Eingebettete Hardware-/Software-Systeme

Forschung  

Bild

In Verbindung mit dem Forschungsbereich Eingebettete Systeme bei OFFIS sieht die Abteilung Eingebettete Hardware-/Software-Systeme ihre Kernkompetenz in der Bildung einer Brücke zwischen Informatik und Elektrotechnik als Wissenschaftsdisziplinen, die ihre jeweilige Anwendung schwerpunktmäßig in der Software- bzw. Hardwareentwicklung finden. In technischen Systemen tritt diese enge Verknüpfung zwischen Hardware und Software insbesondere bei sogenannten Eingebetteten Systemen auf.

Für die Qualität und Leistungsfähigkeit eines Systems ist seine Architektur maßgeblich. Deshalb kommt den ersten Phasen des Systementwurfs, namentlich der Systemspezifikation und der Architekturdefinition eine besondere Bedeutung zu. Leistungsfähige Werkzeuge für die Suche nach der optimalen Architektur sowie eine möglichst automatisierte Synthese der Architektur in eine Implementierung entscheiden mit über den wirtschaftlichen Erfolg. Zusammen mit dem FuE-Bereich Eingebettete Systeme bei OFFIS adressiert die Abteilung mit ihrer Forschung die Lücken, die momentan noch zwischen den einzelnen Abstraktionsebenen im Entwurfsprozess eingebetteter Systeme oder hinsichtlich der Optimierung auf verschiedene Entwurfsziele hin klaffen und versucht diese durch Konzepte, Sprachen und Softwarewerkzeuge zu überbrücken.

 

Kontakt

Leitung:

Wissenschaftliche Mitarbeiter:

Sekretariat:

Escherweg 2
26121 Oldenburg 
Tel.: +49 441 9722-283
Fax: +49 441 9722-282