen Auswertungsverfahren, wie sie z.B. in der Versorgungsplanung, für Gesundheitsmarktanalysen, in der epidemiolo­gischen Forschung oder im Qualitätsmanagement eingesetzt werden. 

Mit der Vertiefungsrichtung Medizinische Informatik stellen Sie die Weichen auf ein zukunfts- und berufsorientiertes Studium und schaffen die Grundlage für eine informatikbezogene berufliche Tätigkeit im wachstumsorientierten Gesundheits­wesen.