Informationen für (zukünftige) Internationale Promovierende

Im deutschen Hochschulsystem wird mittlerweile in sehr vielen Fällen innerhalb eines Promotionsprogramms oder -studiums promoviert, viele Doktorandinnen und Doktoranden promovieren jedoch auch individuell ohne Einbindung in eine strukturierte Form der Promotionsphase, was dem traditionellen deutschen Modell entspricht.

Zudem wird eine Promotion in Deutschland in den meisten Fällen über eine Anstellung als Teil des wissenschaftlichen Personals der Betreuerin oder des Betreuers oder mithilfe eines Stipendiums finanziert. Besteht Interesse an einer Promotion in Deutschland, sollten Sie daher geeignete Stellenanzeigen und Anzeigen für Stipendien beobachten. Zudem ist es an deutschen Hochschulen üblich, dass Promotionsinteressierte bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt mit einer möglichen Betreuungsperson aus dem jeweiligen Feld in Kontakt treten.

Zu welchem Zeitpunkt Promovierende sich immatrikulieren müssen, hängt von der jeweiligen Dsiziplin/dem jeweiligen Promotionsprogramm ab. Eine Immatrikulation bereits zu Beginn der Promotions ist jedoch empfehlenswert, auch bezüglich des Versicherungsschutzes.

Promotionen können an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg im Allgemeinen sowohl in Deutsch als auch in Englisch verfasst werden. Für fachspezifische Informationen zu Fragen der Annahme als Doktorand, zur Immatrikulation, zur Zulassung und zu weiteren Details des Promotionsprozesses konsultieren Sie bitte die jeweilige Promotionsordnung und in Zweifelsfällen den zuständigen Promotionsausschuss.

Services für internationale Promovierende

In der Anfangsphase ihres Aufenthalts können internationale Promovierende Unterstützung von den PhD Tutors erhalten, die zudem abwechslungsreiche Veranstaltungen mit dem Ziel der Vernetzung, des Informationsaustauschs sowie Landeskunde, Spaß und Unterhaltung organisieren, z.B. den Internationalen Stammtisch. Das PhD-Tutorenprogramm ist ein gemeinsames Programm von Graduiertenakademie, den Graduiertenschulen Oltech und 3GO sowie dem International Student Office, das im Rahmen der DAAD-Doktorandenförderung eingeworben wurde.

Für internationale Promovierende der Fakultäten V und VI veranstaltet die Graduiertenschule Oltech zudem einen Welcome Workshop.

Das International Relations Office bietet weitere Informationen für internationale Mitarbeiter sowie einen regelmäßigen International Lunch an.

Deutschkurse

Die Deutschkurse am Sprachenzentrum der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg stehen selbstverständlich auch internationalen Promovierenden, Post-Docs und Gastwissenschaftler/innen offen. Das Kursangebot reicht von semesterbegleitenden Deutschkursen (A1.1-B2.2) über Themenkurse (z. B. Deutsch für Naturwissenschaftler/innen, Kreatives Schreiben, Lektürekurs und Wissenschaftliches Arbeiten) bis hin zu Intensivkursen (A1.1, A2.1 und B1.1) in den Semesterferien.

Wer immatrikuliert ist, kann kostenlos teilnehmen. Alle anderen müssen eine geringe Kursgebühr bezahlen. Davon ausgenommen sind die Intensivkurse. Hier beträgt die Kursgebühr 250 Euro für alle. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Deutschbereichs am Sprachenzentrums. Gerne beantworten wir Ihre Anfrage auch per E-Mail unter: deutschkurse(at)uni-oldenburg.de

Deutschkurse können auch an der Volkshochschule Oldenburg sowie beim Goethe-Institut belegt werden. Die Deutsch-Uni Online bietet zudem Online-Deutschkurse an.

Die Anmeldungzu den aktuellen Kursen des Sprachenzentrums erfolgt in der Regel über Stud.IP oder per E-Mail. Für die Teilnahme an Sprachkursen in Englisch, Deutsch, Französisch und Spanisch muss ein Einstufungstest abgelegt werden. Termine finden sich auf der Website des Sprachenzentrums.
Bitte beachten Sie, dass für die Englisch for Research Purposes Kurse, die über das Programm english+ der Graduiertenakademie angeboten werden, kein Einstufungstest notwendig ist.

 

PhD Tutors

In der Anfangsphase ihres Aufenthalts können internationale Promovierende Unterstützung von den PhD Tutors erhalten.

Darüber hinaus bieten die Uni-Lotsen der Carl von Ossietzky Universität an jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat eine International Coffee Hour an.

Formalia

Weitere Informationen zur Planung Ihres Aufenthalts an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg finden Sie auf den Seiten des International Relations Office (IRO).

Sollten Sie als Mitarbeiter der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg an der Universität promovieren und zu diesem Zweck ein Visum beantragen, empfehlen wir, den Arbeitsvertrag bereits bei dem ersten Antrag für ein Visum in Ihrem Heimatland vorzulegen. Ein Wechsel von einem Studien- zu einem Arbeitsvisum zu einem späteren Zeitpunkt ist nicht ohne weiteres möglich.