Eingebettete Hardware-/Software-Systeme

Low Energy System Design

Modul: 3V + 1Ü

Nach Moore's Law verdoppelt sich die Zahl der auf einem Computerchip integrierbaren Transistoren alle zwei Jahre. Neue Schaltungen werden darüber hinaus mit immer größeren Geschwindigkeiten betrieben. Diese Entwicklung führt nicht nur zu der gewünschten Zunahme an verfügbarer Funktionalität, sondern auch zum Anstieg der elektrischen Leistungsaufnahme dieser Systeme.

Die Leistungsaufnahme integrierter Schaltungen ist aus zwei Blickwinkeln problematisch: Zum einen muss die Leistung dem System zugeführt, zum anderen die entstehende Wärme abgeführt werden. Eine erhöhte Leistungsaufnahme führt daher zu sinkenden Batterie- und Akkubetriebszeiten und erhöhten Energiekosten. Die Wärmeentwicklung von integrierten Schaltungen reduziert ihre Zuverlässigkeit und Lebensdauer. Die notwendigen Kühlungsmaßnahmen (Keramikgehäuse, Kühlkörper, Lüfter, etc.) erhöhen die Systemkosten.
Heutzutage ist es beim Entwurf eingebetteter Systeme notwendig, die Quellen von Verlustleistung und die Auswirkungen auf die Wärmeentwicklung zu kennen, um die Zuverlässigkeit und die Kosten im Betrieb berücksichtigen zu können.

Dieses Modul führt ein in die Themengebiete der Verlustleistungsabschätzung, sowie der Verlustleistungsoptimierung.

Die Studierenden

  • erwerben ein Verständnis der grundlegenden Verlustleistungsproblematik,
  • erwerben ein tieferes Verständnis des anforderungsgetriebenen Entwurfs eingebetteter Systeme,
  • erwerben Kenntnisse gängiger Verlustleistungsanalyse- und optimierungsmethoden,
  • sammeln praktische Erfahrungen im Umgang mit Entwurfs- und Analysewerkzeugen,
  • erwerben praktische Erfahrungen im verlustleistungsorientierten Entwurf.

Organisatorisches

Verantwortlich für die Vorlesung

Verantwortlich für die Übungen

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie in der Lernplattform der Universität Oldenburg.

 

Kontakt

Leitung:

Wissenschaftliche Mitarbeiter:

Sekretariat:

Escherweg 2
26121 Oldenburg 
Tel.: +49 441 9722-283
Fax: +49 441 9722-282